Hilfe! Kopfschmerzen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mell25 06.09.08 - 13:27 Uhr

Hallo,
hab ne ganz furchtbare Nacht hinter mir. Ich hatte sehr starke Kopfschmerzen, so das ich mich sogar mehrmals übergeben musste... Was kann ich denn gegen die Kopfschmerzen nehmen? Hab gelesen Paracetamol geht, aber das wollte die in der Apotheke heute morgen net raus rücken. Ich dürfte garnix machen. Noch so ne Nacht und ich dreh durch....
Kann mir jemand helfen?
Grüße Melanie
13+5

Beitrag von mellody79 06.09.08 - 13:30 Uhr

Lass dich erstmal #liebdrueck
Das ist richtig mies, hab ich auch schon gehabt. ich hab gehört, dass man Paracetamol in Maßen nehmen darf, ich hab mich allerdings nicht getraut und mich mit nen feuchten Waschlappen auf der Stirn auf die Couch gelegt...
Halte dir die Daumen, dass es schnell vorübergeht. Vielleicht fragst du nochmal in einer anderen Apotheke, wenn es gar nicht so geht...
Ganz lg
Mellody

Beitrag von jennif 06.09.08 - 13:32 Uhr

Hi!
Also mein FA hat mir auch gesagt, dass man Paracetamol ruhigen Gewissens nehmen kann, falls mal was wäre! der ansonsten versuchs mal mit Globuli, die sin rein homöopathisch! Was auch gut hilft: Japanisches Heilpflanzenöl (minzöl) auf die schläfen einmassieren...
Gute Besserung!

LG Jasmin

Beitrag von bokatis 06.09.08 - 13:39 Uhr

Also, man darf wenn, dann Paracetamol in geringer Dosierung nehmen. Würde im Notfall eine halbe nehmen. Allerdings sagt auch mein Hausarzt, lieber gar nichts einnehmen, das ist am sichersten, man wüßte ja nie usw.....

Kann dir noch einen Tipp geben, besorg dir in der Drogerie Minzöl. Das auf die Schläfen und nen kalten Waschlappen im abgedunkelten Zimmer hilft schonmal ein wenig bei Migräneanfällen.....

Grüße
Kristina

Beitrag von mell25 06.09.08 - 13:48 Uhr

Danke für eure Tipps :-)
Geh nachher nochmal zu ner Apotheke. Würd ja auch net so gerne was starkes nehmen. Mal sehn was die mir geben. Nehm auch Minzöl. Hauptsache das Hämmern hört auf.
Danke
Grüße Melanie

Beitrag von knulle12000 06.09.08 - 14:02 Uhr

Hallo Melanie,

ich habe während meinen Schwangerschaften immer bei Kopfschmerzen Cola mit Zitrone getrunken. Das hat ein bisschen geholfen. Ging zwar nicht ganz weg aber auf jeden Fall besser. Habe auf ein Glas Cola eine halbe- bis ganze Zitrone rein gepresst.

Gute Besserung

Beitrag von jes.me84 06.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo Melanie,

also ich hatte jetzt wochenlang Kopfschmerzen,
was ich mache:

2 mal am Tag ne Brausetablette Magnesium, dann hab ich mir
das Schüssler Salz ( homopatisch) Nr. 7 gekauft,
man sagt dazu auch die heiße sieben, man nimmt eine normale Tasse mit heißem Wasser und löst 10 Tab. auf(nur mit Plastiklöffel umnrühren), dann schückchenweisse austrinken.
und habe mir im Rossmann noch für 6 € einen Tiger balsam geholt und auf die Schäfe und den Nacken damit massiert, muss sagen mein läsiges Kopfweh ist weg.Aber bitte erwarte nicht das es sofort weggeht, musst schon mal ne halbe std. warten.

Hoffe ich konnte helfen.

Lg
Jessy+ Babygirl

Beitrag von suenneli 06.09.08 - 15:04 Uhr

Hallo Melanie

Ach du Arme! #liebdrueck

Hier ein paar Tipps:

Diese Dinge hat eine Frau geschrieben, die anscheinend in allen Schwangerschaften extrem mit Migräne/Kopfschmerzen zu kämpfen hatte.

-Pfefferminzöl bzw. Heilpflanzenöl auf Stirn, Nacken, Schläfen
-sehr viel (!!) frische Luft; auch in der Wohnung, lieber -sehr warm anziehen, Heizung aus und Fenster auf !!
-möglichst kein Coffein (Kaffee, Cola, etc.), wenn ich schmerzfrei war
-große Mengen starken Kaffees, Cola gläserweise, wenn die Kopfschmerzen da waren
-sehr heiß duschen und den Massagestrahl der Dusche minutenlang auf den Nacken prasseln lassen
-im Sitzen schlafen; am besten im Sessel; beim Hinlegen wurden die Schmerzen schlimmer
dabei eine Rolle in den Nacken und eine Handtuch zusammengerollt fest um den Kopf (über die Augen) wickeln
-Wohnung so weit wie es geht verdunkeln bzw. mit Sonnenbrille herumlaufen, auch wenn es merkwürdig aussieht (ihr habt sie Schmerzen - nicht die anderen!)
-ab und zu kann man ein Zäpfchen Paracetamol 1000mg nehmen (ARZT FRAGEN!!!) (kein Aspirin, da dies das Blut verdünnt!)
bei meiner jetzigen Schwangerschaft habe ich Akupunktur gemacht, zu Beginn 3 mal pro Woche, dann in immer größeren Abständen. Es hat manchmal sehr gut geholfen, manchmal weniger gut, aber es war in jedem Fall eine enorme Erleichterung!!

Gute Besserung und eine schöne Kugelzeit
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & #ei29.SSW

Beitrag von mell25 07.09.08 - 10:54 Uhr

Danke!
Das sind ja ne Menge Tipps. Werd ich mal kucken was bei mir am besten hilft.
Liebe Grüße
Melanie