Wieviel trinkt ihr pro Tag???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von christina1212 06.09.08 - 14:17 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ab Montag in der 21. SSW.
Habe seit der 18. mit etwas Wasser in den Beinen zu kämpfen, was aber besser wird, sobald ich nicht in der Arbeit bin. (sitze bis zu 6 Stunden)

Ich trinke immer viel zu wenig. Muss mir das Wasser direkt runterzwingen.
Schaffe im Höchstfall um die 2 Liter am Tag. Das ist aber wirklich Ausnahme.

Wieviel trinkt ihr am Tag und vor allem, wie macht ihr das??? ;-)

LG
Christina

Beitrag von dreammaus87 06.09.08 - 14:21 Uhr

Hey,

also ich habe ein regelrechtes zuviel Trinkverbot bekommen...Ich habe eine Zeit lang super viel getrunken 4-5 L am Tag hatte auch Ödeme in den Beinen davon gehabt..Nun trinke ich auch 2-3 L am Tag ...Nur wenn du nicht mehr schaffst zwinge Dich nicht dazu das ist auch nicht gut...

lG, Tanja

Beitrag von katharina7 06.09.08 - 14:23 Uhr

hallo,
2l sind doch schon mal gut, als ich gearbeitet habe, hatte ich wenig zeit zum trinken, da war ich froh 2l zu schaffen und jetzt wo ich zu hause bin schaffe ich 2-3l.
und wgen deinen einlagerungen in den füßen, wenn du nach hause kommst lege immer deine beine für ne halbe stunde oder mehr hoch und auch zwischendurch wenn du zeit hast

Beitrag von kamelefant 06.09.08 - 14:23 Uhr

Stell dir ein Glas mit großer Öffnung auf den Tisch, das immer gefüllt ist, dann trinkt man automatisch mehr.:-)
2 Liter am Tag solltens schon sein...

Beitrag von sphinx0000000000 06.09.08 - 14:38 Uhr

hallo christina,

oh, wie kenne ich dieses problem. ich bin eigentlich ein reiner dursttrinker und trinke daher viel zu wenig. und über 2 l am tag würde ich mich wirklich freuen.

klar, an manchen tagen schaffe ich das. und wenn es bald wieder schlechteres wetter gibt, trinke ich wieder 1 l tee am tag. und dann versuche ich noch wasser dazu zu trinken. aber stilles. naja, und 0,2 l nehme ich ja schon mit der magnesiumbrausetablette zu mir.

aber es ist ein tgl. kampf, auf genug flüssigkeit zu kommen.

lg, silke.

ps: bisher war mein urin in ordnung. mein arzt hat noch nichts gesagt.

Beitrag von vanillie 06.09.08 - 14:52 Uhr

hi christina,

also, ich habs da zum glück einfach - wegen chronischer blasenentzündungen vor ein paar jahren hab ich mir angewöhnen müssen, sehr viel zu trinken. vorher war ich ein fauler trinker, vielleicht 1-2 liter am tag. jetzt trinke ich 6-9 liter am tag und musste mich schon untersuchen lassen, ob das für meinen körper noch gesund ist. ist aber alles ok, hab jetzt halt nur schneller durst als vorher. ich trinke immer direkt aus einer 1.5-liter-flasche, nie aus dem glas - wenn man direkt aus der flasche trinkt, siehts nicht soviel aus... ;)

ganz liebe grüße,
vanillie

Beitrag von struppi. 06.09.08 - 17:07 Uhr

Viel trinken, also richtig viel, so wie du es tust, ist nicht immer gesund:

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,564492,00.html

Und 6-9 Liter tgl. sind eigentlich schon pathologisch. Ich hoffe, du gehst regelmäßig zum Doc und lässt das überprüfen?

lg
Struppi