Ich gebs auf!!! Achtung Jammerpost lang

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nutella13 06.09.08 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner ist heute 5 Wochen alt. Als ich noch im KH war (Kaiserschnitt), wurde festgestellt, dass ich zuwenig Milch habe.

Nachdem ich nun die letzten 4 Wochen vergeblich alles mögliche versucht habe, die Milchmenge zu steigern: viel trinken, Stilltee, Malzkaffee, abpumpen, Hühnerbrühe, Bockshornkleesamen, Milchbildungskugeln, viel anlegen
bin ich nun am Ende.
Die Milchmenge ist unverändert: beim Stillen, kommt 2-3 Min was und das wars dann. Mein Kleiner mag dann auch nimmer. Bei Abpumpen kam ich immer auf ca. 30 ml, wenn überhaupt.

Heute habe ich die Babywaage in die Apotheke zurückgebracht.
Werde nun, wenn er Hunger hat, erst stillen soviel da ist und dann zufüttern, bis das Kind zufrieden ist. Für ihn ist das ständige Anlegen auch eine Quälerei. Mag sein, dass oft Anlegen und Flasche das Beste ist, um die Milchproduktion zu steigern, aber in der Praxis, sieht das etwas anders aus. Man kann das Kind nicht hungern lassen und quälen.

Liebe Grüsse

Beitrag von micnic0705 06.09.08 - 14:30 Uhr

Hallo,

mir ging es genauso. Ich Wochenbett und die ersten vier Wochen hat alles super geklappt.

Dann hatte ich plötzlich immer weniger satt, der Kleine war dann nur am weinen. Habe ihn drei Wochen lang stündlich bis halbstündlich angelegt, Akkupunktur bekommen, Tee getrunken, Karamalz getrunken, Rivella-Sprudel getrunken etc...

Kam aber immer nur max. 25 ml pro Seite (lt. Gewicht vom Baby nach dem anlegen).
Irgendwann bin ich dann nur noch am Stock gegangen und auch die Hebamme meinte dann, dass es wohl keinen Wert mehr habe.

Hatte zwar noch lange Zeit ein schlechtes Gewissen, aber Mika-Finn ist topfit und er hat das Fläschchen gerne getrunken.

Du hast es versucht, es hat nicht geklappt, so what!

LG Nicole

Beitrag von melli-4 06.09.08 - 14:31 Uhr

Hallo,
ich kann Dich ein wenig verstehen, aber der Anfang ist halt immer sehr schwer. Hoffentlich bereutst Du es nicht.
Probiere doch mal eine Stillberaterin aufzusuchen, die können immer helfen!
LG Melli

Beitrag von micnic0705 06.09.08 - 15:34 Uhr

Hallo,

also ich hatte eine Hebi, die auch Stillberaterin ist.
Aber auch sie meinte, dass die Milch bei mir wohl nicht ausreichen wird, um den Kleinen komplett ohne Flasche zu sättigen.

Immer helfen können Stillberaterinnen also auch nicht!

LG Nicole

Beitrag von cockiestar 06.09.08 - 15:51 Uhr

klar ist es schade wenn es mit dem stillen nicht klappt...aber zum stress soll es ja auch nicht werden..mir ging es mit meiner ersten tochter genau wie dir und ich habe mich gequaelt und alles ausprobiert...aber glaube mir...mit der flasche werden die kids auch gross...und du bist weniger gestresst und wenn du ruhiger bist ist es die motte auch..also..warum unnoetig stress machen....du bist deswegen keine schlechtere mutter..schliesslich hast du alles probiert und so wie du schon schreibst..selbst eine stillberaterin kann keine milch herbei zauber wo keine ist..!

Beitrag von micnic0705 06.09.08 - 19:20 Uhr

Hallo,

so sehe ich es auch. Hat halt nicht geklappt, aber das verstehen einige nicht immer. Wenn man mal über Wochen stündlich bzw. halbstündlich anlegt, Tag wie Nacht, dann will man einfach irgendwann nicht mehr.

Meiner ist auch mit Flasche fit, alles andere wäre nur noch Krampf und Quälerei gewesen.

LG Nicole

Beitrag von nutella13 06.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo,

ich will ja nicht abstillen. Werde aber auch nicht mehr krampfhaft versuchen, die Milchproduktion anzuregen. Es wird einfach nicht mehr.

Ich werde stillen und dann zufüttern.

Ich habe auch schon mit einer Stillberaterin gesprochen. Geholfen hats nicht.

LG