Stammbuch mit ins KH???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mille82 06.09.08 - 15:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

stimmt es das man zur Geburt das Familienstammbucch mitnehmen muss???Bei meiner Tochter war das nit so (allerdings waren mein Mann und ich noch nicht verheiratet und ist fünf Jahre her).Meine Freundin meinte wir müssten das mitnehmen aber ich wüsste nicht wofür?????
Und was nehmt ihr sonst noch mit ins KH???

Lg Sabrina

Beitrag von saskia33 06.09.08 - 15:40 Uhr

Wenn ihr verheiratet seit reicht das Stammbuch +Ausweis ;-)


lg sas

Beitrag von saskia33 06.09.08 - 15:40 Uhr

http://www.urbia.de/services/kliniktasche/

lg

Beitrag von kajatw 06.09.08 - 15:42 Uhr

Hallo,
wir müssen das Stammbuch nicht mitnehmen. Aber wir können den Kleinen gleich nach der Geburt bei der Krankenhaus-Anmeldung in das Stammbuch eintragen lassen, sparen uns also die Fahrt zum Standesamt. Darum liegt es bereits in meiner Kliniktasche. Sonst: Mutterpass, Krankenkassenkarte, Geld für Telefon, Handy. Da ich ambulant entbinden will nur noch eine Garnitur Kleidung für mich und zwei für den Kleinen in verschiedenen Größen: Body, Söckchen, Strampler, Jacke, Decke. Maxi-Cosi ist bereits im Wagen montiert.
Windeln für den Kleinen sowie Handtücher, Binden und Einmal-Höschen für mich gibt es im Krankenhaus. Müsli-Riegel werde ich noch einpacken, Wasser haben die im Kreissaal. Diesmal ist meine Tasche viel kleiner als beim ersten Kind...
LG, Kaja.

Beitrag von gussymaus 06.09.08 - 16:33 Uhr

braucht man um die geburt zu melden.
bei verheirateten paaren nimmt man stammbuch und ausweis mit, bei unverheirateten geburtsurkunden der eltern und ausweis. aber beides nicht da behalten sondern möglichst einem angehörigen wieder mitgeben, damit es nicht weg kommt.

an papieren sonst natürlöich mutterpass und versichertenkarte... aber das wars dann auch..