...komme grade aus dem krankenhaus...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kasiru 06.09.08 - 16:29 Uhr

muss das nun erst mal loswerden... nachdem ich am donnerstag abend wegen stechen in der rechten bauchhälfte beim arzt war wegen blinddarmverdacht (das stechen hatte ich schon seit 6 tagen) hat der mich weiter zu meiner FÄ geschickt. sie hat dann freitagmorgen eine über 5 cm große, stark eingeblutete, dünnwandige zyste am rechten eierstock entdeckt mit der emprehlung, sofort ins KH zu gehen und sie operieren zu lassen, da es sonst sehr gefährlich werden kann (wenn sie sich verdreht oder platzt). ich also sofort ins KH und nachdem die mich aufgeklärt hatten, dass evtl. mein eierstock entfernt werden musste, war mir eh schon alles egal, weil es ja gemacht werden musste. nach ner hammer-narkose und einer sehr schmerzhaften nacht bin ich nun wieder zuhause. die zyste wurde mit bauchspiegelung entfernt und ich habe nun drei schnitte am bauch. zum glück war sonst alles prima, aber es schmerzt immer noch tierisch und ich bin irgendwie sehr deprimiert.....
wobei ich auch sagen muss, dass der KIWU jetzt erst mal zweitrangig ist, und ich erst mal wieder auf die beine kommen will. die zyste ist wohl durch absetzen der pille innerhalb weniger wochen entstanden. werde jetzt auch öfter zur kontrolle zum FA gehen....
so, musste das jetzt nurmal loswerden, und schnell wieder hinlegen (deswegen auch erst später antworten) weils noch so weh tut.
danke fürs zuhören und sorry fürs #bla

kasiru#schmoll

Beitrag von tykat 06.09.08 - 16:35 Uhr

Oh Mann, was für ein schreck!Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, konnte der Eileiter gerettet werden,oder?
Dann wünsche ich Dir mal gute Besserung und dass Du schnell wieder auf die Beine kommst!!#kleeHatte übrigens auch letzte Woche eine BS mit AS und Endo-Entfernung und mir geht es wieder blendend!
Also, gute Besserung!#blume

Beitrag von kasiru 06.09.08 - 16:45 Uhr

ja zum glück konnte er gerettet werden.... aber ein schreck war das ganze schon und schmerzen habe ich auch sehr... aber denke jetzt habe ich das schlimmste hinter mir....
schön, dass es dir wieder gut geht :-)

Beitrag von rottilove 06.09.08 - 16:50 Uhr

Na da hast Du ja noch Glück im Unglück gehabt.

Gönn Die jetzt erst mal ein bisschen Ruhe, dann kommst Du auch schnell wieder auf die Beine

Beitrag von kasiru 06.09.08 - 16:53 Uhr

...bleibt mir ja auch nix anderes übrig mit den schmerzen und den narben ....
aber bin auch froh, dass das ganze nochmal glimpflich abgelaufen ist...

Beitrag von lipgloss1 06.09.08 - 16:53 Uhr

hi deine ES konnte aber geredet werden oder???

RUH DICH AUS.....

Du hast echt glück.... freu dich

Beitrag von kasiru 06.09.08 - 16:56 Uhr

ja konnten sie zum glück... ich meine nur jetzt idt mir erst mal meine eigene gesundheit wichtig. ich will, dass alles gut verheilt und nachher ich auch trotzdem ganz normal kinder bekommen kann. das ganze kam so plötzlich und hat mich schon ziemlich mitgenommen, zumal ich das alles ganz alleine entscheiden musste und niemand bei mir war.