30.SSW! Übelkeit! Warum? Was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pocahontas82 06.09.08 - 16:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit Mittwoch ging´s mir gar nicht gut (hatte auch hier gepostet). Ich hatte ziemlich starke Rücken- und Seitenschmerzen, Übelkeit und Schwindel.
Wir waren dann abends im KH um nachsehen zu lassen und da stellte sich raus, dass ich ne beginnende Nierenbeckenentzündung hab.
Ich bekam dann ein Rezept für ein Antiobiotikum. Gestern ging´s mir dann schon seit früh morgens hundeelend. Mir war extrem schlecht und schwindelig.

Mittags sind wir dann nochmal ins KH, da ich dachte, dass es vielleicht Nebenwirkungen vom Antiobiotika seien. Da die Ärztin das dort aber nicht so einfach sagen konnte, beschloss sie, dass ich da bleiben sollte, zur Beobachtung und um mir Flüssigkeit zu verabreichen.

Jetzt war ich also seit gestern mittag bis heute vormittag im KH und hab dort eine Infusion mit etwas Vomex für die Übelkeit bekommen. Mir gings dann auch wieder richtig gut, auch die Nacht war gar kein Problem.

Jetzt bin ich wieder seit 11.00 Uhr zu Hause und bis eben gings mir sehr gut. Allerdings ist mir jetzt grade schon wieder ziemlich übel:-(.

Die Antiobiotika Einnahme ist seit gestern beendet und eine Gestose wurde vom KH auch ausgeschlossen, also kann ich ja in soweit beruhigt sein..!

Aber woher kommt denn jetzt diese andauernde Übelkeit? Ich hatte bisher in meiner SS überhaupt keine Probleme damit, mir war bisher noch nie übel.

Habt ihr eine Idee, woher das kommt? Könnte das an der Lage vom Kleinen liegen? Er liegt mit dem Kopf nach unten und mit den Füßchen nach oben, ich merke ihn dauernd direkt unter meinen Rippen treten.
Könnte es sein, dass er mir ständig in den Magen tritt#kratz?

Und könnt ihr mir vielleicht sagen, was ich gegen diese besch.. Übelkeit machen kann??

Sorry, für das super lange #bla.....!!!

LG
pocahontas (29+0)

Beitrag von cutegirl333 06.09.08 - 17:04 Uhr

Hi Du,

bin erst am Anfang der Schwangerschaft.
Aber mir ist auch oft übel.
Versuchs vielleicht mal mit nem Glas Cola - wirkt Wunder.
Oder immer eine Kleinigkeit essen.

LG und gute Besserung
Steffi

Beitrag von hasi.1981 06.09.08 - 17:35 Uhr

Bin in der 28 SSW und mir gehts genauso. In der ersten Schwangerschaft hatte ich nur am Anfang Übelkeit und Erbrechen und jetzt gerade andersrum. Woran das liegt? Keine Ahnung, aber mein 2. Zwerg ist im Bauch auch viel aktiver als meine erste. Vielleicht drückt es ständig auf den Magen? Bei mir hilft auf Cola und Milch. Probiers mal aus oder frag den FA nach Vomex.