eine wunderschöne Affäre-ich bin glücklich

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von zückerchen 06.09.08 - 16:44 Uhr

Seit knapp 3 Mo. habe ich eine wundervolle Affäre mit einem älteren verh. Mann. Ich selbst bin auch verheiratet. Es war von anfang an klar, unsere Zweitbeziehung soll was besonderes werden und so wurde es auch. Wir erleben soviel schönes, die Zeit mit ihm ist einfach wunderbar und ich sehe ihn sehr gerne an meiner Seite. Unsere Beziehung ist mit Liebe und Harmonie gekennzeichnet und er weiss zu gut mit mir umzugehen, denn ein einfacher Mensch bin ich auf keinen Fall.
Nun warum haben wir uns gesucht und gefunden? Er ist seit 25 Jahren mit seiner Frau zusammen davon seit 11 J. verheiratet, Kinder haben sie keine. Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Mann zusammen und eigentlich haben wir eine sehr schöne Ehe, leider ohne Kinder.
Am Anfang hatte ich ein wenig Bedanken da er schon deutlich älter ist als ich, nämlich mitte 40 und ich mitte 20. (Optisch passen wir super zusammen, er sieht deutlich jünger aus, ist ein metrosexueller Mann:-)) Auch Beruflich kann ich ihm noch lange nicht das Wasser reichen, er ist ein hochintelligenter Professor und hat in seinem Leben sehr viel erreicht.
Wir sehen uns fast jede Woche einmal. Einmal im Monat übernachten wir zusammen in einem Hotel. Es ist alles so traumhaft und bis jetzt fällt nichts auf, weil wir alles fast zu 100% planen.
Wir merken, die Gefühle werden immer mehr und ja wir haben uns verliebt und haben vor diese Bindung lange aufrecht zu erhalten. Als ich ihm einmal schrieb, das wir irgendwann rational und vernunftorientiert handeln müssen schrieb er zurück: Niemals, mein Schatz, wird sich meine Vernunft gegen mein Herz wenden, denn beide bilden - in deinem Namen - eine unzerbrechliche Einheit. Neben seiner Ehe hat er schon eine 5 j. Affäre hinter sich und das was wir in den 3 Monaten miteinander erleben, ist mit nichts zu vergleichen, er fühlt sich zu mir auf eine unendlich fürsorgliche Weise hingezogen, das sind seine Worte. Auf dem Weg zu mir wurde er geblizt und er meinte, falls ihm die Führerschein weggenommen wird, läuft er zu mir.) Also ihr merkt es ist keine übliche Affäre und es geht hier primär nicht um den Sex, wobei er auch gigantisch ist....
Letze Woche waren wir zusammen in Wien, haben wunderschöne Woche dort verbracht, wir liebten uns so innig...
Wir wissen beide nicht, wo uns der Weg hinführt, im Augenblick sind wir nur überglücklich und planen den nächsten Urlaub zusammen. Auch übelegen wir uns, ob wir zu viert mal Essen gehen sollten, damit auch unsere Partner sich kennenlernen. Wir würden dann nur sagen, daß ich ihn in der Arbeit (beruflich) kennengelernt habe, er war bei mir in der Bahandlung und uns verbindet ein gemeinsames Hobby....was ja auch stimmt. Wie findet ihr die Idee? Man müsste sich dann nicht mehr "nur noch" heimlich treffen...
Wenn ich ihn nicht sehe, fehlt er mir ungemein und ich merke, er bedeutet mir sehr viel. Keine Ahnung wie ich mit der Situation auf Dauer umgehen werde...Er schließt im Leben nichts aus und möchte sehr viel mit mir erleben. Nächste Woche bestellt er sehr aussergewöhnliche Ringe für uns, die ich zufällig entdeckt habe. Er war begeistert und wir möchten diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue tragen. Eigentlich Paradox, wenn man bedenkt, dass wir beide verheiratet sind.


Hat jemand Erfahrung mit sowas? Wie findet ihr diese schöne Zweitbeziehung?

Es wäre schön, wenn wir sachlich miteinander diskutieren könnten.

Liebe Grüße

Beitrag von yvivonni 06.09.08 - 16:52 Uhr

Sorry, aber ich konnte es nicht ganz lesen, habe nur gelesen er bescheißt seine Frau und du deinen Mann.

Für mich das Hinterletzte.

Ist das ein tolles gefühl beziehungen kaputt zu machen?

Beitrag von k.chen 06.09.08 - 17:06 Uhr

>>>wir möchten diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue tragen<<< #schock

Merkst du eigentlich noch, was du da schreibst?

Das Wort "Treue" wird, auf deiner Tastatur getippt, geradezu entweiht!

Was erzählst du eigentlich deinem bemitleidenswerten Ehemann, wo der neue Ring herkommt? #kratz

Beitrag von 221170 06.09.08 - 17:18 Uhr

Sachlich und wohlwollend:

Das Geschwafel könnte aus eine Pilcher Schmonzette stammen.

"Bilden in deinem Namen eine unzerbrechliche Einheit", ich frage mich aus welcher Schnulze er das abgepinnt hat.

Ich finde eure schöne Zweitbeziehung zum erbrechen, nicht nur wegen des Gesülzes.
Ihr betrügt eure Partner auf das gemeinste, da nützt alles schönreden nichts.
Wenn er so ein doller Hecht ist, dann macht doch Nägel mit Köpfen und trennt euch von euren Partnern, dann könnt ihr ohne Lug und Betrug eurem "Und ewig rauschen die Wälder" Leben frönen.

Nebenher:
Wenn er schon mal eine Äffäre hatte, die über 5 Jahre ging...und die wahrscheinlich auch so wunderbar war wie die jetzige, das würde mir dann schon zu denken geben.

G.
22

Beitrag von daskleinefrauchen 06.09.08 - 18:19 Uhr

Sachlich und wohlwollend!!

Mir treibt es die Galle in die Speiseröhre wenn ich so einen Rotz lese!:-[
Du bescheißt Deinen Mann,er bescheißt seine Frau-wahrlich eine super Einheit die Ihr da bildet #klatsch#klatsch#klatsch#klatsch
Weisst Du eigentlich was das Wort Treue bedeutet?

Beitrag von stemirie 06.09.08 - 18:33 Uhr

Du möchtest ein Treffen zu viert, damit Eure Partner sich kennenlernen???????#schock#schock#schock#schock

Spätestens hier, war ich mir sicher dass es sich nur um einen Fake handeln kann!!! Falls nicht, dann ist meine Meinung dazu diese:

Die Tatsache dass Du eine Affäre hast, ist Deine Sache.....und Du bist ja nicht alleine, es ist kaum zu glauben wieviele liierte Menschen diese Form von Lebenskonzept für sich entdeckt haben. Allerdings sollte man dann auch einigermaßen intelligent damit umgehen. Genieß es und fertig und setz nicht irgendwelche provokativen Beiträge in ein Forum!!

Beitrag von zueckerchen08 06.09.08 - 19:49 Uhr

Ja das möchten wir, denke damit schafft man sich mehr Freiheiten, verständlich, oder?


Richtig, es wird überall betrogen und belogen. Die super Ehe schlecht hin gibts sehr selten. Und ja in einem gebe ich Dir recht, ich sollte das alles genießen und mir weniger darüber den Kopf zerbrechen, was daraus wird. Allerdings denke ich, wir gehen mit der Thematik sehr behutsam bzw. "intelligent" um.

Beitrag von stemirie 06.09.08 - 19:58 Uhr

Hast Du Dich jetzt schnell neu angemeldet??? #kratz

Es wird nicht ÜBERALL belogen und betrogen. Bei Vielen, aber nicht überall!!!

Ansonsten kann ich Dir nur den Tipp geben:
Bring Traumwelt und Realität nicht durcheinander!! :-p:-p

Beitrag von zueckerchen08 06.09.08 - 20:58 Uhr

ja das habe ich schnell gemacht;-)

eben bei vielen...bei sehr vielen sogar.

Super Tipp! Hatte nie was anderes vor.

Beitrag von elli799 06.09.08 - 20:00 Uhr

ihr seid beide einfach nur dumm!

Sorry, aber mit platzt der Kragen wenn ich soviel Mist lese!

Beitrag von zueckerchen08 06.09.08 - 21:00 Uhr

Du bist nicht gezwungen zu lesen!

Beitrag von okisengelchen 06.09.08 - 21:21 Uhr

Du meine Güte,warum um Himmelswillen bist Du verheiratet???

Ich verstehe solche Menschen wie Euch nicht...Warum muß man,wenn man verheiratet oder vergeben ist, eine Affaire haben??Wenn man sich nicht wohlfühlt oder gelangweilt ist in der Beziehung,kann man sich doch trennen und dann ungebunden durch die Gegend...

Ich finde es unmöglich den jeweiligen Partner dermaßen zu bescheißen und nach dem Treffen mit den Anderen zu dem Ehepartner ins Bett zu kriechen....Pfui!

Wenn ihr es wirklich ernst meint,trennt Euch,aber so finde ich das echt unter aller Sau....

Und auch noch Ringe kaufen zu wollen und sie gemeinsam mit dem Ehering zu tragen..ohne Worte..man kann kaum glauben,was Du da schreibst..

Mit Intelligenz hat das alles nichts zu tun..

Und ich lebe eine Super-Ehe,was mal passieren wird,weiß Keiner,aber ich würde meinen Mann niemals so bescheißen..

G.

Beitrag von doctor-avalanche. 07.09.08 - 13:02 Uhr

"Richtig, es wird überall betrogen und belogen. Die super Ehe schlecht hin gibts sehr selten. Und ja in einem gebe ich Dir recht, ich sollte das alles genießen und mir weniger darüber den Kopf zerbrechen, was daraus wird."

Das ist dummes Zeug. Aber es lebt sich sicher um einiges leichter wenn man sich getrost einredet, es machen ja alle.

Es ist ein Zeichen von Reife und Verantwortung sich auch mal ab und zu "den Kopf zu zerbrechen". Sich selbt verantwortlich gegenüber und seinen Mitmenschen.

Wirst Du in einigen Jahren auch mal lernen.

Beitrag von silkstockings 07.09.08 - 13:04 Uhr

Na, schon wieder fit?

Beitrag von doctor-avalanche. 07.09.08 - 15:48 Uhr

Geht so *schnarch*, ich wollt' jetzt mal auf das hiesigen Stadtfest...schon wieder trinken!

Grüsse an Deine Männer!

Beitrag von jordina 06.09.08 - 18:51 Uhr

na klar,ist doch alles super.ich hab auch eine affaere,nur ich bin alleine und der andre auch:-p

Beitrag von 50erdale 06.09.08 - 18:56 Uhr

>er ist ein hochintelligenter Professor<

Das halte ich für ein Gerücht!

Bescheißt seine Frau und poppt quasi seine Tochter.
Das ist nicht intelligent, das ist schwanzgesteuert.

Beitrag von stemirie 06.09.08 - 19:09 Uhr

Auch intelligente Männer sind schwanzgesteuert.........:-p:-p

Beitrag von 50erdale 06.09.08 - 19:11 Uhr

Mist, bin ich blöd... :-p

Beitrag von stemirie 06.09.08 - 19:16 Uhr

Stimmt! Hast ja uns Kackbratzen - wir denken gerne für Dich mit!#cool

Beitrag von zueckerchen08 06.09.08 - 20:03 Uhr

Du bist ganz schön primitiv!
Woher nimmst Du diese Anmaßungen und Vermutungen über seinen Lebensstil? Es geht bei uns darum, daß wir verliebt sind.

Beitrag von 221170 06.09.08 - 20:05 Uhr

Du bist verliebt, er ist.... nun ja... lassen wir das besser.

Beitrag von zueckerchen08 06.09.08 - 20:20 Uhr

ja was ist er denn? Ist ja schön wenn ihr alle soviel mehr wisst als ich selbst:)

Beitrag von blinkingstar 06.09.08 - 19:17 Uhr

Sachlich und wohlwollend...

Ich halte Dich für einen Fake. Warum?

Für mich beißen sich folgende Aspekte:

- ein intelligenter Mann kauft für sich und seine Geliebte Ringe
- zwei Menschen, die ihre Partner betrügen, reden von Liebe und Treue
- ihr verbringt mal eben eine Woche in Wien und plant den nächsten Urlaub, ohne, dass Eure Partner das zu merken scheinen --> irgendwann ist ja Dein Urlaub aufgebraucht und die Ehefrau müsste auch mal die gestiegenen Ausgaben bemerken

"Die Idee, Eure Partner miteinander bekannt zu machen finde ich nicht nur naiv, es setzt dem Ganzen die Krone auf. Das ist der Gipfel der Unverschämtheiten! Das ist der blanke Hohn und eine Demütigung für die zwei Menschen, denen ihr beide jeweils das Ja- Wort gegeben habt."
Das setze ich in Anführungszeichen, da ich Dich für einen Fake halte, was ich aber nicht 100% ausschließen kann.

Greetz

Blinking#stern

Beitrag von zueckerchen08 06.09.08 - 20:16 Uhr

Gegenfrage: Warum sollte er keine Ringe kaufen? Wo liegt hier für Dich das Problem?

Unsere Partner merken das alles nicht, weil er auch im Ausland eine Professur hat! Seine Ehefrau merkt daher keine gestiegenen Ausgaben u. a. auch, weil jede in der EHE ein eigenständiger Mensch geblieben ist...ja sowas solls auch geben!
Und ich habe dieses Jahr einige Tage Resturlaub und besuche inoffiziell meine alte Freunde im Ausland.