Mutterschaftsgeld, Kindergeld, Erziehungsgeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schnecke-michaela 06.09.08 - 18:19 Uhr

Hallo
Ich bins die Michaela.
Habe mal eine Frage an alle. Habe mich gestern Abend mit meinen Freund unterhalten, was für Zuschüsse man bekommt ,wenn man Schwanger ist und nach der Geburt.
Als meine Frage wer kann mir dazu näheres Sagen?


Ganz Liebe Grüße Michaela

Ps. Freu mich über jede antwort.

Beitrag von anyca 06.09.08 - 18:53 Uhr

Erziehungsgeld gibts nicht mehr, jetzt gibt es Elterngeld.

Beitrag von zwiebelchen1977 06.09.08 - 18:57 Uhr

hallo

Inj der Schwangerschaft nichts, wenn das Baby da ist Kindergeld und für 10 Monate Elterngeld.


Bianca

Beitrag von casssiopaia 06.09.08 - 19:02 Uhr

Hallo Michaela!

Ich weiß jetzt ja nicht, was genau Du mit Zuschüssen meinst.

Reguläre Gelder, die jeder nach der Geburt bekommt sind:

- Mutterschutzgeld während der Mutterschutzzeit (i.d.R. 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt)
- Elterngeld (67 % vom Durchschnittsnettoeinkommen der 12 Monate vorm Mutterschutz) für 10 Monate im Anschluss ans Mutterschutzgeld
- 154 Euro Kindergeld

Alles was darüber hinausgeht und ich unter dem Begriff Zuschüsse verstehe, wie z.B. Unterstützung zur Erstausstattung, bekommt man nur, wenn man bedürftig ist.

Da ihr aber ganz bewußt ein Kind plant (entnehme ich Deiner VK), gehe ich jetzt mal davon aus, dass ihr wisst, worauf ihr euch finanziell gesehen einlasst und dass ihr euch das auch ohne Zuschüsse leisten könnt! Ansonsten würd ich mir das mit dem Kinderwunsch noch mal ganz gut überlegen.

VG
Claudia

Beitrag von casssiopaia 06.09.08 - 19:05 Uhr

PS: Bei meinen Angaben zu Mutterschutzgeld, Elterngeld und Kindergeld bin ich jetzt mal vom Standarf-Fall ausgegangen, d.h. die Mutter arbeitet bis zum Mutterschutz ganz normal.

Ausnahmen und Sonderregelungen gibts natürlich immer.

VG
Claudia

Beitrag von phoe-nix 07.09.08 - 09:22 Uhr

"Standarf-Fall ausgegangen, d.h. die Mutter arbeitet bis zum Mutterschutz ganz normal."

Du lebst in der gleichen Traumwelt wie ich?
Wäre schön, könnte man bei Urbia den Eindruck behalten, DAS wäre der Standard-Fall.....

LG

Beitrag von casssiopaia 07.09.08 - 10:39 Uhr

Man darf ja noch träumen... :-p

Ich verfolge die Diskussionen, die Du meinst, immer als stille Mitleserin. Ich dürfte da glaub ich gar nicht antworten, ich könnte mich manchmal nicht zurückhalten....

Deinen Beiträge kann ich da immer nur aus vollster Überzeugung zustimmen.

Wobei ich mich letztens gefragt hab (ich glaube, das warst Du), was man in den Einkaufswagen laden muss, um an der Kasse 130 Euro loszuwerden ;-). Hat jetzt zwar mit dem Thema von gestern/heute gleich überhaupt nichts zu tun, aber da wollt ich Dich damals schon fragen, bin nur nicht mehr dazu gekommen... Ich glaube, ich habs bei meinen Wocheneinkäufen noch nie auf eine dreistellige Summe gebracht...

LG
Claudia #sonne

Beitrag von phoe-nix 07.09.08 - 11:07 Uhr

Hier vergehen einem aber zunehmend diese Träume....



Über die Einkaufsgeschichte sollten wir uns in der Tag mal austauschen. Mich würde schon interessieren, wie man im 2stelligen Bereich nen Wochenendkauf bewerkstelligen kann :)

Ich gebe zu, weniger nach Preis, sondern eher nach Appetit und Lust einzukaufen. Gestern z. B. hatte ich dank eines Beitrages hier im Forum riesigen Appetit auf Rouladen. Das waren samt einem Ministück Speck 15 Euro beim Schlachter, allerdings reichen die für 3 Mahlzeiten. Ich überlege gerade, ob ich das Tierfutter im letzten Beitrag rausgerechnet hatte - dann wäre ich auch unter 100 Euro weggekommen, so ca. 80 - 90 wären es dann wohl - die bis ca. Dienstag reichen, dann fehlen bereits die ersten Lebensmittel wieder.
Bäcker am Wochenende um die 8 - 9 Euro, würde ich schätzen, nur für Brötchen und Brot. Dann Getränke, sind auch etwa 25 - 30 Euro die Woche (kein Alkohol!).
Ansonsten bisschen Aufschnitt, Obst, Gemüse, paar Süßigkeiten, hauptsächlich für meinen Freund, paar Hygieneartikel (ich kauf Shampoo usw. oder auch Kaffee durchaus im Angebot auf Vorrat), dann bin ich dicke bei o. g. Beträgen.

LG

LG

Beitrag von casssiopaia 07.09.08 - 11:22 Uhr

Ich kaufe ungefähr einmal im Monat beim DM sämtliche Hygieneartikel ein. Shampoo, Duschgel, Rasierzubehör... Da würd ich jetzt mal so 50 Euro im Monat veranschlagen. Das wird aber ab Dezember mehr werden, da wird nämlich unser Kind zur Welt kommen und dann fallen ja Windeln und sonstige Pflegeartikel an.

Getränke kaufen wir nur Wasser, Saft und mein Mann ab und zu Bier, aber das sind höchstens 50 Euro im Monat (ein Kasten Albertus Quelle Wasser kostet ohne Pfand 2,35 €).

Ansonsten kaufe ich beim ALDI oder beim Kaufland.

Ich muss dazu sagen, dass ich Fleisch und Wurst nicht beim Metzger hole, sondern im Supermarkt kaufe, da wir nicht so viel verbrauchen und ich bisher mit der Supermarkt-Qualität zufrieden war. Der Metzger wäre deutlich teurer...
Ich komme bei meinem Wocheneinkauf meist auf 60 bis 80 Euro. Wir kochen aber nur am Wochenende frisch, weil wir beide unter der Woche in der Arbeit essen können. Das erklärt vielleicht auch einiges. Ich lass mich überraschen, wies wird, wenn ich ab November daheim bin und dann wahrscheinlich täglich frisch kochen werde. Jedenfalls reicht der Wocheneinkauf momentan aber für die komplette Woche. Wenn dann hol ich mal schnell Fleisch oder Gemüse noch frisch.

Was bei uns relativ teuer zu Buche schlägt sind Kaffeebohnen für unsere Saeco. Da kaufe ich aber eigentlich nur im Angebot, das Kilo für 8 Euro. Wenn ich da 5 Kilo im Enkaufswagen hab, sprenge ich schon mal die 100 Euro. Aber das kommt nicht so oft vor.

Ich bin gespannt, wies uns mit Kind gehen wird, ich habe dann für Lebensmittel, Getränke und Drogerieartikel 400 Euro im Monat eingeplant... Ich lass mich überraschen, ob das hinhaut.

VG