wie wird die zweite milchmahlzeit ersetzt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von setsuna81 06.09.08 - 19:36 Uhr

hallo ihr lieben,
ich habe vor 3 wochen mit beikost angefangen.meine tochter ist jetzt immer zum mittag den gemüse-kartoffel-fleisch-brei.
wie ist das denn mit der 2. milchmahlzeit die ersetzt wird?
ich hab gelesen dass das abends ein milch-getreide-brei sein soll.
nimmt man da nen fertigen brei?
und wenn man den selber macht,nimmt man dann kuhmilch?
und fängt man da auch erst mit ein paar löffeln an?oder gleich ne gute portion?

wäre nett,wenn ihr mir weiterhelfen könntet-ich hab echt keine ahnung...
lg jenny und klein-filiz (*28.03.08)

Beitrag von elcheveri 06.09.08 - 19:47 Uhr

Hallo

ich hab mit Reisflocken angefangen und die mit 120 ml Pre Milch angerührt.......

Also einfach 120 ml anrühren und dann Reisflocken und etwa
Obst rein.....mag Henry echt gern...

Lg


Beitrag von dhk 06.09.08 - 19:49 Uhr

Hi,
hast Du da eine bestimmte Marke? Wir haben HA Milch, geht das auch? Muß man das nicht kochen? #klatsch

lg Diana

Beitrag von elcheveri 06.09.08 - 19:51 Uhr

Hi
die Reisflocken git es unter anderem von Milumil........ne ich pack 120 ml heißes Wasser in Teller,Pre rein und die Flocken--fertig..

Schmelzflocken muss man einmal kurz aufkochen....;-)

Im moment gibt es den Hirsebrei von Alnatura....

Beitrag von elcheveri 06.09.08 - 19:52 Uhr

..geht mit jeder Milch.....die schreiben immer nur drauf mit Folgemilch anrühren damit jeder die kauft.....

Beitrag von maya_203 06.09.08 - 20:08 Uhr

Hallo Jenny und Klein-Filiz...
Ich habe abends einen Obst-Getreide-Brei gegeben. Meist war das Hirse und Birne, jedoch nicht mit Milch angerührt sondern mit Wasser.
Anfangs habe ich meinen Sohn gestillt, damit er nicht ganz so extrem Hunger hat. Dann habe ich ihm paar Löffelchen gegeben, also langsam herangeführt. Wenn er dann nicht mehr wollte, habe ich ihn nochmal an die Brust gelegt.
Das hat eine Weile gedauert bis er die komplette Portion gegessen hatte (ca. 3 Wochen).
Ich habe auch viele Rezepte ausprobiert. Birne und Apfel waren aber am besten angekommen.
Wenn Du den Brei schön pürierst, gibt es da sicher keine Probleme.
Ich habe mich an das Buch von Marietta Cronjaeger "Das Breikochbuch" gehalten und bin damit echt super gefahren! Kann ich Dir nur empfehlen.
LG Sindy