Schreiattacke vorm Schlafengehen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schnuffel06 06.09.08 - 19:42 Uhr

Hallo
meine Kleine ist jetzt 16 Woochen alt. Bis zur 12/13 Woche konnte ich sie Abends ohne Probleme hinlegen. Jetzt hat sie seit dem jeden Abend punkt halb Sieben eine Schreiattacke. Die geht bis um Sieben, dann schläft sie als wäre nichts gewesen. Ich habe schon alles mögliche versucht. Zum Beispiel so ne Art Ritual einzuführen. Soweit das mit 16 Wochen möglich ist. Habe sie massiert, alles wird leiser gemacht. Einfach damit sie zur Ruhe kommt. Sie muss von uns aus nicht um Sieben ins Bett. Nur länger schafft sie wirklich nicht. Sie ist total müde und findet den Dreh nicht. Vielleicht habt ihr ein Tipp für mich? Oder kann mir einer sagen, was das sein könnte?

Beitrag von elcheveri 06.09.08 - 20:00 Uhr

Hallo

Henry hatte das auch ne zeit...es wurde dolle geweint und als wenn man einen schalter rumdreht war alles vorbei...

Man sagt ja das der tag noch verarbeitet wird....vielleciht bekommt Sie im moment soo viele Eindrücke......

Halte Sie fest so merkt Sie das Du da bist...........

Das geht vorbei...lg Eva und Henry(23.03.08)

Beitrag von schnuffel06 06.09.08 - 20:14 Uhr

Sie kann jetzt wieder ein paar neue Dinge. Vielléicht war oder ist das ein Schub...

Beitrag von sarina76 06.09.08 - 22:34 Uhr

Hallo Du,
meine Lara ist jetzt sechs Monate alt. Bei uns wechselt es ständig. Eine Zeit lang gab es nur Geschrei,als wir sie hingelegt haben.
Eine Zeit lang gab es gar keine Probleme. Im Moment haben wir jetzt 10-20 min. geknatsche bevor sie einschläft. Ich sitze dann daneben streichel sie über ihr Gesicht. Erzähl ihr etwas oder sing ihr etwas vor.
Wenn sie sich beruhigt hat,darf ich gehen, auch wenn die Augen noch offen sind.
Ich denke es gibt mal solche Abende und dann ist es plötzlich wieder ganz anders. Halte durch :-) !!
Bloß nicht die Nerven verlieren und schimpfen oder schreien, dadurch werden die Mäuse noch unruhiger.
Habe gelesen, das es normal ist,daß die Mäuse vor dem einschlafen eine unruhige Phase haben.
Manche schreien dann, andere knöttern, andere wälzen sich hin und her...
Das wird schon!!

Lieben Gruss Steffi

Beitrag von schnuffel06 07.09.08 - 09:53 Uhr

Schreien oder Schimpfen tue ich auch nicht. Erzähle ihr auch immer sie braucht keine Angst haben und sie schafft das schon. dann singe ich meist noch etwas.