Ich bin am Boden.....

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von fipsi0411 06.09.08 - 19:46 Uhr

ach man, ich sitze hier nur vorm PC und heule, war eigentlich immer eine stille Mitleserin. Aber nun bin ich betroffen. Seit Dezember krieselt es in der Ehe wegen einer anderen, im April ist mein Mann bereits für zwei Tage zu ihr gezogen aber hat sich dann doch für mich und seine Kinder entschieden. Es lief aber nun in letzter Zeit nicht mehr so wie ich es mir wünsche. Habe ihn daraufhin letzten Samstag angespochen und gestern abend ist er ausgezogen. Er hatte natürlich nichts besseres zu tun als gleich wieder die Tussi anzusimsen, dass er frei ist. Mich verletzt das total. Die Trennung wollten wir nun beide, aber das er sich gleich wieder so töstet macht mich so fertig.
Er hat es eigentlich nicht verdient ihm hinterher zu weinen, ich weiss. Aber wir sind 14 Jahre zusammen, 4 davon verheiratet und haben 2 Kinder. Wobei eines von Geburt an sehr krank ist.
Ich bin so froh dass ich meine beiden Kinder habe, durch sie werde ich aufgemuntert. Aber ich sitze nun hier und er ist zu der neuen :-(
Ich hoffe mir kann jemand die Augen öffen
Lieben Gruss
Silvia

Beitrag von fossy444 06.09.08 - 20:58 Uhr

hallo,

lass dich #liebdrueck. ich kann dich sehr gut verstehen denn ich mache gerade das gleiche durch bloß er er noch immer hier wohnt und ich es in drei monaten hinter mir habe. Er wollte Zigaretten holen und das ist jetzt ne halbe stunde her und ich weiß er geht ne runde um mit ihr zu telefornieren und es zerreißt mich. Bei mir oder bei uns sind auch zwei kinder im Spiel die kleine wird gerade ein jahr und ich weiß auch abends nicht weiter bin auch nur am heueln alle sagen sei für deine kinder stark bin ich aber ich liebe ihn und es gibt kein zurück und wir waren auch 8 Jahre zusammen davon 2 verh..

Leider kann ich dir nicht unbedingt tröstende Worte schreiben weil es weh tut und das dauert noch verdammt lange bis das erste lachen wieder da ist.
Aber wir müssen es für unsere Kinder tun.
Wenn du jemanden zum schreiben brauchst schreib mich einfach an. geteiltes Leid ist halbes Leid. Sorry
ganz liebe Grüße

Beitrag von walburga44 07.09.08 - 18:25 Uhr

hallo silvia,
ich versteh dich total, bin auch in ein ähnlichen situation. und glaub mir, der schmerz wird weniger.auch wenn man sich das so noch nicht vorstellen kann. Männer die fremd gehen(auch frauen) sind fehl in einer beziehung mit kindern. es war auch nicht meine vorstellung von familie einen mann an meiner seite zu haben, der mich belügt und fremd geht. aber das weiß man ja vorher auch nicht.
ich bin grad auch dabei mein leben neu zu ordnen und meine leben zu leben!und silvia, denk an deine kinder, die brauchen eine mama, die ab und zu auch wieder lacht!
gruß walburga

Beitrag von pupsi-hupsi 08.09.08 - 13:20 Uhr

Es ist doch leider so ... dass der jenige ... der in einer Beziehung den "Schlusstrich" ausspricht ... sich bereits mehrere Tage/Wochen vorher gedanken darüber gemacht hat ... und somit auch wieder ziemlich schnell bereit ist für was neues ... wobei der "betroffene" vor den Kopf gestossen ist ... und erstmal die "Trennungsphase" verarbeiten muss.

Ich wünsch Dir ganz vieeellll Kraft !

Beitrag von snoopy777777 12.09.08 - 09:46 Uhr

arme kinder

Beitrag von sandy45 14.09.08 - 17:20 Uhr

Ich kann dich gut verstehen! Mir geht es genauso!
Ich bin auch echt am Ende und weiss nicht mehr weiter!
Ich habe keine Kraft mehr und weiss nicht wie es weitergehen soll... ich will schon gar nicht mehr leben!

Und er? er amüsiert sich, hat keinerlei probleme mit der trennung ... während ich mir die augen aus dem leib heule....

wie soll das nur weitergehen?

Zeit heilt alle wunden - ja --- das sagen viele.... aber ich weiss nicht wie ich das durchstehen soll... ich liebe ihn doch noch so...

Beitrag von fipsi0411 14.09.08 - 19:26 Uhr

Hallo,
mein Posting ist nun schon über eine Woche alt und was soll ich sagen, es tut schon garnicht mehr weh. Hätte ich nie gedacht dass es so schnell geht. Es ist mir egal was er macht, ich weiss es geht mit den beiden nicht gut und ich bin fest überzeugt, dass er nicht glücklich ist. Das ist nur eine Fassade bzw. Ablenkung.
WIe lange ist die Trennung bei Dir her, glaube mir, es wird besser.

LG
Silvia