Wieviel mm müssen schuhe größer sein als füße?Und extra frage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvschen 06.09.08 - 19:52 Uhr

Hallo meine zwilinge haben ja nun ihre ersten richtigen lauflernschuhe bekommen.Wir wurden auch beraten und haben größe 20 für cécile und 21 für selina.Neide sind zwischen 76 undn 78 cm groß,also denke passt acuh gut die schuhgröße zur Körpergröße-
Nun hatte ich letztens eine unterhaltung mit meiner schwägerin die meinte das kann nicht sein das die schon so große schuhe haben da ihr sohn angeblich erst 22/23 hat(er ist so um 90 cm groß)Nun hab ich gesagt das die schuhe ja so 12 mm größer sein sollen und sie sagte das sie nicht so groß sein dürfen das wäre nicht gut wenn die schuhe zu groß sind.
Als ich sie gefragt habe was ihr sohn für schuhe bekommen hat am anfang hat sie gesagt gleich richtige schuhe keine lauflernschuhe.Ich weiß noch das es zwar welche von elefanten waren aber da gibt es ja auch nummer 1 zum laufen lernen und dann nummer 2 und nummer 3.Die haben sie damals aus dem deichmann.Nun ihr mann hat die gleiche meinung wie sie.
Wer hat jetzt Recht?
ICh glaube die sind nie beraten wurden wenn es um schuhe ging,was schade ist da ihr sohn schon mit 10 monaten frei und super gut gelaufen ist und das den Füßen bestimmt nicht gut tut.

Achja wir haben Schuhe von Richter gekauft.Meine zwillis haben jeweils 3 paar probiert und sind in denen am besten gelaufen.-Waren aber die einzigsten von Richter die so eine extrem weiche sohle hatten.Die anderen waren ziemlich hart

Ach und noch eine frage hätte ich(sorry)
Ich hab das gefühl als würde selina mit schuhen besser laufen als ohne.Ist das normal?Die schuhe haben wir seit einer woche,hatte sie aber erst einmal richtig an.

danke für antworten

lg yvonne

Beitrag von knutschka 06.09.08 - 20:04 Uhr

Hallo,

ich kenne auch diese +12-Regel.

Habt ihr die Füße denn im Schuhgeschäft ausmessen lassen? ICh glaube bei Reno sind die relativ genau.

Von der Körpergröße kann man leider gar nicht auf die Schuhgröße schließen.

Helena ist 74 cm groß und bräuchte knapp Schuhgröße 18 (eher noch 17).

Wir haben auch festgestellt, dass sie mit Schuhen anscheinend schneller unterwegs ist - kein Wunder, das Gelenk wird ja auch stabilisiert. Nur "trampelt" sie damit eher - barfuss rollt sie schön ab.

Wenn es also nicht sein muss, verzichten wir noch auf Schuhe, aber lange geht das ja nicht mehr...

Ich hoffe, das hilft dir - auch wenn wir eigentlich erst nächste Woche hier hinüber kommen!

LG Berna

Beitrag von yvschen 06.09.08 - 20:13 Uhr

wir haben sie ausmessen lassen und die verkäuferin hatte echt ahnung zum glück.
Mit den schuhe können sie supi abrollen war ich echt erstaunt.

Oh meine hatten juni juli nochn schuhgröße 18/19 und dann war ja solang so schönes wetter und als ich die babystoffschuhe (die man im kinderwagen so anhat) meinen zwillis angezogen habe ende august haben die nicht mehr gepasst.Plötzlich brauchten wir 20 21.Ich war richtig geschockt,.Aber vielleicht ahben wir glück und es bleibt jetzt auch ne weile so.

WIr haben sonst auch keine schuhe an.Wenn schönes wetter ist können sie draußen barfuß gehen.

lg

Beitrag von pennylane 06.09.08 - 20:49 Uhr

Hi Yvonne!

Soweit ich weiß, soll doch immer ein Daumen breit Platz sein vorne, das dürften ja etwa 12 mm sein!

Eine Verkäuferin meinte neulich zu mir, dass eine Hälfte der Daumenbreite dann für Zuwachs ist, also das darf der Fuß noch wachsen, und die andere Hälfte des Daumens soll noch frei bleiben, weil man ja beim Abrollen immer noch bischen Platz nach vorne braucht!

Also kurz: Du hast Recht:-D

Aber viell. hat dein Neffe ja wirklich kleine Füße!

Frida hat auch Größe 22/23, eher 22 und ist 89 cm groß!
Die hat halt auch eher kleine Füße...

Sara dagegen hatte schon immer 1-2 Nummern größer!

Zu der Frage, ob mit Schuhen besser laufen kann ich dir leider nix sagen, meine beiden mussten sich erst an die Schuhe gewöhnen und sind deshalb anfangs ohne besser gelaufen!

LG
Dani

Beitrag von yvschen 06.09.08 - 21:07 Uhr

danke für deine antwort.Meine neffe hat eigentlich keine kleinen füßen.Sind auf alle fälle einiges größer als die von mein 2.Aber denke halt das sie nicht beraten wurden sind und sich nie kundig gemacht haben

na ich hoffe mal die füße meiner kleinen bleiben erstmal so.denke der schub kam auch vom laufen.Da der fuß ja vom laufen lernen auch breiter wird und etwas länger.Selina hat eher angefangen mit laufen und hat wohle daher auch einen größeren füß ist bei meiner freundin ihren zwilis auch so gewesen.

Ach dani deine 2 sind solche süßen prinzessinen

Beitrag von gabi2211 06.09.08 - 22:10 Uhr

Also erstmal DU hast Recht. Die Schuhe sollten 12-17mm größer sein. Wir haben uns von RENO dieses +12-Schuhmessgerät gekafut um das immer genau kontrollieren zu können.
Übrigens hat Lennard Schuhgröße 21/22... eher 22 - und das bei einer Größe von 77cm. Das hat also nix damit zu tun !

Zu deiner Frage ... ich habe auch ds Gefühl dass Lennard mit Schuhen sicherer läuft als ohne :-)

LG Gabi mit Lennard (*07.07.07)

Beitrag von entichen 07.09.08 - 11:52 Uhr

Hallo,

neue Schuhe sollten bis zu 17 mm größer sein, als der Fuß unter Belastung (also im Stand).

Das liegt daran, dass Kinderfüße ja so schnell wachsen und dann ruck zuck zu klein sind - daher machen die 5 mm noch mehr am Anfang nicht viel aus (wirkt sich aber deutlich auf den Geldbeutel aus).

12 mm ist das Mindestmaß. Weniger sollten Kinder auf keinen Fall Platz haben.

LG

Beitrag von yvschen 07.09.08 - 15:04 Uhr

danke für die antworten also bin ich doch im recht.Naja aber wie will man das jemand klarmachen wenn er anderer meinung ist.


lg yvonne