Mückenstiche

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von madmaxx 06.09.08 - 20:24 Uhr

ich werd hier noch waaaahnsinnig,

nun hab ich Marcus' Zimmer mehr als einmal nach Mücken durchkämmt. keine gefunden. Die Fenster sind schon doppelt mit Gage gespickt. Jetzt schreits oben - ich renn hoch und mein Zwerg sitzt wieder mit 2 Riesenflatschen von Mückenstichen im Gesicht und kratzt was das Zeug hält.

Die ganzen Salben etc helfen ja nicht und die Fenistil tropfen, die ich vom Doc hab, scheinen auch nicht schnell genug zu helfen.
Habt ihr nen Tipp, wie man schnell diesen verfluchten Juckreiz wegbekommt?

Übrigens - die Mücke ist nun tot!!!

Erwartungsvolle Grüße
mad und der arme Marcus

Beitrag von madmaxx 06.09.08 - 20:38 Uhr

die salben und cremee, die helfen, dürfen ja erst ab 2 Jahre angewendet werden...
und mit dem hausmittelzeug hab ich keine wirksamen erfahrungen gemacht

Mad

Beitrag von kathrincat 06.09.08 - 21:03 Uhr

wir haben uns jetzt so ein teil für die steckdose zugelegt, hat mir eine freunde empf., dank dem keine mücke mehr.

www.mytoys.de

für 6 euro

Beitrag von nicolesaalfeld 06.09.08 - 21:57 Uhr

Hallo,

habt ihr es schon mal mit etwas homöopathischen Mitteln versucht?

Es gibt etwas das man vorbeugend bei Mückenstichen nehmen kann und etwas für danach.

Ich habe für meine Maus das Apis für danach und es wirkt echt prima.

Falls du noch Fragen hast kannst du mich gerne anschreiben!

LG Nicole

Beitrag von simone819 07.09.08 - 22:13 Uhr

hallo,

meine freundin tupft ihrem sohn (15 mon) immer zitronenöl auf stirn und handinnen-gelenke: soll gut helfen. kommt aber auch aufs öl drauf an, sie sagt, nicht jedes hilft.

hab auch gelesen zitrone oder orange mit nelken spicken und im zimmer aufstellen.

zur vorbeugung kann man apis (eher bei bienen, hilft aber evtl. auch) oder ledum (bei allen stichen) geben sowie danach auch.

und auf den stich selber geb ich fenistil wenns juckt - aber das weißt du ja bestimmt selber....

lg
simone