Weiß nicht,ob ich hier richtig bin... :-(

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von schmittchen30 06.09.08 - 20:24 Uhr

Hallo!
Bei mir wurde ein Nabelbruch & ein Bauchdeckenriss festgestellt...:-[#schwitz#schmoll#gruebel
Nun soll ich zum Krankenhaus zum vorstellen wegen der OP#schwitz
Nach drei Kindern sei es angeblic "normal" das das schon mal vorkommt(lt.Arzt)!:-[
Wer hat denn nun damit erfahrung gemacht,was diese OP betr. (beides) Wird sie schwer werden? Habe Panik vor Narkose und allem drum herum....#schmoll Kann man denn damit nicht warten???Muß das denn sehr bald operiert werden???#aerger:-[#gruebel
Schreibt mir mal eure Erfahrungen damit auf,#bitte
#danke dafür im voraus!

V.G. schmittchen30#ole

Beitrag von nadeschka 06.09.08 - 20:41 Uhr

Hi du,
einen Riss in der Bauchdecke hab ich auch und die Ärzte sind geteilter Meinung wie dringlich es ist - tendenziell meinen alle, es ist nicht sooo schlimm, sollte aber irgendwann mal genäht werden.

Ich habe oft eine Beule überm Nabel - etwa so gross, als würde eine Kastanie sich drunter hervorwölben. Beim Ultraschall war ich deswegen mal, an dem Tag war irgendwie die Wölbung nicht zu sehen und der meinte wohl, ich phantasiere und stellte einen 4mm grossen Riss fest. Das kam mir komisch vor, da die Wölbung ehr Ausmaße von gut 2 - 3 cm hat.

Wie gross ist denn der Riss bei dir?

Wegen der Narkose wär ich nicht so besorgt, das ist doch Routine und wie oft hört man schon, dass jemand aus der Narkose nicht mehr zurück kam? Ich mach mir mehr Gedanken, wie lange ich nachher ausser Gefecht bin wegen des Schnittes im Bauch. Nach dem Kaiserschnitt war das echt übel bei mir...

Zum Nabelbruch kann ich leider nichts sagen.

Beitrag von pinki_pooh 06.09.08 - 20:53 Uhr

du schreibst "wegen des Schnittes am Bauch"... wird denn ein schnitt gemacht oder mit Endoskopie (oder wie das heißt, also mit 3 löchern im bauch) operiert???? Habe es nämlich auch.... war aber noch nicht im KH und hab mich über die OP erkundigt!

man darf 6wochen danach nicht schwer heben.... unmöglich mit einen kleinen Kind #gruebel #klatsch

Beitrag von nadeschka 06.09.08 - 23:58 Uhr

Ich weiss das leider auch nicht so genau. Ich hab vor längerer Zeit dazu ein bisschen gegoogelt, da schien das eine ziemlich aufwändige OP zu sein, wo ein Netz über das Bauchfell gelegt wird und den Riss einfach nur zu nähen sei gar nicht möglich.

Beim ambulanten Chirurgen war aber von "nähen" die Rede. Allerdings hab ich mich da noch gar nicht genauer zum Ablauf der OP erkundigt. Ich hatte mein Kind dabei, was gerade einen Riesenterz im Wartezimmer veranstaltete, weil ich es nicht mit in den Untersuchungsraum nehmen durfte. Wollte nur so schnell wie möglich wieder raus und konnte irgendwie nicht in Ruhe mit dem Arzt reden. :-(

Beitrag von pinki_pooh 06.09.08 - 20:51 Uhr

habe auch einen Bauchdeckenbruch. also auch einen Knubbel über dem Bauchnabel... wenn ich viel esse oder so wird es größer und tut auch weh! Ist dann ein richtig dicker Knäul. Muss operiert werden. ist zwar nicht so dringend, das ich sofort ins KH muss, aber man sollte es schon bald mal machen lassen, da die gefahr besteht das sich die Gedärme einquetschen können...

Leider darf man nach der OP 6 wochen lang nicht schwer heben.... hahaha, wie soll das gehen mit einem kleinen kind! #kratz habe auch etwas angst wegen der Narkose, aber herrgott, tausende, wenn nicht millionen von Leuten bekommen täglich eine Narkose. Das da was passiert es relativ unwahrscheinlich...

Lass dich operieren... ich machs auch,nur erst nach dem urlaub!

GLG, Svenja