HILFE!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiffy013 06.09.08 - 20:36 Uhr

Hoffentlich kann mir hier jemand helfen!? Ich weis nicht, ob das hier reingehört,habe schon KiGaforum geschrieben, wollte mal eure Meinung dazu hören.
Also ich bin in der 37ten Woche schwanger, verheiratet und habe einen fast 5 jährigen Sohn.
Mein Sohn ist nicht von meinem jetztigem Mann, aber die beiden verstehen sich super.
Der Vater von meinem Sohn kümmert sich so ab und zu mal um sein Kind, wenn es mal wirklich gut passt.
Es ist so das mein Sohn, wenn er von seinem Vater wiederkommt total verändert ist, er ist aggersiv, vorlaut, frech, er hört absolut nicht mehr, er pischt teilweise nachts ins Bett, wimmert und jauelt im Schlaf usw.
Ich habe mich irgendwann mal mit einer Pädagogin unterhalten und die sagte mir ich solle es mal versuchen, das mein Sohn nur noch über Tag zu seinem Vater geht, sie vermutet er sieht sich dort irgendwelche Horrorgeschichten an.
Habe ich gemacht ging auch eine zeitlang gut, vor zwei Wochen, war er am Sonntag wieder bei seinem Vater, er ist am Montag dann völlig durchgedreht (ist hier mit Karatesprüngen durch die Gegend und hat sich an einer Steinfensterbank, den Kopf aufgehauen), ok haben wir gedacht, dann sieht er bei seinem Vater ein Fernsehprogramm, das er bestimmt noch nicht sehen darf (wollten wir seinem Vater sagen das es so nicht geht).
Jetzt kommt allerdings der absolute Hammer, der Lütte wollte übers Wochenende zu meinen Eltern.
Allerdings hat mich mein Vater gerade besucht, um mir folgendes zu berichten: mein Sohn würde ständig versuchen, ihn auf den Po zu küssen, er sagt auch immer das er ihn auf den Po küssen will und heute nachmittag kam mein Sohn dann beim einkaufen bei meinem Vater an, er möchte ihn auf den Pischmann küssen!!!!!!!!!!!!!!!
Das kann doch nicht normal sein oder?
Ich bin total geschockt!!
Bitte bitte bitte, hat jemand Erfahrung,
wenn das nicht normal ist, wie soll ich mich verhalten, was soll ich tun???
Ich bekomme mich überhaupt nicht wieder ein!
Sorry für den langen Text, aber ich weis im Moment nicht, was anderes tun kann!!!!
LG Tiffy

Beitrag von fynnie05 06.09.08 - 20:42 Uhr

so, du arme maus. ich hab es gerade meinem mann vorgelesen. mein mann arbeitet beim landeskriminalamt für sexuellen mißbrauch an kindern,er rät zu einer anzeige! normal ist es nicht!!!!
auch wenn der schritt hart klingt.
aber versuch mit deinem sohn zu reden und mehr herraus zu bekommen.

Beitrag von tiffy013 06.09.08 - 20:54 Uhr

er geht auf jeden Fall erstmal nicht mehr zu seinem Vater, werde mich Montag mit dem Kinderschutzbund in Verbindung setzen, eine befreundete Pädagogin, die vorhin angerufen habe sagte, er könne das auch aus dem KiGa haben und die beim Kischbu haben Psychologen, die rausfinden wo er das herhat

Beitrag von nane-g 06.09.08 - 20:45 Uhr

Hey Tiffy,

hört sich ja nicht gut an!!!

Setze Dich mal mit Deinem Lütten zusammen und versuche ganz ruhig mit Ihm über die Wochenenden bei seinem Vater zu reden.

Frag Ihn wo er schläft, wie lange er denn da aufbleiben darf und was für Filme er da schauen darf!!

Wenn das nicht hilft spreche mit dem Vater.
So geht es ja nun nicht.

Hoffe es wird alles gut bei Dir/Euch

Nane

Beitrag von tiffy013 06.09.08 - 20:50 Uhr

sein Vater würde gleich durchdrehen und fragen, ob ich ihm was anhängen möchte.Ich kann mir aber ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, das sein Vater ihn "anfässt".
Werde Montag sofort zum Kinderschutzbund gehen und die sollen Psychologen haben, die rausfinden, was da war oder nicht.

Beitrag von fynnie05 06.09.08 - 20:56 Uhr

ich kann dich verstehen!

mein mann sagte gerade: wimmern,jammern... das sind klare anzeichen eines sex.missbrauches! ich möchte dich nicht verrückt machen,sondern helfen.
mein mann arbeitet seit 5 jahren in diesem bereich (lka in berlin),glaube mir wieviele mamas da schon aus den wolken gefallen sind.

aber egal was da passiert,es muß was unternommen werden.
kein 5 jähriger hat soviel fantasie und erzählt vom küssen auf po oder genital.

ich wünsch dir alles,alles gute und hoffe es löst sich wohlgefallen auf.#klee

Beitrag von nane-g 06.09.08 - 20:56 Uhr

Ganz ehrlich Süße,

ohne jetzt Dich und Deine Familie verletzen zu wollen....

das haben schon viele Mütter geglaubt!!!

Ich hoffe inständig für Dich und Deinen Sohn, das er nur ganz schlechte Filme gesehen hat oder ne schmutzige Zeitung!

Beitrag von fynnie05 06.09.08 - 21:00 Uhr

ähm, ich hab schon ein schlechtes gewissen das ich das heir so offen geschrieben hab... und wüßte selber nicht wie ich auf so etwas reagieren soll.

nur noch kurz: auch das zeigen pornographoscher videos,hefte...laufen unter sex.mißbrauch.

Beitrag von tiffy013 06.09.08 - 21:05 Uhr

ok, ich danke für deine antworten, mal sehen, was die am montag sagen, werde mich dann irgendwie bemerkbar machen

Beitrag von nane-g 06.09.08 - 21:08 Uhr


und einmal #liebdrueck

Beitrag von danny-2008 06.09.08 - 20:48 Uhr

Ich finde auch, dass Du schnell handeln musst, bevor bei dem Armen kleinen noch mehr passiert o.s. Oder Du setzt Dich noch mal mit meiner Vorrednerin per VK oder Tele in Verbindung. Von ihrem Mann bekommst Du da erstklassige und sichere Infos, bevor man hier nur noch mehr rät und Dir helfen will. Denke mal, da ist Eile geboten !!!

Alles, alles #klee GUTE für Euch !!!!

LG Danny

Beitrag von sunshine696969 06.09.08 - 20:50 Uhr

Hallo,

ich war auch gerade total geschockt!
Das mit dem Karate, etc. könnte man noch verstehen, aber das wimmern, jammern im Schlaf, ins Bett machen, das hört sich nach einer psychischen Belastung an und das letztere !!! Ich würde jeglichen Kontakt sofort strengstens unterbinden, ob dann Anzeige, Jugendamt, Psychologe kommt, das weiß ich nicht, aber du solltest dich mal erkundigen...

Was die Vorrednerin gesagt hat, ist auch einfach nur logisch, nachdem ihr Mann mit sowas zu tun hat, kennt er die Anzeichen sehr genau!

Alles Gute!

Beitrag von tiffy013 06.09.08 - 20:58 Uhr

Ich danke für Eure Antworten, werde mich gleich Montag morgen mit dem Kinderschutzbund in Verbindung setzen, die werden mir sicher sagen, wie oder was ich tun soll.
Habe mich jetzt etwas beruhigt und werde jetzt wohl erstmal ganz in Ruhe nachdenken, bis mein Mann nach Hause kommt, denn der wird ausflippen, wenn er das hört.
LG Tiffy

Beitrag von bottroperin1987 07.09.08 - 11:03 Uhr

also ich finde auf jeden fall anzeigen.!!! und wende dich an einer beratungstelle für kinder/jugendliche für sexuellen missbrauch.. die helfen dem kleinen das passierte zu verarbeiten und bekommten eventuell mehr raus..
eine freundin von mir ist was ähnliches passiert.. nur leider steht ihr die hände gebunden weil wirklich keiner ihr helfen will und ihr kleines mädchen ist erst 2 einhalb und es muss immernoch den kontakt zum vater halten und er darf die regelmäßig für paar std sehen....

Beitrag von tiffy013 07.09.08 - 15:54 Uhr

ich werde mich morgen erstmal an das Jugendamt und den Kinderschutzbund wenden, da es von uns ja erstmal "nur" eine Vermutung ist, das es von seinem Vater kommen könnte. Er geht auf jeden Fall erstmal nicht mehr zu seinem Vater so lange bis das definitiv geklärt ist.
LG Tiffy