Schnupfen seit 4 Monaten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tigerchen345 06.09.08 - 21:21 Uhr

Hallo,

also ich weiß net mehr weiter.Julian (10 Monate alt hat jetzt seitdem er 6 Monate alt ist Schnupfen.Mal mehr mal weniger.
Der KIA hat mir immer nur Nasentropfen verschrieben.

Doch dadurch das er wirklich niemanden mit diesen Schnupfen ansteckt befürchte ich so langsam das es vielleicht eine allergische Reaktion sein könnte.
Wir haben hier im Haus zwei Tiere.Nen Hasen und nen Hund.

Ich habe aber leider gehört das man nen Allergietest erst ab 2 jahren machen kann???
Was soll ich da denn jetzt machen?Ich kann ihn doch nicht bis er 2 ist so rumrotzen lassen.
Die Rotze läuft wirklich den ganzen Tag.Sobald ich es abgewischt habe läuft schon das nächste nach.Manchmal hat er auch Problme beim trinken.

Es ist wirklich nur der Schnupfen.Ihm tränen weder die Augen oder schwellen an oder sonstiges....

Meint ihr das könnte eine Allergie sein?
Aber wenn es ein normaler Schnupfen wäre dann würde er doch andere damit anstecken oder?

Er hatte vor 2 Monaten auch einen vereiterten Schnupfen dadurch.Dagegen hat er Antibiotika bekommen.Doch nach einer Woche war der Schnupfen wieder da...

BIn tota verzweifelt....

Gibt es den hier jemanden dem es genauso geht oder der sich damit nen bissl aus kennt und mit Tipps geben kann???

Lg GIna mit Jonas 2 Jahre und Julian 10 Monate

Beitrag von maxi_tiger 06.09.08 - 21:23 Uhr

Hallo Gina,

also Schnupfen seit 4 Monaten... Das ist ja echt merkwürdig.
Könnte echt eine Allergie sein... Ich habe es schon oft hier im Forum empfohlen, aber mit Bioressonanz-Therapie kann man Allergien herausfinden und sie bekämpfen.

Johanna selbst hat sie schon bekommen, zum Glück wurde nix festgestellt. aber bei verschiedenen Freundinnen, wurde bei den Kindern Kuhmilch- oder Weizenallergie festgestellt...

LG
Kristina

Beitrag von tigerchen345 06.09.08 - 21:39 Uhr

Danke für deine Anwort!

Was genau ist das für eine Therapie?Und wo wird sie gemacht?

Lg GIna

Beitrag von catpina 06.09.08 - 21:25 Uhr

Hallo, bei meiner Nichte war auch mal der Verdacht auf eine Allergie auf die Katze. Und sie war auch erst wenige Wochen alt. Wir haben die Katze für 2 Wochen erst mal genommen und siehe da - es wurde besser.
Vielleicht könnt ihr ja eure Tiere auch mal probeweise für 2-3 Wochen einem Bekannten oder so geben. Dann seht ihr ob sich etwas am Schnupfen ändert.

Viel Glück
Simone

Beitrag von tigerchen345 06.09.08 - 21:40 Uhr

Hhmmm....also de Hasen an einen bekannten zu geben wäre kein Problem...aber wir kennen niemanden der unsere Hund nehmen könnte.Es ist ein labrador.und wir kennen niemaden der den bei sich aufnehmen könnte

Beitrag von mamideluxe2 06.09.08 - 22:35 Uhr

Hallo,

meine Tochter 3 Monate hat Neurodermitis und es wurde jetzt auch auf sämtliches getestet.Dabei wird dem Kind Blut abgenommen.Ich bin auch gespannt was dort herrauskommt.Frage doch mal Deinen Kinderarzt oder wenn Du die Vermutung hast das es wirklich eine Allergie sein könnte kann Dir bestimmt auch ein Allergologe helfen.

Alles Gute
Patrice