5. Mittelohrentzündung mit 1 Jahr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schuetzin11 06.09.08 - 21:23 Uhr

Hallo Mitmamis,

unsere kleine ist jetzt 1 Jahr und 2 Monate alt, und hat schon 5 Mittelohrentzündungen mit geplatztem Trommelfell. :-(

Beim kleinsten Schnupfen kann ich davon aus gehen, dass die MOE nicht lange auf sich warten lässt. #wolke

Der KA meinte, dass man das nicht verhindern kann, da der Nasen- zum Ohrweg so kurz ist, und die Bakterien sich da austummeln. Wir müssten ihr die Polypen entfernen lassen.

Hat jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht?

Danke im vorraus

Beitrag von jessik0106083 06.09.08 - 21:45 Uhr

hallöchen,

unser sohnemann hatte auch in einem jahr 5 MOE, dann hiess es, wir sollen röhrchen einsetzen lassen, tja und bei der letzten MOE ist ganau wie bei euch das trommelfell geplatzt ´, und seit dem toi toi toi und auf holz klopf, hatten wir keine mehr.
das ist jetzt fast 2 jahre her.

vielleicht ist es ja bei euch jetzt auch vorbei. ich drück die daumen.

lg Jessica und klein Lucas Maximilian ( 09..08.2005 )

Beitrag von schuetzin11 06.09.08 - 21:50 Uhr

Hallo Jessica,

heißt das ihr habt ihm das Röhrchen eingesetzt? War das Ambulant? Wie alt war den euer Lucas da?

Sorry für soviele Fragen

Lg Schützin

Beitrag von jessik0106083 06.09.08 - 21:59 Uhr


nein wir haben es nicht machen lassen, ich wollte noch mal abwarten, ob beim nächsten schnupfen nochmal eine MOE kommt aber sie kam nicht.

ja heut zu tage wird das ambulant gemacht.

Beitrag von jeannette222 07.09.08 - 14:16 Uhr

Hallo!

Ich war mit unserer Tochter wegen eines ganz anderen Problems beim Osteophaten.

Dieser hat mir gesagt dass er auch bei Mittelohrentzündungen schon ganz super Erfolge hatte.
Kinder die regelmässig Probleme damit hätten und immer wieder beim Ki-arzt in Behandlung waren wären nach ein paar Besuchen bei ihm beschwerdefrei gewesen.

Vielleicht ist's ja ein Versuch wert?

Liebe Grüsse Jeannette

Beitrag von local 07.09.08 - 20:06 Uhr

Hi

Mein Kleiner ist gestern 1 Jahr alt geworden und hat zur Zeit auch eine MOE...

Die MOE wird überwiegend durch das Bakterium "Pneumokokken" verursacht! Gegen diese gibt es eine Impfung...

Mein Kia empfiehlt diese Impfung all jenen Kindern, die häufig an MOE erkranken!!

LG Fabienne