Wann sollte ich wechseln?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von christinilienchen 06.09.08 - 21:27 Uhr

hallo ihr lieben,
ich war eine weile nicht hier, weil mir alles zuviel wurde, habe abgeschalten, keine temp mehr gemessen, kein zb geführt u.s.w. bis jetzt noch nix passiert.
wann ist eigentlich die zeit gekommen um ins fortgeschrittenen kiwu forum zu wechseln?
wann sollte man zum fa wegen den ersten untersuchungen etc.? wir sind jetzt im 11. üz #schmoll
lg christin

Beitrag von goldhase 06.09.08 - 21:29 Uhr

Hallo Christin,
also ich würde zumindest mal zum FA gehen und ihm davon erzählen, er wird dir sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ist bei mir zumindest so.
LG
goldhase

Beitrag von christinilienchen 06.09.08 - 21:35 Uhr

danke für deine antwort :-) ich weiss auch dass es viele hier gibt die länger "basteln" aber es macht einen ja doch fertig :-(
lg

Beitrag von goldhase 06.09.08 - 21:46 Uhr

wem sagst du das.....das schlimme ist, mein Mann sieht es noch ganz lockefr, obwohl wir auch schon ein Jahr am üben sind. Meine FÄ hat mir. z.B. angeboten, dass ich immer um den 13./14. ZT zum US komm und dann kann sie mir ziemlich genau sagen wann mein ES ist und ob ich überhaupt einen hab. Hormontest hab ich schon hinter mir und sie hat mir sogar angeboten, dass wenn wir kurz voher Sex hatten, sie unterm Mikro die Spermien kontrolliert (ob sie beweglich sind)....hat aber bisher noch nicht geklappt.

Beitrag von christinilienchen 06.09.08 - 22:02 Uhr

meiner auch, er ist sich eigentlich auch unsicher wegen baby aber er würde sich freuen... ich hör mir immer an: was lange währt wird gut

sehr hilfreich ;-)

Beitrag von goldhase 06.09.08 - 22:12 Uhr

meiner meint immer "das wird schon...früher oder später"...er hat leicht reden, da er 3,5 jahre jünger ist als ich. Er möchte es zwar auch gerne und ist auch enttäuscht wenns mal wieder nicht geklappt hat, aber irgendwie hat er mehr geduld als ich......vielleicht tut er auch nur so damit ich ruhiger werde...ich weiß es nicht.

Beitrag von christinilienchen 06.09.08 - 22:26 Uhr

mal sehen, jedesmal kurz vor nmt hab ich das gefühl dass es geklappt hat, aber irgendwie kann man sich alles einreden ;-)