Flourtabletten mit 3 Jahren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilu2005 06.09.08 - 21:28 Uhr

Hallo!

Wir waren bei der U7a kürzlich. Da meinte der Kia, das es jetzt eine neue Empfehlung bezügl. der Flourgabe gibt. Und somit hat er mir Flourtabletten verschrieben, die ich Josefine täglich geben soll.
Ich gebe ihr allerdings seit dem 1. Geburtstag kein zusätzliches Flour mehr, sonder putze die Zähne ja mit einer flourhaltigen Zahnpasta. Der Arzt meinte, ich solle die Tabletten trotzdem zusätzlich geben. Ich habe das nicht gemacht, habe sie mir noch nicht mal geholt und denke auch das ich das nicht machen werde, schließlich putzen wir ja die Zähne mit der fh. Zahnpasta.
Kennt ihr das? Gebt ihr die Tabletten zusätzlich? Und vor allem wie lange?

VG
Lilu

Beitrag von sunflower.1976 06.09.08 - 22:09 Uhr

Hallo!

Zum Thema Fluor gibt´s bei den Ärzten unterschiedliche Meinungen. Unser Zahnarzt sagte z.B., dass wir nur im ersten Lebensjahr Fluortabletten geben sollen und danach mit fluorhaltiger Zahnpasta putzen sollen. Beides könne unter Umständen zu viel sein, so dass die Zähne weiße Flecken bekommen. Die KiÄ sagte bei der U7a auch nichts von den Tabletten...

LG Silvia

Beitrag von maximami 06.09.08 - 22:11 Uhr

Hallo,

also ich habe bereits bei der U6 von meiner Kinderärztin gesagt bekommen, wenn ich eine Fluorhaltige Zahnpasta benutzte werden keine zusätzlichen Tabletten mehr benötigt. Da ja die Kinder in dem Alter die Zahnpasta meistens noch herunterschlucken und diese Menge ausreichen würde. Und seit her habe ich auch nichts zusätzliches mehr gegeben. Dies ist allerdings schon 2,5 Jahr her.

Google doch mal nach dieser neuen Empfehlung wenn du unsicher bist.

LG
maximami

Beitrag von marysa1705 06.09.08 - 22:31 Uhr

Hallo Lilu,

die aktuellste Empfehlung lautet eigentlich genau umgekehrt!

Keine Tabletten, lieber mit fluoridhaltiger Zahnpasta die Zähne putzen!

Hier auch ein urbia-Artikel dazu:
http://www.urbia.de/topics/article/?id=7232

Die äusserliche Anwendung durch Zahnpasta ist viel effektiver zur Kariesvorbeugung als die innerliche Anwendung mittels Tabletten oder fluoridhaltigem Salz.

LG Sabrina

Beitrag von zwillinge2005 06.09.08 - 22:49 Uhr

HalloLilu,

Bis zum dritten Geburtstag entweder Fluotluorhaltige Zahnpasta.

Ab dem dritten Geburtstag zusätzlich Fluortabletten bei hoch kariesgefährdeten Kindern. Ob Ihr dazugehört kann ich nicht beurteilen.

LG, Andrea