Kaiserschnitt und Wochenfluss?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von nadi912 06.09.08 - 21:39 Uhr

Hallo ihr lieben,

hab mal ne Frage, wie schauts eigentlich aus wenn man einen kaiserschnitt bekommt, und der Muttermund noch fest verschlossen ist?
Kann der Wochenfluss trotzdem normal ablaufen oder müssen die dort etwas öffnen oder weiten?
Und wie war das nochmal mit dem Blasenkatheder...wird der vor oder nach der PDA gelegt?Also wo man noch alles merkt oder wo es schon betäubt ist?

Danke für Antworten

LG Nadi+Twins 31.ssw

Beitrag von lilu2005 06.09.08 - 22:32 Uhr

Hallo!

Ich hatte schon einen KS. Das mit dem Katheder macht jedes Kh anders. Bei uns wurde erst der Katheder gelegt und dann die PDA. Ich empfand das Kathederlegen aber überhaupt nicht schlimm, genausowenig wir das Legen der PDA. Am Schlimmsten und Unangenehmsten fand ich die Zugange in den den Handrücken, aber das hatte ich 3 Jahre später bei der Spontangeburt leider auch.
Genau kann ich Dir die Frage mit dem Muttermund nicht beantworten. Ich kann Dir nur sagen, dass bei mir auch ein geplanter KS vorgenommen wurde und ich auch einen fest verschlossenen Muttermund zu dem Zeitpunkt hatte. Wochenfluß hatte ich anschließend etwa 10 Tage, wegen der Ausschabung die automatisch mit gemacht wurde beim KS.

Alles Gute für Dich!

Beitrag von kikiy 06.09.08 - 23:52 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor 17 Tagen meinen KS. Der Wochenfluss war nach einer Woche vorbei. Er kann ganz von allein abfließen, mit dem Muttermund hat das nichts zu tun.

Der Katheter wurde bei mir gelegt, als die Spinale schon wirkte. Auch das Ziehen habe ich kaum gemerkt, hat nur kurz gepiekt.

Also keine Panik!

Beitrag von stephi1982 07.09.08 - 08:10 Uhr

hallo Nadi

habe meinen geplanten KS am 30.07 gehabt.... bei uns im KH (mönchengladbach) wird erst der katheder gelegt und dann die PDA zur mir meinte die hebi die auch mit in den OP gekommen ist einmal husten und da wahr der auch schon drin da ist es schlimmer wenn der zugang in den handrücken gelegt wird...

und zu der frage mit dem wochenfluss

der läuft von alleine das hat soviel ich weiß nichts mit dem mumu zu tun

wünsche dir alles gute für den KS und keine angst ist nicht so schlimm wie man immer denkt ;-)

lg stephi +#baby lea-marie

Beitrag von hebamme29 07.09.08 - 12:57 Uhr

Hallo,

der Muttermund wird etwas geweitet, damit der Wochenfluss ablaufen kann.

Der Katheter wird meist nach Legen der Spinalan. gelegt, allerdings wenn sie noch nicht voll wirkt, du merkst also ein leichtes Ziehen.

Vielleicht hast du ja Glück und deine Zwillis legen sich brav hin und du kannst spontan entbinden, dann hast du den ganzen Mist nicht ;-)!


LG Hebamme Nina

Beitrag von carrie23 07.09.08 - 17:00 Uhr

Ich hatte ja bei beiden ne Spinale und beim zweiten wurde ich gefragt ob ich den Katheder vor oder nach der Spinalen möchte.
Natürlich wollte ich nachher erst;-) weil a bisserl zwickt das schon.
Der Muttermund wird geweitet, keine Angst der Wochenfluss kann ablaufen.

lg carrie

Beitrag von sandra.weidmann 07.09.08 - 20:40 Uhr

Hallo,

hatte damals einen Notkaiserschnitt mit Vollnarkose. Der Katheder wurde vorher gelegt, hab aber gar nichts gespürt!!! Musste einmal kurz husten und schon war's passiert.

Der Wochenfluss ging ganz von selbst ab, der Mumu wurde also nicht geweitet oder sowas. Bei mir dauerte der Wochenfluss allerdings einige Wochen.

Viel Glück und lg,

Sandra