ET+8 keine Geduld mehr > lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cathey 06.09.08 - 22:33 Uhr

hätte nie gedacht,dass mein Sohnemann sich dermaßen wohl fühlt,macht keine Anstalten...meine Tochter kam ET+1,diesmal meinten alle (FÄ,Hebi usw.) er kommt früher...tja mein Stubenhocker hockt immernoch,Mumu ist schon seit mehr als 2 Wochen 2 cm offen,Kopf tief im Becken,wollte ihm die Chance geben seinen Geb.tag selbst auszusuchen,auch wenn mich die Ungeduld und Neugier langsam aber sicher mürbe macht.

Habe morgen wiedermal CTG Kontrolle im KH,bin schon mehrmals wieder nach Hause geschickt worden (letztmalig heute früh,dachte Fruchtwasser wäre abgegangen,freu,endlich! >falscher Alarm,habe nur schwallweise Wasser gelassen,da er auf die Blase drückt,Fruchtblase intakt,seufz).

Mein Mann hat schon 1 Woche Urlaub abgesessen,kann auch kaum schlafen,meine Mutter kam schon 2x Mal mit Taxi umsonst angereist,kann nicht verstehen warum ich nicht einleiten lasse...

Der Bursche macht mich auch langsam echt wütend,die Tür steht doch schon nen Spalt offen und trotzdem tritt er sie nicht auf,stattdessen turnt er fröhlich in der Enge,tut langsam richtig weh.

Ich mag z.Z. keine Mamas sehen mit so kleinen Babys,will meinen auch endlich im Arm halten.Könnte nur heulen.Als ob das nicht schon genug wäre,kommt meine 2 jährige Tochter ständig an und möchte ihrem Bruder ihren Nuckel geben,steckt Gummibären in meinen Bauchnabel,gibt Küßchen auf den Bauch etc.

Die Hoffnung stirbt zuletzt,vieleicht mag er morgen das Licht der Welt erblicken....

LG an alle denen es ähnlich geht
cathey mit Babyboy inside ET+8

Beitrag von hannah_83 06.09.08 - 22:38 Uhr

Ich glaub, es gehts grad einigen so wie dir. Aber 8 Tage drüber sind schon übel :-( ich kann jetzt schon nicht mehr. Es ist alles aufs Baby eingestellt und wird nur noch gewartet.

Ne Bekannte von mir ist 14 Tage drüber gewesen, als die Kleine sich endlich auf den Weg gemacht hat. Da hätt ich bei den ganzen Beschwerden aber schon längst auf ne Einleitung bestanden #schwitz

Lg, und auf das es sich unsere Buben recht bald überlegen zu uns zu kommen

Hannah, (morgen ET)

Beitrag von tanilein18 06.09.08 - 22:41 Uhr

huhu,
laß Dich#liebdrueck...auch wenn ich noch nicht soweit kann ich Dich sehr gut verstehen!!!
Ich habe am 3. Okt. ET...und da ich schon Wehen hatte und mein Bauch sich anfühlt als würde er platzen hatte ich das Gefühl das der Kleine eher kommen würde. Aber Pustekuchen, gestern sagte mir mein FA der Mumu wäre fest und geschlossen das könnte noch etwas dauern bis der Kleine kommt#schmoll...
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen das es jeden Augenblick losgeht!!!!!

LG TAnja
37.SSW

Beitrag von minishakira 06.09.08 - 23:23 Uhr

RESPEKT!!!!

du bist noch sehr nett!!!;-)Mir würde ja deeeeeer Gedultsfaden schon reissen!!!;-)

Halte durch!!!#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

lg kathy

Beitrag von snegge1986 07.09.08 - 00:12 Uhr

Hey...

ich habe meinen wurm zwar schon seit nun fast 11 Monaten aber ich kann gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst !!

Ich war genau 14 Tage drüber und ich war zum Schluss auch echt richtig sauer !!

Ich wurde 3 Tage, bevor er dann geholt war ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie "einleiten" wollten... #bla#bla...

Bis ich dann 3 Tage später mit der Oberärztin sprechen wollte, die ihn dann per Kaiserschnitt geholt hat... Erleichterung Pur !!

Ich wünsch Dir viel viel Kraft, denn ich kann Dich gut verstehen!!

Viel Kraft für die Geburt und ich hoffe, dass Du Deinen kleinen Wurm bald endlich im Arm halten kannst !!

Ganz liebe grüße und alles alles gute

Ari