tochter möchte zweite sprache nicht mehr sprechen... :(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asianlady 07.09.08 - 02:17 Uhr

hallo meine lieben...

meine tochter ist nun 5 und spricht seit gut 1 1/2 - 2 jahre nicht mehr meine sprache, sondern nur noch deutsch. damals lernte sie vietnamesisch schon sehr früh, aber seit sie in den kiga geht, ist es aus...sie weigert sich. klar, ich kann sie nicht zwingen und ich merke selbst, dass es auch für mich einfach ist, deutsch zu sprechen, weil ich selbst hier geboren bin und mein man deutsch ist. wie kann ich sie dazu bringen, doch selbst vietnamesisch zu sprechen???

liebe grüße!

Beitrag von visilo 07.09.08 - 07:31 Uhr

Bring sie mit anderen zusammen die auch vietnamesisch sprechen, wir versuchen das unser Sohn so viel Kontakt wie möglich zu Leuten hat die auch ungarisch sprechen. Selbst wenn er die Sprache nicht spricht, will ich unbedingt das er die Sprache meines Mannes wenigstens versteht denn spätestens wenn wir zu den Großeltern fahren brauchen wir es da die kein deutsch sprechen.

LG visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von osayende 07.09.08 - 08:43 Uhr

hmm das ist sehr schwer....ich denke solange du mit ihr einfach weiter sprichst in
vietnamesisch ist es das beste. Auch wenn sie nicht mit dir spricht...solange du es sprichst ist sie mit der Sprache auseinandergesetzt.
Bei uns ist es so, dass meine Tochter 4 war, als wir nach England gezogen sind. Sie konnte eigenlich nur "basic" englisch.........jetzt spricht sie nur noch englisch und kein Deutsch mehr. Sie kann es aber...nur das sie es nicht möchte.

Naja ich werde trotzdem weiter Deutsch sprechen mit beiden meiner Kinder. So werden sie die Sprache wenigstens nicht vergessen.

LG Maria

Beitrag von cathie_g 07.09.08 - 15:32 Uhr

ist bei uns genauso :(

Beitrag von barbarelle 07.09.08 - 10:18 Uhr

Hallo Asianlady,

mach bitte nicht den gleichen Fehler wie ich. Meine Tochter lehnte sobald sie im Kindergarten war griechisch ab. Ich hörte auf mit ihr gr. zu sprechen und nun sehe ich wie toll die Kinder sprechen, deren Eltern konsequenter waren als ich.

Lass sie ruhig Deutsch reden aber sprich du weiterhin mit ihr vietnamesisch. Einige Kinder die zweisprachig erzogen werden, merken im Kindergarten, daß etwas anders ist und lehnen dann häufig die zweitprache ab.

Heb mal andere Kinder hervor, die ebenfalls zweisprachig erzogen werden.
Sobald ich meiner Tochter erklärt hatte, daß ein paar Kinder türkisch, italienisch etc. können und sie nunmal griechisch war es etwas besser.

Nun fängt sie langsam wieder an gr. zu sprechen, nachdem ich nun monatelang wieder konsequenter war.

Gruß
Barbarelle

Beitrag von schnuckimama 07.09.08 - 11:19 Uhr

Hallo,

bei meiner Nichte (5) wars genauso, sie wollte plötzlich kein türkisch mehr reden. Nachdem aber die Oma aus der Türkei da war, hat sie es wieder gemacht.

Rede doch mal mit ihr, warum dir das wichtig ist.

Lg

Schnuckimama

Beitrag von asianlady 07.09.08 - 12:00 Uhr

hallo ihr lieben ;)

ich hatte erwartet, dass mir jemand vorwürfe macht, aber dem war nicht so. danke ;)))

ja, ich werde versuchen wieder mit ihr vietn. zu sprechen. verstehen tut sie's. wenn's ihr mal recht ist, sagt sie, sie verstehe es nicht.

danke ;))))

Beitrag von kikou 07.09.08 - 16:52 Uhr

Hallo Asianlady,

Vietnamesisch sprechen
Vietnamesisch sprechen
Vietnamesisch sprechen
Vietnamesisch sprechen

Das sollte ab jetzt (zumindest sprachtechnisch gesehen) dein Müttermantra sein. Sprich mit ihr vietnamesisch, wann immer du kannst. Versuche andere Mamas (oder Papas) in gleicher Situation/Sprachkonstellation zu finden, vielleicht könnten sich da Treffen ergeben? Kommst du an Filme und/oder Bücher ran? Das ist auch immer gut.

Wenn du konsequent vietnamesisch sprichst, wird deine Tochter es lernen und wenn es auch erst einmal nur passiv ist. Und mit ein isschen Glück platzt irgendwann der Knoten und sie wird es auch aktiv sprechen.

Meine Kinder haben auch lange immer auf französisch geantwortet, während ich deutsch gesprochen habe. Ich habe auch oft gedacht, es könnte viel "einfacher" sein, einfach französisch zu sprechen. Mittlerweile sprechen die Kinder immer öfter auch 'freiwillig' deutsch mit mir. Mein Durchhaltevermögen hat sich also ausgezahlt.
Viel Glück und liebe Grüsse,
Kikou

Beitrag von jubeltrubel 07.09.08 - 17:03 Uhr

hi,

da hilft wirklich nur konsequent sein!

wenn es dir wichtig ist, daß dein kind vietnamesisch sprechen kann, dann darfst du NUR UND AUSSCHLIEßLICH mit ihr vietnamesisch sprechen!!!

meine schwägerin geht bei ihren 3 kindern sogar so weit, daß sie - wenn die kinder ihr nicht auf spanisch antworten - sagt, sie kann sie nicht verstehen (auf deutsch).
die kinder sprechen schon immer konsequent mit mama spanisch, mit papa deutsch und mit verwandten englisch. klappt wunderbar!

lg
sonja

Beitrag von tessa94 07.09.08 - 18:00 Uhr

Hallo

In der Krabbelgruppe meiner Großen war eine türkische Mutter. Sie hatte damals gefragt wie man dem Kind am besten beide Sprchen vermittelt. Ihr wurde gesagt das einer IMMER die zweie Srache sprechen soll und nciht wechseln also das du ausschließlich vietnamesisch mit ihr redest und dein Mann deutsch, zumindest zu Hause. Wenn du hin und her wechselst dann verwirrt sie das. Klang für mich ganz logisch.

LG Yvonne

Beitrag von asianlady 08.09.08 - 00:52 Uhr

hallo ihr lieben!

ihr habt recht...das mit dem verwirren, indem ich zwei sprachen spreche...wäre früher gewesen, aber sie kann das ja nun gut auseinanderhalten...schon länger...sie will nur einfach nicht und tut sich wohl schwer, aus angst, sie könnt es falsch aussprechen.
habe heute mehr vietn. mit ihr gesprochen..werde es weiterhin versuchen!

#herzlich danke ;)