HILFEEEEEEEEEEE vor unserer Tür hockt ein Katzenwelpe

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von wolfsblume 07.09.08 - 07:33 Uhr

Guten Morgen unserem Haus ist gestern eine Katze zugelaufen, haben ihr dann Wasser rausgestellt und was zu fressen gegeben, die mauzte ganz fürchterlich können wir kaum ertragen. Irgendwer war sich der kleinen Katze(ca 4Monate) wohl überdrüssig. Habe das Tierheim angerufen keiner da und nicht zuständig, laut Anrufbeantworter sollen Fundtiere zum Ordnungamt hahaha da arbeitet am We auch wer. Habe dann die hinterlegte TelNr vom Tierarzt angerufen , er könne auch nichts machen solle sehen, das sich der Katze wer annimmt, na Klasse wir dürfen sie nicht reinlassen sonst bekommen Ärger mit dem Vermieter. Die Nachbarn naja jeder ist sich hier selbst der Nächste. Heute morgen wer steht wieder vor der Tür das Kätzchen also wieder was gefüttert , nun muss ich meinen beiden Mädels dauernt sagen nein die Katze kann nich ins Haus, werde sie wohl nachher einfangen und einfach zum Tierheim bringen, die können doch die Kleine nicht einfach hierlassen bis wer vom Ordnungsamt kommt.
Nun sitz ich hier voll kommen ratlos was ich bis heute Nachmitag mit der armen Katze mache.

LG Elke mi Lea Ciara 4J. und Alannah 22Monate

Beitrag von ratzundruebe 07.09.08 - 08:46 Uhr

Nimm sie solange mit in die Wohnung.

Wer für diese Ausnahmesituation kein Verständnis hat (Vermieter oder andere Mieter) ist einfach nur gemein :-[

Alles Gute für das Kätzchen#katze

LG Kerstin

P.S. Ruf doch mal bei eurem Lokalsender an, vielleicht vermisst sie ja auch jemand.

Beitrag von phoe-nix 07.09.08 - 10:46 Uhr

Guten Morgen,

Dein Vermieter kann Dir überhaupt nicht untersagen, die Kleine bis Montag unterzubringen.

Nimm sie bitte hinein und versorg sie, bis morgen das Tierheim geöffnet hat.

LG

Beitrag von wolfsblume 07.09.08 - 11:09 Uhr

Haben sie erstmal reingeholt, ich war bei ner Bekannten habe Futter geholt nun liegt sie auf dem Teppich vor der Tür zum Garten und schläft. Tierheim hat sich nach noch weiteren Anrufen auch gemeldet können sie heute ab 15 Uhr hin bringen, falls meine Töchter das zu lassen, die 2 haben sie schon adoptiert und ihr den Namen Bibi gegeben. Werde aber erstmal zum Tierheim fahren damit sie schauen ob sie gesund ist, wegen meiner 2 Kinder. Sie sieh sehr gepflegt aus, ist sehr anhänglich und läuft auf zurufe hiner einem her, besser als mancher Hund.

Beitrag von wolfsblume 07.09.08 - 11:11 Uhr

:-(

Beitrag von baby.08 07.09.08 - 11:19 Uhr

Wie süß!
Uns ist auch mal ne Katze zugelaufen... haben sie immer noch! :-)

Würdest du sie denn auch gerne behalten oder nur deine Kinder?
Gibt es gar keine Katzen bei euch im Haus? Denn wenn ja darf der Vermieter keine Ausnahmen machen!!

Viel Glück! So ein Kätzchen ist was ganz tolles...


LG, baby.08

Beitrag von jumper 07.09.08 - 11:35 Uhr

Evtl ist sie einfach weggelaufen. ich hatte hier auch letzt Nachbars Katze (auch klein) die einfach aus dem Garten ausgebüchst ist.

Häng Zettel auf, mach ne Anzeige in der Zeitung, bei Tierärzten und im Tierheim. Evtl wird sie ja vermisst.

Beitrag von kawatina 07.09.08 - 12:30 Uhr

Hallo,

auch wenn Tierhaltung untersagt ist darf man ein Tier zu Besuch oder als Feriengast haben.

Normalerweise ist selbst im kleinsten Dorf ein Tierschutz aktiv. Dort anrufen, die kommen auch am WE.
Bei uns kann man dort sogar ne verletzte Taube zu jeder Tag und Nachtzeit bringen.;-)

LG

Beitrag von wolfsblume 07.09.08 - 12:51 Uhr

Hallo

Wie schon geschrieben habe ich ja mittlerweile das Tierheim erreicht, wir können die Katze ab 15 Uhr bringen ,weil vorher das Büro nicht besetzt ist, naja mittlerweile bin ich die einzigste hier die noch rational denkt, der Rest der Familie ist dem Charme der Katze erlegen, :-) bei mir funktioniert die Vernunft noch zu 30%, das wir die Katze nicht behalten können. Bei uns kommt leider kein Tierschutz raus, muss man schon selber fahren, dann geht es immernoch darum welches Tierheim zuständig ist, das erreichte Tierheim macht nun eine Ausnahme das wie sie dort hinbringen können ,weil ich sie auf keinen Fall in das andere bringe( sehr unsauber und noch andere Sachen).
LG

Beitrag von kawatina 07.09.08 - 14:07 Uhr

Hi,
bei uns hat der "private" Tierschutz nichts mit dem Tierheim zu tun;-)

Beitrag von kawatina 07.09.08 - 14:09 Uhr

Ach ja ...ist in deiner Nähe nicht die SOS - Katzenhilfe Göttingen;-)

Beitrag von wolfsblume 07.09.08 - 14:23 Uhr

nööööö die Katzenhilfe Göttingen ist 60km entfernt. Habe unsere Transportbox für die Meeries (eigentlich eh Katzenbox) schon umgerüstet für die Katze. Wird gleich wohl dicke Tränen geben aber hier dürfen wir keine Katze halten und es muss ja auch eh geklärt werden ob sie gesund ist.

Beitrag von wolfsblume 07.09.08 - 16:39 Uhr

Haben den kleinen Kerl( ja ist ein Kater) nun abgegeben und umgetauft in Fynn. Bei genauem untersuchen haben wir gesehen ist ein Katerchen, somit ging ja Bibi als Name nicht. Lea Ciara durfte den kleinen Kerl dann umtaufen , so war sie nicht ganz so traurig, er sitzt nun in Karantäne und wird gegen Flöhe und Katzenschnupfen behandelt.
Danke an die Antworter

LG Elke

Beitrag von aggie69 08.09.08 - 13:25 Uhr

Bei der Nachbarskatze bei uns war es ähnlich - halbes Jahr alte Katze, gut gefüttert, sauber und nach Seife duftend stand vor der Tür und ging nicht mehr weg. Wir haben sie fotografiert und das Bild im Supermarkt in unserer Straße angebracht - mit Namen und Adresse, wo sie abzuholen wäre. Das Bild war wenige Stunden später verschwunden (obwohl es mit dem Marktleiter abgesprochen war!) - es hat sich aber leider niemend gemeldet. Wahrscheinlich wollte da jemand sein Weihnachtsgeschenk nicht mehr haben? :-[

Seit dem (5Jahre) lebt die Katze bei den Nachbarn.

Beitrag von wolfsblume 09.09.08 - 07:49 Uhr

Tja nun waren wir gestern auf dem Odnungsamt, wegen der Kostenübernahme für den kleinen Kater und was soll ich sagen typisch Bürokraten.
Das Tierheim sei nicht zuständig, ich hätte den Kater in ein anderes bringen müssen ca. 40 km weit weg, bzw die Polizei anrufen müssen, damit sie das Fundtier abholen. Nun hockt der Kleine Kerl im flaschen Tierheim soll in das andere gebracht werden, so ein Blödsinn. Haben dann gesagt wenn das Ordnungsamt uns einen Gutschein für die Kastration geben würde wären wir bereit das Tier auf zu nehmen, meinte der nur sowas hätte es noch nicht gegeben wüßte er nicht ob das ginge, er wolle sich gleich nochmal bei mir melden, das war vor 21Std.
Das mir gestern nicht noch geraten wurde, hätte das Tier einfach wieder aussetzen sollen, war echt alles, wenn wir Pech haben müssen wir die Kosten für das Terheim zahlen, in Deutschland wird man bestraft wenn man helfen will.

LG Elke