Tattoo

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von 07092008 07.09.08 - 08:59 Uhr

Guten Morgen

Ich weiß, dass meine Frage hier eigentlich nicht her gehört, aber ich möchte in schwarz schreiben, da ich unerkannt bleiben möchte.
Seid ein paar Jahren schon würde ich mir gerne ein Tattoo stechen lassen. Nach nun langer Überlegung habe ich mich für einen Koi entschieden. Er soll bunt werden und von der Schulter aus über den Oberarm platziert werden.
Mein Mann findet es klasse... jeder andere...oder viele sagen
"Och nee, als Frau doch nicht auf den Oberarm...das kannst du im Sommer so schlecht verstecken" oder wenn du mal alt bist...
Aus unserem Freundeskreis sagen die meisten Frauen NEIN und die Männer JA.

Ich weiß, dass ICH die Entscheidung treffen muss, aber ich wäre gespannt, was neutrale Menschen dazu sagen.

Wie kommt so ein Tattoo an?
Ich bin schlank (1,68 groß, wiege 65 Kg) und bin das ganze Jahr über braun...

Danke für eure Antworten;-) im Vorraus

Beitrag von laurazicke 07.09.08 - 09:24 Uhr

Hallo, also ich kann dir nur eins sagen, du tust es ja für dich und nicht für die anderen .Du mußt es schön finden.
Ich würde es machen, da du dir es ja schon lange überlegst und es nicht erst seit 2 Wochen oder so möchtest.
Ich habe mir mit 18 eine Didlmaus auf dem Bein stechen lassen.Meine Mama war da nicht so begeistert von, sie sagte nur wenn du mal 80 bist hast du eine verschrumpelte Maus am Bein.Mich stört sie nicht und ich find sie nach all den Jahren immer noch schön (bin mittlerweile 30).Und auf der Brust habe ich eine Rose.Ich bereue beide Tattoos nicht weil ich es mir vorher auch lange genug überlegt habe.Bald wird noch ein drittes dazukommen.Der Name von meinem Mann, wo auch jeder von abrät, ich mach es aber trotzdem, weil ich es möchte und nicht die anderen.
So nun habe ich genug gelabert.Also ich kann dir nur empfehlen mach es wenn du es wirklich willst.
Gruß Sandra#blume

Beitrag von colle 07.09.08 - 10:03 Uhr

morgen

welche bedeutung hat denn dieses tattoo für dich ( ein koi ) überhaupt, das man das post ins liebesleben stellt und dann auch noch schwarz schreibt?

olle colle

Beitrag von pupsismum 07.09.08 - 10:08 Uhr

Moin Colle ;-)

So langsam wird's doch echt bescheuert, oder? Wegen jedem Pillepalle-Kram wird inzwischen in schwarz gepostet. Herrje, die Leute können scheinbar zu nichts in ihrem Leben stehen. #augen

#herzlich

Beitrag von colle 07.09.08 - 10:12 Uhr

moin moin meine liebe#freu

Beitrag von 07092008 07.09.08 - 11:04 Uhr

einer musste ja aus der Reihe tanzen.
Wir sind selbständig und ich weiß, dass unsere Mitarbeiter hier lesen. Muss nicht sein, dass die lesen "Frau vom Chef will ein Tattoo" aber ich muss mich nicht wirklich bei dir rechtfertigen...und ich weiß, dass das hier eigentlich nicht her gehört (hab ich sogar in meinem Posting geschrieben#klatsch)
Der Koi steht in erster Linie für Stärke. Dieses Tattoo hat viele Bedeutungen für mich, die immer wieder darauf zurückführen, was ich in den letzten Jahren gemeinsam mit meinem Mann durchgemacht und geschafft habe.
Ich habe zwei Sterbebegleitungen in der Familie gemacht und hätte am Anfang nicht geglaubt, dass ich das schaffe. Ich habe es geschafft, bis zum wirklich bitteren Ende!

Und... ich stehe dazu, wollte hier lediglich fragen WIE ein Tattoo auf dem Obearm einer Frau ankommt.
Aber manche lesen und vestehen einfach nicht, was sie gelesen haben.

Unverständliche Grüße

Beitrag von colle 07.09.08 - 11:11 Uhr

meine güte nun mach dich mal locker

ich habe dir nur eine frage gestellt

"Der Koi steht in erster Linie für Stärke. Dieses Tattoo hat viele Bedeutungen für mich, die immer wieder darauf zurückführen, was ich in den letzten Jahren gemeinsam mit meinem Mann durchgemacht und geschafft habe."

und danke für deine antwort

wünsche dir, trotzdem deiner unverständlichen grüsse, ein wunderschönen sonntag noch:-D

Beitrag von 07092008 07.09.08 - 11:35 Uhr

Sorry... ist mit mir durch gegangen.
Auch dir einen schönen Sonntag.

Beitrag von jules1971 07.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo,

Du solltest vielleicht daran denken, dass Dir als Selbstständige (oder "Frau vom Chef") auch eine repräsentative Rolle zuteil wird, vielleicht auch mal in einem festlicheren Rahmen, und dann bist Du doch in der Kleiderwahl sehr eingeschränkt ... den so in Tattoos auch sein mögen, haben sie dennoch manchmal einen unseriösen Beigeschmack. Es kommt dabei natürlich auch auf die Branche an.

Ich denke, dass es optimalere und dezentere Körperstellen für ein großflächiges Tattoo gibt ... und ich würde mich schon meinen Teil denken, wenn ich eine Geschäftsfrau mit so etwas auf dem Oberarm sehen würde ... bin aber auch ein wenig spießig und konservativ;-)

Gruß,
Julia

Beitrag von schlumpfine2304 07.09.08 - 10:42 Uhr

hallo.

ich bin ein großer tattoofan ... aber n fisch? da kann ich ja nu nix schönes dran finden und dann auch noch bunt aufm oberarm?! als frau?! ... gut, das die geschmäcker verschieden sind.

wenn du dir noch meinungen einholen musst, dann würd ichs lieber sein lassen! ein tattoo sollte man allein für sich stechen lassen und dann ists auch wurscht, was andere leute dazu sagen!

vg a.

Beitrag von rmwib 07.09.08 - 11:24 Uhr

HUHU

ich halte gar nichts von Tätowierungen.... bei Frauen noch weniger als bei Männern und an auf den ersten Blick sichtbaren Stellen noch weniger als an unsichtbaren...

DU musst es selbst entscheiden... für mich würde es nicht in Frage kommen.

LG

Beitrag von jumper 07.09.08 - 11:32 Uhr

Also schlanke Frau halte ich den Oberarm für einen Koi für die falsche Stelle. Wie wärs mit Rücken oder Bein, da wirkt er viel besser als auf dünnen Ärmchen.

Ansonsten: Mach was dir gefällt, ich finde tätowierte Frauen toll.. Bin ja selbst tätowoiert und es wird sicher noch viel mehr.

bei immer sichtbaren Stellen sollte man sich eben vorher genau überlegen, welche Konsequenzen es das Restliche Leben haben kann

Beitrag von stemirie 07.09.08 - 12:20 Uhr

Hallo Du,
mein allererster Tipp an Dich:
Man (oder Frau) sollte sich nur dann und wirklich nur dann ein Tattoo stechen lassen, wenn sie selber 100% davon überzeugt ist! Das bist DU nicht! Also lass Dir noch Zeit!

Ich selber habe auf meinen linken Schulterblatt eine kleine Hexe auf einem Besen (komplett schwarz). Ich habe es schon seit fast 12 Jahren. Damals sagten auch Viele zu mir, oh Gott lass es bleiben und dann so ein Motiv........
Aber das war mir so schnuppe.....ein anderes Motiv wäre gar nicht in Frage gekommen. Auch war klar dass das Tattoo nicht an Arm oder Bein kommt.

Also es sollte Dir am Bobbes vorbei gehen, was Andere denken oder nicht denken!!!

LG Michaela

Beitrag von sandra232kids 07.09.08 - 12:55 Uhr

Huhu!

Schau mal in meine VK, da ist mein tattoowierter Oberarm!

Gruss
Sandra

Beitrag von spongeblubbi 07.09.08 - 13:55 Uhr

Hallo,
sch.... was drauf was Andere von dir denken, ein Tattoo verändert nicht dein "ICH"!
Wenn du dir ein Motiv ausgesucht hast, natürlich nach reiflicher Überlegung, was DIR gefällt ist es völlig okay.
Ich habe 3 Tattoos und auch ein paar Piercings. Ein Tattoo schlängelt sich über meinen Oberarm bis zum Unterarm runter. Klar sehen mich manche mit komischen Blicken an, und erst Recht im KiGa, aber was solls... es ist MEIN Körper und ich kann damit machen was ich will. Andere wiederum sprechen mich direkt darauf an und sagen das es ihnen gut gefällt.
Und wozu verstecken?! Soll es doch jeder sehen, oder schminkst du dich vielleciht auch nur dann, wenn du dir eine Sturmmaske überziehst??!!
Und wenn auch manche tuscheln, da mußt du drüber stehen, entweder du stehst zu deinem Tattoo, oder es ist nichts für dich.
Klar wird deine Haut wohl irgendwann man schrumpeliger sein als in jungen Jahren, also los... solange es noch knackig aussieht, es sind ja noch einige Jahre!! Und wenn deine *Enkelkinder* mal eine tattoowierte Omi haben, gibts in der Schule wenigstens was zu erzählen!;-)

Beitrag von launebärchen. 07.09.08 - 16:43 Uhr

Es ist ganz alleine deine Entscheidung und evtl. die deines Mannes.

Ich selber finde Taatoo's klasse, aber mehr als selten hat eine Frau ein wirklich schönes was auch wirkt und toll aussieht, aber jeder hat halt einen anderen Geschmack.Was für mich absolut nicht geht, ist so ein langweiliges an den Knöcheln oder Brust wie ne Rose, Delfin, Hexe, Katze...gewöhnlicher geht es ja kaum noch #augen

Beitrag von verschlafene 07.09.08 - 18:26 Uhr

Ich finds assi bei Frauen auf dem Oberarm.

Und dann auch noch nen Fisch...
Neeee, also ich würds nicht machen.


Beitrag von thea21 07.09.08 - 20:48 Uhr

Assi ja?... :-p

Beitrag von jordina 07.09.08 - 18:36 Uhr

mach doch,ich hab auch eins auf dem arm.war mein erstes tattoo und ich will das gar nicht verdecken.meine mutter findet es auch assi,aber das macht mir nix.gut dein motiv ist jetzt nicht mein fall,aber muss jeder wissen.aber die leute gucken immer noch irgendwie seltsam,jedenfalls bei meinem freund.naja der hat auch sehr viele,die man nicht so einfach verdecken kann#schein

Beitrag von susan-kampfkatze 07.09.08 - 20:32 Uhr

Ich bin auch tätowiert und würde bzw. werde mich auch nochmal tätowieren lassen, da ich das einfach schön finde. :-)

Du bist Du und Du kannst mit Deinem Körper machen, was Du möchtest. ;-)

Sicherlich sagen die Frauen in Deinem Bekanntenkreis nur deswegen Nein, da die Männer Ja sagen. ;-)

Zum Motiv und der Stelle: Da hat doch jeder seinen eigenen Geschmack.

Und was heißt denn verstecken?! Zeigen ist angesagt!

Beitrag von giuli25 07.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo,

es ist ja ganz allein nur deine Enscheidung ob du dich von oben bis unten Tättowieren lässt oder nicht.

Also ich habe so ein Tattoo mal bei Miami inc. gesehen und das saher cht gut aus hätte ich nicht gedacht.

Lg giuli25

Beitrag von littlenurse 08.09.08 - 16:49 Uhr

Hi,

Ich hab auch ein Tattoo am Oberarm, die Stelle find ich auch für Frauen gut!
Mir war nur wichtig, daß es unter einem Shirt etc. nicht rausschaut. Ich arbeite im Krankenhaus und da kommen Tätowierungen nicht bei allen Patienten gut an (Stichwort Vorurteile und so). In meiner Freizeit ist es mir dann schnuppe, ob man es sieht oder nicht ;-)

littlenurse

Beitrag von zaubertroll1972 08.09.08 - 21:58 Uhr

Hallo,
ich würde mir kein Tattoo mehr stechen lassen.
Habe mir selber vor Jahren ein Arschgeweih stechen lassen. Damals war das gerade in! Heute trägt das kein Mensch mehr und schön finde ich es auch nicht mehr.
Ich bin noch froh daß es nicht so offensichtlich ist. Auf der schulter oder am Arm würd ich`s niemals machen lassen.
Ich finde Tattoos zwar nicht häßlich aber oft schaut`s auch einfach billig áus und ich trag gern auch mal was schickes und wenn ich da immer einen Fisch oder Tribal oder keine Ahnung am Arm hätte......ich find` s unpassend!

LG Z.