Pampers-Durchpiesel-Frage :-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alex1971 07.09.08 - 09:38 Uhr

Guten Morgen,

hab seit Janos auf der Welt ist, das Problem, dass er sich die Pampers immer auf der einen Seite durchpieselt, was wahrscheinlich daran liegt, dass sein Puller einen eindeutigen Linksdrang hat #hicks. Ich kann ihn nach unten legen wie ich will, nachts ist er auf der linken Seite immer nass. Was mich aber verwundert ist, dass die nasse Stelle immer so weit oben ist, also eher so in der Nierengegend wo eigentlich der obere Bund der Pampers ist#kratz. Dort ist er dann immer ganz klamm und feucht #schmoll Wenn ich die Pampers öffne ist der Puller immer nach unten und eben leicht nach links gerichtet. Hat jemand eine Erklärung dafür? oder sollte ich schon auf die 4-er Pampers gehen obwohl er noch nicht mal 8 Kilo wiegt?

Danke für Eure Tipps.

GLG
Alex

Beitrag von maja-2 07.09.08 - 09:41 Uhr

Hallo,

ich hatte das Problem bei Emilio auch.

Er war jeden Morgen nass.

Seit ich die 4 er Pampers benutze hat sich unser Problem in Luft aufgelöst.

Versuch die 4 er, ich denke die 3 er sind auch bei Euch zu klein.


Liebe Grüße

Janine

Beitrag von alex1971 07.09.08 - 09:50 Uhr

Mal schauen, weil wirklich eng sitzen sie eigentlich nicht, aber probieren geht über studieren, und ich find es scheisse dass er gerade in der Nierengegend so nass ist.

Danke
Gruß
Alex

Beitrag von tinka85 07.09.08 - 09:43 Uhr

also ich hab bei beiden kindern die erfahrung gemacht das die pampers eh ncih viel aushalten...nachts waren sie generell klatschnass...bzw morgens war dann auch das bett usw nass.

meine maus is nu fast 8 wochen alt und seit 3 wochen nehm ich die 3er von aldi denn aldi sind meiner meinung nach die besten windeln. meine kids sind hautempfindlcih aber die windeln losen als einzige nonameprodukte keine irritationen aus, sind super dicht und halten viel aus...und noch dazu sind sie günstiger - wobei mir das egal is

auf die vierer würd ich dann gehen wenn die 3er zu eng sitzt...und ncih wenn die gewichtsangaben stimmen =) die 3er von aldi sind zb auch von öhm 5-9 kg glaub ich...meine hatte sooo viel abgenommen am anfang das sie bei 3600 gramm war und sie hat gepasst

Beitrag von alex1971 07.09.08 - 09:51 Uhr

Ja die könnte ich auch mal probieren, ich bin nicht unbedingt pampersfixiert ;-)

Danke für den Tipp
Alex

Beitrag von mamaduffy 07.09.08 - 11:30 Uhr

Hi Alex.
Ich denke mal das liegt daran, dass ja immernoch Luft zwischen Windel und Po ist. Die liegen ja nicht fest an. Und wenn die kleinen Männer pieseln, stellt sich der Puller ja auf. Kenn das schon, wenn Julian im hohen Bogen auf die Wickelauflage pieselt. Sobald "er" sich nach oben stellt...ABDECKEN. Und wenn das in der Windel passiert, gehts eben schräg nach oben ;-)

Liebe Grüße Jana

Beitrag von alex1971 07.09.08 - 16:12 Uhr

Ja ja die Puller :-)
Festkleben gilt wohl nicht, oder? ;-)

LG
Alex

Beitrag von littlecat 07.09.08 - 14:31 Uhr

Hallo,

ich habe zwar ein Mädchen, aber das gleiche Problem. Normalerweise halten Pampers wirklich dicht, allerdings war sie in der letzten Zeit morgens auch schon mal nass. Und zwar auch in der Nierengegend.

Seit ich nachts auf Größe 4 umgestiegen bin (und sie wiegt grade erst knapp 7 Kilo), hat sich das Problem erledigt. Probier es einfach mal aus.

LG
Littlecat

Beitrag von alex1971 07.09.08 - 16:13 Uhr

Ja irgendwie hab ich auch so das Gefühl die 4-er müssten her :-)
Na zum Glück hab ich noch genug Mädels in petto, die mir die Windeln gerne abnehmen :-)

GLG
Alex