Mein Mann schnarcht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lilia81 07.09.08 - 10:36 Uhr

Hallo,

mein Mann schnarcht seit einigen Monaten, bzw. ich weiß nicht, ob er früher nicht auch geschnarcht hat und ich bloß einen guten Schlaf hatte. Seit ich schwanger bin muss ich nachts öfter auf die Toilette und kann danach oft kaum mehr schlafen. Ich wecke ihn dann immer und er muss sich umdrehen etc., das bringt aber immer nur kurzfristig was und nach ein paar Minuten schnarcht er dann wieder. Abends war es schon so laut, dass ich den Fernseher auf halbe Lautstärke eingestellt habe und trotzdem nur das Schnarchen gehört habe (nur zum Vergleich, dass ihr euch vorstellen könnt, wie laut er schnarcht). Manchmal schnarcht er dann wieder gar nicht und ich kann sogar mal eine ganze Nacht schlafen. Auf Dauer halte ich das echt nicht aus, da ich morgens um halb 6 aufstehen muss und mich nicht nochmal hinlegen kann.

Kann mir jemand einen Tipp geben, was man dagegen machen kann? Was hat bei euch gewirkt? Bin über jeden Tipp dankbar!

Beitrag von heffi19 07.09.08 - 10:48 Uhr

Schnarchen kann viele Ursachen haben, da gilt es zunächst einmal das abzuklären! Hat er Übergewicht? Wenn nicht, liegt es an der Nase/Atmund...

Beitrag von lilia81 07.09.08 - 13:04 Uhr

Also übergewichtig ist er schon lange. Ich glaube aber nicht, dass es daran liegt, denn sonst hätte er ja vorher auch schon geschnarcht.

Beitrag von heffi19 07.09.08 - 15:57 Uhr

Muss nicht sein. Oder kriegt ein Übergewichtiger auch sofort z.B. Diabetes?

Beitrag von knutschkulla 07.09.08 - 20:07 Uhr

Hallo,

ich schnarche zwar nicht, aber ich habe Probleme mit der einer immer zuen Nase was mich nicht einschlafen lässt, habe dann vor 1 1/2 Monaten mal eine Werbung gesehen, für die Nasenstrips und habe mir diese geholt,seitdem kann ich super wieder durch die Nase atmen. Die sollen beim Schnarchen helfen.

Erstmal als Überbrückung aber wegen dem Schnarchen mal zum Arzt und in die Schalfklinik gehen, das kann gefährlich werden, mein Stiefpapa war auch in solch einer Klinik um die Ursache zu erforschen.

Beitrag von stern76 08.09.08 - 10:29 Uhr

Hallo,

raucht dein Mann, dann könnte das die Ursache sein. Mein mann rauchte und nun wo er nicht mehr raucht, schnarcht er nicht mehr. Übergewicht hat er auch aber das hält sich in Grenzen. Kommt natürlich drauf an, wieviel mann hat. Dann evtl. neues Kissen oder zu alt.

Und wenn das nicht hilft, dann zum HNO Arzt gehen und das abklären lassen.

LG Anne