wer hilft mir Worte für meine Freundin zu finden???

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von 582 07.09.08 - 10:48 Uhr


Ich möchte niemanden zu nahe treten und auch keinem Angst machen. Das ist nicht in meinem Sinn.

Meine Freundin hat heute nacht ihr Baby geboren in der 18 Woche.

Ich sitze nun hier und bin sehr traurig. Sie mag niemanden sehen. Ich habe einen Zettel vor mir liegen doch mir fehlen die Worte.

Habt ihr ein paar Zeilen für mich? Ein Gedicht? Vielleicht nur einen Satz???

Danke

Fabi:-(

Beitrag von fynnie05 07.09.08 - 10:49 Uhr

sorry,definitiv falsches forum!
versuchs mal im frühen ende oder trauer.

Beitrag von steffimama1985 07.09.08 - 15:15 Uhr

ähm sorry aber das hier das forum trauer&trost ... hmmm also ist sie hier doch richtig?#gruebel

Beitrag von mellepelle 07.09.08 - 18:32 Uhr

war vorher im ss forum...

Beitrag von 71292 07.09.08 - 17:57 Uhr

das versteh ich nun auch nicht? warum falsch?

trauer und trost nicht nur bei sich selbst, auch wenn man jemand trösten will?

Beitrag von mellepelle 07.09.08 - 18:33 Uhr

war vorher im ss forum..

Beitrag von 71292 07.09.08 - 19:10 Uhr

aaah, deshalb, hab mich schon gewundert und an meinem verstand gezweifelt!! dachte schon, ich kapier nix mehr!! hihi

also danke für die aufklärung!

Beitrag von schlumpfine2304 07.09.08 - 10:49 Uhr

hey.
ich glaub nicht, dass es dafür die "richtigen" worte gibt!
ich würd mich ihr nicht aufdrängen. wenn sie soweit ist, wird sie auf dich zukommen!
lg a.

Beitrag von mei_ling 08.09.08 - 10:22 Uhr

Ohje, völlig falscher Tipp! Stell dir vor, dein Baby stirbt und niemand zeigt seine Anteilnahme und wartet, bist du wieder da bist und dich meldest...!

LG, Mei

Beitrag von kati543 07.09.08 - 10:50 Uhr

Geh ins Frühes Ende Forum. Dort findes du ständig irgendwelche Gedichte/Gedanken/Mitleidsschreiben.

Beitrag von sandra232kids 07.09.08 - 10:50 Uhr

Erstmal tut es mir für dein Freundin sehr leid... #kerze für das Kleine...

Ich würde ganz ehrlich das schreiben, was mir gerade im Kopf rumgeht...
Das du immer für sie da sein willst/wirst...das dich das vielleicht selber überfordert, sehr mitnimmt...

Schwer in so einer Situation das passende zu finden....

Gruss
Sandra mit Amy-Fleur 33.SSW

Beitrag von rmwib 07.09.08 - 10:50 Uhr

Versuchs mal im Frühen Ende. Wenn Du gerade selber schwanger bist würde ich Dir empfehlen ihr eine kurze Nachricht mit Deinem Beileid zukommen zu lassen und ihr sagen, dass Du für sie da bist wann immer sie möchte und bereit dazu ist.

Und dann warten bis sie auf Dich zukommt.

GLG

Beitrag von 582 07.09.08 - 10:52 Uhr

Danke das wed ich mal so machen!!!! ich schaue mal in einem anderen Forum. Ihr habt recht. Danke

Beitrag von helen2007 07.09.08 - 10:54 Uhr

Ich würd trotzdem einfach zu ihr gehen sie in arm nehmen.

Bei uns war es auch so als wir emma verloren haben .Kam die Freundin von meiner Frau und hat uns bzw sie in Arm genommen, ohne Worte einfach nur in Arm.
Gruss hans

Beitrag von 582 07.09.08 - 10:55 Uhr

kann man meinen Beitrag verschieben in ein anderes Forum???? Danke

Beitrag von babsie81 07.09.08 - 10:58 Uhr

Warte nicht (wie andere hier meinen), bis sie auf dich zukommt....das haben Freundinnen bei mir auch gemacht.....das Telefon hat noch nie so still gestanden und niemand hat sich bei mir mehr gemeldet....das war so schlimm für mich ...und alle dachten: sie wird sich ja schon melden.....
Eine Mutter einer Freundin sagte zu mir: Es gibt Seelen, denen nur noch die Erfahrung gefehlt hat im Mutterleib zu sein und geleibt zu werden! Wenn sie diese Erfahrung gemacht haben, dann gehen sie fort....!
Mir hat der Satz im Nachhinein geholfen!!!!!!
Ansonsten schreib,was dir durch den Kopf geht!!!!!
Und geh auch ruhig hin...wenn sie dich dann wirklich nicht sehen will okay...ich kenne das aber von mir, dass ich ich mir insgeheim gewünscht hätte, wenn jemand bei mir gewesen wäre....
Babsie mit#sternfest im#herzlichund#ei(33.SSW)ganz fest im Bauch

Beitrag von mellepelle 07.09.08 - 11:14 Uhr

Wie schrecklich :-(

Sei einfach für sie da....

#kerze für den Zwerg

Lg melle

Beitrag von karbolmaeuschen 07.09.08 - 12:11 Uhr

Still, still - seid leise

es waren Engel auf der Reise.

Sie wollten ganz kurz bei euch sein,

warum sie gingen, weiß Gott allein..

Sie kamen von Gott, dort sind sie wieder.

Wollten nicht auf unsere Erde nieder.

Ein Hauch nur bleibt von ihnen zurück,

in eurem Herzen ein großes Stück.

Sie werden jetzt immer bei euch sein,

vergeßt sie nicht, sie waren so klein.

Geht nun ein Wind, an mildem Tag,

so denkt, es war ihr Flügelschlag.

Und ihr fragt, wo mögen sie sein?

Ein kleiner Engel ist niemals allein.

Sie können jetzt alle Farben sehn,

und barfuß durch die Wolken gehn.

Und wenn ihr sie auch so sehr vermißt,

und weint, weil sie nicht bei euch sind,

so denkt, im Himmel, wo es sie nun gibt,

erzählen sie stolz:

"Wir werden geliebt!"

verfasser unbekannt

Gruß Silke

Beitrag von nici2200 07.09.08 - 12:19 Uhr

Hallo,
ich würde sie auch einfach anrufen oder vorbeifahren,
in so einer Situation kann man gar nichts falsch machen, außer man meldet sich gar nicht. Sprech einfach mit ihr, weil wenn man drüber redet fällt es einem irgendwann leichter. Und wenn sie weint nimm sie einfach in den Arm. Das sagt mehr als tausend Worte. Alles Gute für deine Freundin!

Was hatte deine Freundin denn?

Lg Nicci

Beitrag von mei_ling 08.09.08 - 10:21 Uhr

Hallo Fabi,

zu erst einmal: WARTE NICHT! bis deine Freundin auf dich zukommt. VÖLLIG FALSCH! Du bist jetzt die Freundin, die für sie da sein muss. Schicke ihr einen Brief/Karte und lass sie nicht alleine!

Meine Freundin hat auch gerade ihr Kind in der 34. SSW verloren. Ich hab in den letzten Wochen viel über stille Geburten gelesen und es gibt nichts schlimmeres, als die Person mit ihrem Kummer alleine zu lassen und nicht seine Anteilnahme zu zeigen und zu schweigen. Ruf sie nicht an, denn in dem Moment will sie vielleicht gerade nicht reden und ist dann so zu sagen gezwungen. Aber biete ihr an, daß du immer für sie da bist.

Laß die Sprüche und Gedichte, denn die bringen gar nichts. Peinlich auch, wenn man dann die 2te oder 3te ist, die das gleiche Gedicht schreibt. Schreibe das was dir im Kopf herum schwirrt, auch wenn du sprachlos bist und nicht die richtigen Worte findest. Das hilft mehr, als unpersönliche Gedichte. Lese doch mal ein wenig im Forum Schmetterlingskinder.de, etc. da bekommst du viele Tipps und liest, was anderen in dieser schweren Stunde am meisten geholfen hat.

LG, Mei