Harnwegsinfektion

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zauber09 07.09.08 - 10:54 Uhr

Ich bin in der 16. SSW und habe eine Harnwegsinfektion. Ich versuche, sie nun mit viel Trinken in den Griff zu bekommen, habe aber das Gefühl, es hilft nicht wirklich. Mein Arzt will mir, wenn die Beschwerden nicht abklingen, 3 Tage Antibiotika verschreiben, aber ich fühle mich nicht gut bei dem Gedanken. Habt Ihr Erfahrungen? Oder Tipps auf Basis der Homöophatie? Oder ein Hausmütterchenrezept?

Beitrag von fibo 07.09.08 - 10:57 Uhr

Es gibt ein Antibiotika welches auch Schwangere bedenkenlos nehmen dürfen.
Hatte auch eine Blasenentzündung, die sehr schnell fortgeschritten ist und es hat nichts anderes mehr geholfen.
Mein FA sagte, es ist kein Problem.

Grüße

Fibo

Beitrag von baldurstar 07.09.08 - 11:03 Uhr

also ich hatte in der letzten schwangerschaft ca. die letzten zwei monate einen harnwegsinfekt und diesmal habe ich auch einen der dauernd kommt und geht.

habe in der letzten und dieser ss antibiotika bekommen.
es sind halt wenn vom fa verschrieben antibiotika die man auch in der ss nehmen darf.
aber mein fa musste nun wiederholt feststellen das die antibiotika in der ss nicht richtig und dauerhaft anschlagen, zumindest ist es bei mir so und einigen seiner andren patientinen.

was bei mir recht gut hilft ist cranberries. einfach aus der apotheke in form von tabletten holen, die helfen recht gut und mein fa hat mir das geraten da s antibiotika ja nicht so recht helfen will.

lg,
alex