Hat hier schonmal jemand ein altes Haus kernsaniert? (Kosten)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von african_woman 07.09.08 - 10:57 Uhr

Hallo zusammen,

wir sehen uns nächste Woche ein altes Haus (EG + OG, 130qm, 1200qm Grundstück, BJ 1884) an, das mir von außen total gut gefällt. Ich mag diesen alten Rotklinker und sowieso alte Häuser.
Das Haus soll 198T€ kosten, was für die Lage in dieser Stadt okay ist.
Es muß allerdings kernsaniert werden, sprich:
- Keller aussschachten & trockenlegen
- Keller ausbuddeln (tiefer legen) & Betondecke gießen
- neue Fenster
- neue Heizung
- neue Treppen
- neue Leitungen (Heizung, Wasser & Elektrik)
- Außenanlage
- ein paar Wände einreißen & Stützbalken etc.
- kompletter Innenausbau

Lediglich das Dach ist aus den 80er Jahren und noch "verwendbar".
Wir haben das jetzt mal grob überschlagen und denken, daß diese Arbeiten mit 150-170 T€, die wir bereit wären, dafür auszugeben, machbar ist.
(Insgesamt könnten wir eine Summe bis 400T€ finanziell stemmen.)

Stimmt das?
Hat jemand schonmal eine so umfangreiche Kernsanierung hinter sich und ein paar Erfahrungswerte?
Dafür wäre ich wirklich dankbar.

VG
Raya

Beitrag von dakotaish 07.09.08 - 16:15 Uhr

Auf jeden Fall würde ich einen Gutachter/ Bauleiter ect. hinzuziehen.
Diese alten Hütten haben es in sich. Ich weiß wovon ich spreche, bin Tischlerin in der Brand/ Wasserschaden/ Gebäude-Sanierung.
Also VORSICHT ;-)

Beitrag von tweety12_de 07.09.08 - 16:50 Uhr

hallo,
kann auch nur empfehlen einen gutachter hinzuzuziehen....

gut investiertes geld......

gruß alex

Beitrag von eimerp 07.09.08 - 17:24 Uhr

Hallo!

Unser Haus ist von 1904, also kann ich Dir so ungefähr sagen, was auf Dich zukommt.

Wir brauchten damals einen Architekten. Der kostet...

Unsre Haus zählt zu den schützens-und erhaltenswerten Häusern in unserer Stadt. Denk also an den Denkmalschutz, nicht alles, was Du Dir zunächst so vorstellst, kann so umgesetzt werden, schlimmstenfalls bekommst Du nen Baustopp vom Denkmalschutz! Das kostet nicht grad wenig, denkmalschutzgerecht zu sanieren.

Wenn Du entkernst, fällt viel "Abfall" an, die Entsorgungskosten können immens sein.

Vielleicht bekommst Du auch noch Feuer-polizeiliche Auflagen, wir mussten alles so ausbauen, dass es mindestens 90 Minuten einem Brand standhalten kann, inclusive selbstschliessender Türen, im Keller Feuerschutz-Türen. Auch nicht grade preiswert.

Wenn Du heute kaufst, kannst Du nicht morgen einen Handwerker beauftragen, gute Handwerker haben mehr als 3 Monate Vorlaufzeit, zumindest bei uns! Und: gute Handwerker kosten, man kann nicht alles in Eigenregie machen!

Wie schaut das Treppenhaus aus, ist die Treppe noch "brauchbar"? Unsere ist nach einem Bombenangriff 1944 quasi ausgehängt und etwas schief. Sie kann noch benutzt werden, aber ist der nächste grosse Posten bei den kommenden Renovierungen.

Denke auch an Isolierung und Wärme-Dämmung, die gehen so richtig ins Geld, aber nicht-eingehaltene (eventuell in den nächsten Jahren anstehende) Verordnungen sind noch viel teuerer!

Alles in allem haben wir fast den gleichen Betrag, den wir für das Haus hingelegt haben, auch in die Renovierung gesteckt, wobei wir einen Teil des Daches selbst neu eingedeckt haben (es passen max. 5 Dachziegel in einen Bau-Eimer, der auf 7 Meter Höhe mittels Seilwinde hochgezogen wird!) und auf die Restaurierung und Renovierung der Treppe verzichtet haben.
Du brauchst bereits vor dem Kauf einen zuverlässigen Gutachter! Den DU bezahlst, nicht der bisherige Eigentümer!

Viel Spass beim Kauf und Umbau, kannst mich gerne per PN anschreiben!

küblein

Beitrag von mailipgloss 08.09.08 - 13:17 Uhr

Hallo,

naja ne ganze Kernsanierung machen wir nicht.
Laß dir Firmen kommen, die vor Ort einen Kostenvoranschlag machen.
So haben wir das gemacht.
Dach mit Dämmung: 25000€
Pelletheizung mit Verrohrung und Solar 30000 €
Elektrik neu 9300 €
Fenster ohne Rollos ca 10000 €
Haustür 3000 €
Entsorgung : 2000€
Aussenanlage machen wir nach und nach
Und die Aussendämmung kommt auch erst später.
Wir haben jetzt ca. 80000 €
Dazu kommen noch die Bäder 10000€
Und ne Küche 12000 €
Böden und Tapete 8000 €

Alles in Allem 110000 €
Wie die anderen Gewerke bei Euch kosten werden weiß ich nicht.
Aber einen Keller ausschachten stelle ich mir nicht gerade billig vor.

LG