noch in der SS heiraten? oder warten? was meint ihr? silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anni1802 07.09.08 - 11:21 Uhr

hallo ihr lieben!
ich hab mal eine frage an euch alle. mein freund und ich erwarten unser erstes baby und nun stellt sich uns die frage, ob wir dieses jahr noch `schnell` heiraten sollen oder ob wir warten sollen....
viele haben sich natürlich eingemischt und irgendwie sind wir momentan etwas verunsichert?! :-(
gut, es ist bestimmt auch ein kostenpunkt, da mein freund dann ja in die steuerklasse 3 wechseln könnte...oder würde. das wären etwa 300 euro....
und es wäre halt `sein` baby und wir wäre sozusagen eine `richtige` familie.....
nun kommt bei uns noch dazu, dass mein freund anfang nächsten jahres die arbeitsstelle wechselt, somit auch sehr viel stress hat und keinen urlaub mehr nehmen kann..
naja und auf der anderen seite muss ich dann keine schwangerschaftsmode o.ä. tragen....aber schön aussehen tut das ja doch schon......
oh man, ich bin mir so unschlüssig....ich würde gerne noch heiraten, dann aber noch dieses jahr, weil ich dann noch nicht hochschwanger sein werde.....aber so werden wir erstmal nur standesamtlich heiraten..dabei hab ich mir immer eine kirchliche trauung gewünscht.....
die käme dann irgendwann später.......wäre ja auch nicht so schlimm....

habt ihr nicht ein paar pro und contras für mich, damit ich mich entscheiden kann??!!#schmoll #schwitz

das wäre sooooo toll!!!!

lieben dank schonmal im vorraus....
eure anni und bauchzwerg 10ssw(9+4) #ei

Beitrag von mira79 07.09.08 - 11:27 Uhr

Hallo anni,

da kann ich dir doch glatt eine Antwort geben ;)

mein schatz und ich werden am 24.01.2009 standesamtlich mit Eltern heiraten (habe am 19.03.2009 Entbindungstermin) da wir beide kirchlich heiraten wollen und ich auch nicht dicke sein möchte heiraten wir dann am 18.07.2009 kirchlich mit freunden, Familie , meinem Sohn und unserem Pünktchen...

werden gleich bei der kirchlichen heirate die taufe von Pünktchen machen lassen ;)

also ich kenne viele die das so machen...und wir haben und auch entschlossen es so zu machen...

aber wie ihr das macht das müsst ihr schon selber wissen ;-) man kann ganz klein im kreise der Familie heiraten und wenig kosten haben oder groß und viel Geld ausgeben...man muss einfach das beste für sich finden...

ich bin dieses jahr mit meinem schatz 4 Jahre zusammen und wir haben den 24.01.2009 genommen weil ich da 30 Jahre werde und der 18.07.2009 weil mein schatz da 31 Jahre wird ;)

dir viel glück und mut

Lg Mira

Beitrag von septmami2006 07.09.08 - 11:27 Uhr

wir haben noch in der ss geheiratet allerdings haben wir uns um das geld keine gedanken gemacht sondern wollten eh heiraten und dann haben wir uns gesagt warum dann nicht.es war ein wunderschöner tag und ich würde es wieder so machen.und tolle hochzeitsbilder mit meinem babybauch

Beitrag von nadel20 07.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo,
also schnell heiraten hört sich bisschen blöd an.
Wir haben dieses Jahr im August standesamtlich geheiratet,abends dann den Polterabend und eine Feier gemacht mit Würstchen und Salaten usw.
Nächstes Jahr werden wir richtig schön kirchlich heiraten und dann wollen wir auch am gleichen tag unseren kleinen taufen lassen.

Wir fanden das beide sehr gut so, muss aber jeder für sich entscheiden.

Liebe Grüsse Nadine und Boy 29ssw

Beitrag von tara-india 07.09.08 - 11:30 Uhr

Hallo du

mein Schatz und ich haben uns auch das Ja Wort während meiner ersten Schwangerschaft gegeben. Da war ich ca. im 5 Monat. Wir wollten das wenn unswr kleiner auf die Welt kam alles geregelt ist. Das mag manch einer altmodisch finden aber wir fanden es für uns das richtige. Wir waren uns eh sicher das wir heiraten wollten also wieso ncht gleich....da war ich 18 Kahre alt und mein Mann 21 Jahre und wir sind immer noch glücklich verheiratet und bekommen nun bald unseren zweiten Krümel#huepf

LG Tara

Beitrag von rmwib 07.09.08 - 11:31 Uhr

Morgen ;-)

Also bis auf die 300 Euro Steuerersparnis die Du erwähnt hast fällt MIR kein Grund dafür ein....

Es kann auch SEIN Baby sein, wenn ihr nicht verheiratet seid ;-) wir werden evtl. nächstes Jahr in Ruhe heiraten.
Für mich sprach vor allem Folgendes dagegen:

- Ich möchte auf meiner eigenen Hochzeit aussehen wie eine Prinzessin und nicht wie ein gestrandeter Wal

- Ich möchte diesen EINEN EINZIGARTIGSTEN TAG meines Lebens richtig feiern und wenn's sich ergibt auch die ganze Nacht durch und nicht um 9 abends völlig fertig schnarchend auf einem Sofa einschlafen

- Ich würd auch gern mit Champagner anstoßen und nicht mit O Saft oder Light Live

- Ich kenn das von Freunden und irgendwie sieht es einfach nur verzweifelt aus so nach dem Motto "Puh grad noch vor der Geburt geschafft" ich find das irgendwie immer so als wenn das wegen des Kindes gemacht wird und nicht weil man sich liebt und für immer zusammen sein will....

Aber das ist meine Meinung dazu, es gibt ja viele die schwanger heiraten...

GLG

Beitrag von marry1502 07.09.08 - 11:32 Uhr

Hey Anni.

Also ganz ehrlich würde ich mir diesen "Planungstress" vor einer Hochzeit nicht antun, wenn ich schwanger bin... ;-)

Mein Freund und ich haben auch drüber gesprochen und wir machen vor der Geburt die Vaterschaftsanerkennung und Sorgerechtsteilung, so ist er auch auf dem Papier von Geburt an der Vater. Und das Kind kann dann auch gleich seinen Nachnamen erhalten.

Wenn euer Wurm dann da ist, könnt ihr doch immernoch in Ruhe heiraten. :-D Dann macht ihr es genau so, wie ihr es auch vorgestellt habt und habt auch alle Zeit der Welt.

Zu der Steuerklasse III wollt ich noch sagen, dass ich da eh vorsichtig wäre, wenn du nur ein Jahr Elterngeld beziehst... dann kommt meist eine satte Nachzahlung vom Finanzamt. Und als unverheiratete hast du die SK II und somit ja auch etwas mehr Geld... ;-)

Aber letztendlich müsst ihr das für euch entscheiden, ich persönlich wollte nie schwanger heiraten, dass kann ich auch später in aller Ruhe nachholen. :-D:-D

Hoffe dir bei deiner Entscheidung ein wenig geholfen zu haben.

Liebe Grüße Marry + #baby-boy 22+1

Beitrag von julia2101 07.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo,

ich denke das ist eine entscheidung die ihr ganz alleine treffen solltet.

Wir bekommen jetzt auch unser erstes Kind und viele haben uns zugeredet doch noch vorher zu heiraten. Klar ist es steuerlich günstiger und weniger Papierkram bei der Geburt mit Vaterschaftsanerkennung usw.
Aber wir haben uns dagegen entschieden. Wir möchten dann richtig schön heiraten und es ist auch nicht schlimm wenn dann das Kind da ist.
Ich wollte keinen dicken Bauch haben auf meinen Hochzeitsfotos...nicht richtig tanzen können, keinen Sekt zum anstoßen..Wein zum Essen...jenachdem nicht alles Essen können.
Dann passen mir schon lange nicht mehr alle Schuhe und meine Ringe wegen Wassereinlagerungen.

Wir haben uns daher entschieden lieber nächstens Jahr in Ruhe zu heiraten und dann direkt Standesamtlich und Kirchlich und uns dieses Jahr nur auf die Geburt unseres Kindes und die erste Zeit zu freuen und vorbereiten.

Aber wie bereits am Anfang gesagt...ihr solltet da einfach zu ZWEIT überlegen, was ihr wollt und das dann machen und nicht das was andere vorschlagen oder meine. Jeder Mensch ist da anders und sieht es anders.

Alles Gute und eine für euch richtige Entscheidung
Julia

Beitrag von zwergerl112 07.09.08 - 11:37 Uhr

hallo,

mein freund und ich werden erst nach der geburt heiraten, da er auch leider beruflich in amerika ist, und nicht so auf die "schnelle" die hochzeit über die bühne bringen möchte. wir möchten beide eine schöne hochzeit haben... es ist ja trotzdem sein kind, egal mit oder ohne trauschein. ich kann aber deine bedenken auch teilen, weil es bei mir auch nicht anders war. bei uns haben sie auch viel mitreden wollen, aber dass es unsere entscheidung ist, wann wir den weg gehen möchten, haben sie erst ziemlich am schluss gemerkt.
hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
viel glück

lg regina

Beitrag von brina307 07.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo Anni,

also am ende muss es jeder selber wissen aber ich find es toll vorher zu heiraten. Also wir heiraten am 13.9.(mein Schatz hat mir vor 7Wochen einen Antrag gemacht) mit Eltern und Geschwistern standesamtlich mit Mittagessen und einen netten Nachmittag und Abend.Bin jetzt in der 31.SSW.

Nächstes Jahr am 01.08.09 werden wir dann mit dem rest der Familie,Verwandtschaft und natürlich freunden kirchlich heiraten und unseren kleinen dann taufen lassen. Wir finden es toll so.So sind wir bevor der kleine kommt eine richtige Familie mit gleichen Namen usw.

Viel Glück und Erfolg euch.

Liebe Grüße vom Bodensee

Brina

Beitrag von babyboy2008 07.09.08 - 11:48 Uhr

hallo anni
laso wir haben geheiratet da war ich im 5.monat.ich haette meinen freund eh geheiratet weil ich ihn ueber alles liebe es gab auch andere gruende.ich fand mich nicht besonders huebsch weil ich mein urspruengliches kleid nicht mehr anziehen konnte.unser kleiner kommt die naechsten paar tage auf die welt und ich habe es nie bereut noch 'schnell' zu heiraten.naechstes jahr im sommer gehen wir kirchlich und lassen den kleinen gleich mit taufen.bis dahin habe ich da meiste wieder abgenommen und bin eine schoene braut und kein walross.
es gibt viele pro und contras aber letzendlich entscheidet ihr ob ihr bereit seid zu heiraten.
lg und viel glueck#klee
katja et-4

Beitrag von jans_braut 07.09.08 - 11:54 Uhr

Weder Kind noch Steuerklasse sind Gründe für eine schnellen Hochzeit. Wenn ihr heiraten wollt - noch dazu kirchlich - macht das doch in Ruhe und unabhängig von der Schwangerschaft.

Tipp: Nächsten Juni: Hochzeit und Taufe kombinieren

Und die Figur stimmt auch wieder (nimm sonst Juli)...

Beitrag von annika1984 07.09.08 - 12:10 Uhr

Hallo Anni,

ich habe meine Kleine dieses Jahr im März bekommen und habe noch im letzten Jahr im Oktober standesamtlich geheiratet. Wir hatten zwar danach etwas Urlaub, aber den brauchten wir um umzuziehen, also auch keine Erholung oder Fliterwochen. Ich hatte ein schönes Weinrotesbodenlanges Abendkleid an und hatte auch einen richtigen Brautstrauß und entsprechende Tischdeko etc. Wir waren ca 15 Personen und sind im Anschluss an die Trauung essen gegangen.

Wir wollten eigentlich in diesem Jahr kirchlich heiraten, haben es aber dann sein lassen, weil es für uns nicht mehr so wichtig ist. Das "neue" Gefühl ist eh schon weg und wir haben mit der Kleinen auch genug zu tun. Da habe ich nicht noch Lust eine Feier für 60 Personen zu organisieren. Von dem Geld ganz zu schweigen.

Na ja, aber ich kenne auch einige, die es so gemacht haben, wie du es machen willst und finde das auch gut so. Eine Bekannte hat nach der Entbindung ihrer Tochter erst geheiratet und das war einen totale Rennerei. Vaterschaft anerkennen etc.

Liebe Grüße Annika

Eigentlich wollten wir dann in diesem JAhr

Beitrag von sabrina.ehlers 07.09.08 - 12:12 Uhr

Hallo,

ich bin in der 29. SSW. und habe am 4.9.08 geheiratet. nicht aus steuerlichen gründen oder des baby´s wegen. Sondern nur weil ich mein schatzi über alles liebe und das sollte meiner meinung nach der einzige Grund für eine Heirat sein.

ich wünsche mir auch eine kirchliche Trauung, aber da ich momentan nicht ganz so fit bin haben wir die auf nächstes jahr verschoben. da das dann gerade passen würde werden wir die kirchliche Trauung mit der Taufe unseres Baby´s verbinden.

Mein Tipp: Überleg dir ob du deinen Freund wirklich über alles liebst und ihn wirklich heiraten möchtest. und mach es von nichts anderem Abhängig! Wenn du dir dann sicher bist wird es der schönste tag in deinem Leben werden!!!

Viel Glück!!!

LG Sabrina + Babyboy inside (29. SSW.)

Beitrag von 96kati 07.09.08 - 12:48 Uhr

Hallo Anni!

Leider hast du in deinem Posting nicht erwähnt, dass ihr heiraten wollt, weil ihr euch liebt...
Ein Kind ist kein Grund für eine Hochzeit!
Warum habt ihr denn nicht vor eurem Kiwu geheiratet, wenn dir eine Hochzeit so wichtig ist?

Kinder kann man auch ohne Trauschein zur Welt bringen.
Dein Freund kann die Vaterschaft anerkennen und euer Zwerg kann seinen Nachnamen tragem, wenn ihr das wollt.

Bis auf den Steuervorteil sehe ich keinen Grund schwanger zu heiraten.

LG
Kati

Beitrag von tiffylie 07.09.08 - 13:48 Uhr

Huhu,

habe am 29.4. positiv getestet und damit war sofort klar das wir noch heiraten bevor der Wurm da ist. Wollen von Anfang an eine richtige Familie sein.
Bei uns war es dann am 25.07. standesamtlich im ganz kleinen Kreis soweit.
Im nächsten Jahr wollen wir ebenfalls am 25.07. kirchlich heiraten und die Taufe unseres kleinen mit einbinden um Kosten zu sparen.

Und bezüglich der Schwangerschaftsmode...ich hatte ein recht weit geschnittenes 'normales' Kleid an, welches ich auch letzte Woche noch zu einer Hochzeit anziehen konnte. Du musst halt im Laden nur das richtige finden :-)

Die Entscheidung kann Euch letzten Endes niemand abnehmen.

LG die Steffi

Beitrag von sofie77 07.09.08 - 13:50 Uhr

Hallo!

Wir haben nicht geheiratet, als ich schwanger wurde. (Okay, klar, im ersten Hormonanflug habe ich auch gehofft, dass sich mein Liebster auf den Boden wirft und mir einen flammenden Antrag macht... Was aber nicht passierte.) Abgesehen davon, dass dass mein damaliger Freund ( jetzt Mann ;-)) keine große Lust hatte, so jung (beide Anfang 20) zu heiraten, gab es für mich mehrere Gründe, zu warten:
- Wollte nicht "nur" wegen dem Kind geheiratet werden
- wollte nicht die einzige sein, die vollkommen nüchtern von der Hochzeit heimgeht, dafür aber alles bezahlen muss
- Man weiß ja in einer SS nie, wie es einem in ein paar Wochen geht (geschweige denn, wie man aussieht!) und ich wollte nicht etwas planen, was dann vielleicht nicht geht bzw. abgesagt werden muss

Ja, mittlerweile sind wir verheiratet - aber als Familie haben wir uns immer gefühlt! Ein Kind hält auch mehr zusammen als eine Heiratsurkunde ;-) Und wenn Eure Liebe für immer halten soll, wird sie das, ob mit oder ohne Trauschein.

Aber wie alle finde ich auch, dass man das selbst entscheiden muss. Hör auf Dein Bauchgefühl, ich denke, das ist das einzige, was zählt. Alle "praktischen Gründe" zählen im Vergleich dazu nichts.

Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung ;-)

Alles Gute

Sofie77

Beitrag von anni1802 07.09.08 - 15:33 Uhr

oh, ihr lieben!
erstmal 1000 dank für eure lieben worte!
mein freund und ich hatten eigentlich(bevor ich wusste, dass ich schwanger bin) vor nächstes jahr zu heiraten. wir lieben uns über alles....tut mir leid, habs total vergessen, es dazu zu schreiben.#klatsch
von daher sind wir jetzt am überlegen, ob wir noch dieses jahr heiraten sollen, oder es dabei lassen sollen, nächstes jahr, wie wir uns das gedacht hatten, zu heiraten!
tausend dank an euch alle!
anni und bauchzwerg 10ssw (7+3)#ei