An die Orchideenexperten...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von gensch_woman 07.09.08 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich habe ein paar Orchideen zuhause, wo ich nach der Blüte den Stengel komplett bis unten abschneiden mußte, da er tot war. Kommt da nochmal was?

Danke
Nancy

Beitrag von schnuppi112 07.09.08 - 13:03 Uhr

Ja, auf jeden fall. Das kann manchmal Wochen oder auch mInate dauern. Immer einfach einmal in der Woche ein Schnapsglas vol (von der Menge her gießen) Ich habe meine erste Orchidee vor 2,5 Jahren bekommen und nun blüht sie gerade mal wieder aus. Mittlerweile habe ich 7 Stück im Fenster stehen, weil sie so schön aussehen udn pflegeleicht sind. Irgendeine blüht immer ;-)

Beitrag von wetwo11 07.09.08 - 15:54 Uhr

Hallo Nancy,

also komplett sollte man den Stengel nie wegschneiden.

Man sollte die Rillen zählen, an der 2ten kann man ihn stutzen.

Leider dauert es immer ein wenig bis ein neuer Stengel kommt.

Ich tränke meine Orchideen immer. So alle 10-14 Tage. Ich stell sie in die Spüle und laße den Übertopf kompl. voll Wasser laufen. Dann laße ich sie ca. 25-30 Min stehen. Danach lege ich sie wieder trocken.

Alle 14 Tage Dünge ich sie mit spezial Dünger aus der Gärnerei.

Ich mag diese Blumen da sie so pflegeleicht sind. Es kann allerdings bis zu 1 Jahr dauern das ein neuer Blütenstängel kommt, allerdings trägt der dann auch ganz viele Blüten.

LG
Stefanie

Beitrag von tiffels 07.09.08 - 17:15 Uhr

Hallo,

genauso mache ich das auch:-)

LG
Susi