Anruf meiner Ma... Steuerklassenwechsel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lexa76 07.09.08 - 12:44 Uhr

Meine Ma hat so ein Bericht gelesen das man wenn man schwanger ist und von Klasse 5 auf 3 wechselt mehr Elterngeld bekommt. Soll wohl erst abgelehnt werden, ist aber völlig rechtens. D.h. man darf es und bekommt kein Ärger.

Weiß da jemand was genaueres zu?

Hört sich etwas zu einfach an...

Gruß Lexa

Beitrag von tweety12_de 07.09.08 - 12:52 Uhr

hallo,
ja man darf es und es ist rechtens.

aber vorher rechnen ob es sich auch lohnt....

zb. beim lohnsteuerjahreaausgleich etc...

gruß alex

Beitrag von jans_braut 07.09.08 - 12:58 Uhr

ich habe aber gelesen, dass wenn man es IN der Schwangerschaft erst macht UND kein grosser Unterschied zwischen deinem und dem Gehalt deines Mannes exisitiert, dies nicht anerkannt wird für die Elterngeldberechnung. Ich weiss allerdings nicht mehr, wo ich es gelesen habe. Google einfach danach.

Beitrag von susaheld 07.09.08 - 14:05 Uhr

Hallo Lexa,

ja das darf man.
Bedenke aber, dass die letzten 12 Monate vor Mutterschutz der Berechnung zugrunde liegen. Wenn Du also erst kurz vor Ende der SS wechselst, lohnt es sich event. nimmer. Und es muss der Lohnsteuerausgleich bedacht werden!

Lg
Susanne