Nahrungsumstellung bei Kolliken/Blähungen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tine9976 07.09.08 - 13:01 Uhr

Hallo zusammen,
unser Zwerg kämpft ganz doll mit Blähungen/Kolliken.
Hab schon alles ausprobiert (Sab, Fenchel-Kümmeltee, Bauch reiben, Fliegergriff.....) Gebe z.Z. Aptamil 1.
Gibt es Erleichterung für den Kleinen wenn ich auf Aptamil Comfort umsteige, oder ist so ne Umstellung zu "anstrengend"? Ist es ein Versuch wert?
Danke für Tipps.
LG
Tine

Beitrag von bambela86 07.09.08 - 13:03 Uhr

ich glaub da kannste machen was du willst. Es liegt nicht an der Nahrung. Manche Babys leien sehr sehr stark unter Koliken und Blähungen.

ich weiss das in solchen Fällen ein Osteopath helfen kann. Musst dich mal schlau machen

Beitrag von amselkind 07.09.08 - 13:07 Uhr

ja so ist es,aptamil comfort kann vielleicht ein wneig dabei helfen aber das wundermittel ist es auch nicht.

Beitrag von eeyore1981 07.09.08 - 16:54 Uhr

HAllo!

Wir haben hier auch so ein kleines Mäuschen, das ganz ordentlich mit Blähungen zu kämpfen hat. Tagsüber stille ich, aber abends und 1x nachts gibts die Flasche. Diese bereiten wir anstatt mit normalen Wasser mit Kümmelwasser zu. So haben wir nachts immer Ruhe mit BAuchweh. KAnnst ja mal versuchen. Wenn ich abstille werde ich alle Flaschen so zubereiten.