Polypen OP - Hilfe....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von aruula07 07.09.08 - 13:52 Uhr

Morgen wird meine Große, fast 5 Jahre, an den Polypen operiert.

Ich weiß, dass es nur ein kleiner und recht harmloser Eingriff ist.
Vor der OP ansich habe ich auch keine Angst.

Meine Angst und Sorge betrifft den Moment der Trennung. Leider wird es hier bei uns in der Klinik so gehandhabt, dass das Kind noch wach in den OP gebracht wird, ohne Mama und Papa.

Sie bekommt Zuhause noch ein Zäpfchen zur Beruhigung (Talvosilen).

Ich habe einfach Angst vor ihrer Reaktion, weint sie? schreit sie?

Beitrag von alegria72 07.09.08 - 17:26 Uhr

Hallo,
bei uns bzw. bei meinem Sohn (damals gerade 3) war es überhaupt kein Problem. Er bekam ein Beruhigungsmittel und dann war ihm alles egal, auch die Trennung, die haben ihn einfach rausgetragen und er hat nichts gesagt.
Mach dir keine Gedanken!

lg Kerstin

Beitrag von sally1701 07.09.08 - 19:43 Uhr


Erklär ihr genau wie es abläuft.
Wenns soweit ist, dann haben die Kids eh keine Zeit um groß nachzudenken. Das geht alles so schnell und ist aufregend und ruck zuck liegen sie in der Narkose.
Außerdem bist Du ja dann da wenn sie wieder aus dem OP geschoben wird.

LG Sally
#blume