nervtötend

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von evebaby 07.09.08 - 14:21 Uhr

habt ihr einen tipp für mich?

meine nachbarin hat einen hund.
er bellt immer wenn sie weg ist,- und sie ist sehr oft weg.er bellt jetzt auch schon wieder seit über 2 std!

unser baby kann wegen dem krach nicht schlafen, bzw wacht wieder auf, ist schlecht gelaunt u weint nur.
sage zu ihr seit monaten das sie etwas unternehmen soll das ruhe ist, aber ihr ist es egal.. er belt u bellt u bellt...

tierschutzverein ist auch informiert, schon vor nem monat, gekommen sind sie bis heute nicht,
vermieter kuckt was er machen kann..

aber für heute? ich dreh durch!!

kann man da polizei anrufen? hat er ein wert wenn sie sowieso nicht zuhause ist?? helft mir ich dreh durch...

danke euch lg eve

Beitrag von nadeschka 07.09.08 - 14:36 Uhr

Probier doch mal bei der Polizei beim Bürgertelefon anzurufen und frag nach, ob die Polizei in so einem Fall kommem würde.

Beitrag von evebaby 07.09.08 - 14:54 Uhr

hab angerufen die können nix machen, schade :-(

Beitrag von hsicks 07.09.08 - 16:51 Uhr

Dass tagsüber nichts dagegen unternommen wird, kenne ich auch von einem Fall in unserem Dorf, wo das Ordnungsamt eingeschaltet wurde . Da wird nach dem Prinzip " tagsüber immer, nachts nie " gehandelt, d.h. nachts darf der Hund tatsächlich nicht bellen, tagsüber wird es aber amtlichereits geduldet - obwohl es entsprechende Gesetze und Vorschriften gibt, die Dauergebell eigentlich unterbinden sollten .

Gruß,
Heike

Beitrag von kawatina 07.09.08 - 14:56 Uhr

Hallo,

schätze du kannst deinem Vermieter mal etwas die Miete drücken - dann kommt er auch in die Pötte
Ständiges Hundegebell was über 10 Minuten hinaus geht mußt du nicht tolerieren (OLG Düsseldorf, aus WM 1990, S. 400).
Geht aber nur wenn du schnell handelst. Hast du das Gebell schon längere Zeit ( 6 Monate) toleriert und volle Miete gezahlt, wurde dies ja bisher geduldet und Ansprüche verwirkt.

LG
Tina

Beitrag von shrekbaby 07.09.08 - 15:30 Uhr

Ich würde die Nachbarin mal fragen, warum sie einen Hund hat, wenn sie immer allein weggeht! Armer Hund!!! Hoffentlich findet ihr eine Lösung!

Beitrag von tannenbaum1 08.09.08 - 19:45 Uhr

Hallo,
ein Hund muss auch mal alleine bleiben können.
Leider ist ihm das wohl nie beigebracht worden!
Mein Bruder hat sich auch so ein Exemplar herangezüchtet, allerdings hört das auf nem Bauernhof niemand, wenn der Hund mal eben wie ein Wolf heult, wenn er alleine ist. Zum Glück macht er das nicht stundenlang, sondern nur kurz!
Gruß
Tanni