Veränderung durch Schwangerschaft? (lang)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von liebesmaedel 07.09.08 - 15:11 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich hoffe es ist das richtige Forum, denn es geht eigentlich mehr um das Familienleben.
Meine Schwester ist vor über einem Jahr in den Osten gezogen. Knapp 800 km von zu Hause weg.

Sie bekommt im November ihr erstes Kind und seit der Schwangerschaft hat sie sich so sehr verändert.
Sie meldet sich nur noch ganz selten, weil sie ist ja schwanger und dann haben wir uns ja zu erkundigen wie es ihr geht. Sie ist auch in einem Forum angemeldet und die anderen Userinen dort wussten z. B. schon viel früher dass sie einen Jungen bekommt. Vor der Familie. (hab ein bisschen geschnaust #hicks)

Sie hat sich so stark verändert. Wenn ich das jetzt alles erzählen würde, würde das hier den Rahmen sprengen.
Wollten eigentlich hin fahren so um den Geburtstermin rum, haben extra unseren Urlaub verschoben und jetzt wurden wir plötzlich ausgeladen. Sie möchten das nicht.

Sie hat auch schon zu meinem Vater gesagt, dass sie das Gefühl hat dass sich keiner für ihre Schwangerschaft interessiert #schock so ein Schwachsinn.
Es ist halt so, dass wir nicht mal eben jedes Wochenende 800 km (ein Weg) fahren können.

Man muss ihr immer alles aus der Nase ziehen und ihre "Freundinnen" im Forum wissen alles immer zuerst und dann kommt die Familie.

Verändert man sich wirklich so sehr in der Schwangerschaft? Meine Freundin meint das liegt mit Sicherheit an den Hormonen.
Ich denke, dadurch das sie so weit weg ist und viel allein ist, hat sie viel zu viel Zeit um nachzudenken.

Sie ist meine Schwester und ich liebe sie, aber mich verletzt ihr Verhalten sehr.
Was meint ihr, sehe ich das vielleicht zu eng?

LG
vom traurigen liebesmaedel

Beitrag von lenny-m 07.09.08 - 16:41 Uhr

Warum soll sie bei Euch melden??? sie ist schwanger und ihr wollt wissen wie das Kind geht oder???

"Wollten eigentlich hin fahren so um den Geburtstermin rum, haben extra unseren Urlaub verschoben und jetzt wurden wir plötzlich ausgeladen. Sie möchten das nicht"

und sie soll Euch hochschwanger bedienen???!!!

Beitrag von liebesmaedel 07.09.08 - 17:00 Uhr

Wer hat denn von bedienen gesprochen?
Wir gehen immer in ein Hotel oder eine Pension wenn wir da sind.
Vielleicht vorher mal freundlich nachfragen, bevor man Antwort gibt :-) aber viele wissen einfach nicht was Freundlichkeit bedeutet

Beitrag von jans_braut 07.09.08 - 23:25 Uhr

Wie wäre es, wenn ihr mal zwei Wochen nach der tatsächlichen Geburt hin fahrt? Lasst ihr ein bisserl Zeit nach der Geburt - es könnte ihr sonst zu viel sein.

Beitrag von rmwib 07.09.08 - 16:49 Uhr

HUHU

ich kann mal kurz versuchen, das aus schwangerer Sicht zu erklären...

Meine Schwiegerfamilie meldet sich nicht... ich hab mich am Anfang der SS echt bemüht, wir sind sogar hingefahren obwohl ich eigentlich auch finde ich müsste nicht schwanger durch die Welt tingeln, sie könnten doch auch kommen? Wir haben ihnen US-Bilder und 4D Videos geschickt etc.--- hatte auch den Eindruck sie freuen sich ehrlich mit uns....

... aber melden tut sich keiner von denen... kein Anruf, kein Besuch, nix...

Ich find's traurig aber mittlerweile hab ich's aufgegeben- ich bin oft genug auf sie zugegangen und wenn sie das Baby und ich so wenig interessieren dann soll es wohl so sein. Ich finde schon, dass man ruhig mal alle 2 Wochen anrufen kann um mal zu fragen wie es denn geht. Vielleicht bin ich da auch zu sensibel.... Ergebnis des ganzen ist jedenfalls dass die mir mal den Buckel runterrutschen können :-p und ich ruf da auch nich mehr an wenn's was Neues gibt, ich bin nämlich wirklich eingeschnappt ;-)

Vielleicht geht es Deiner Schwester ähnlich und sie fühlt sich einfach nicht genug beachtet und berücksichtigt, so eine Schwangerschaft ist ja schon wahnsinnig aufregend und eine große Veränderung, da erwartet man von seinem Umfeld vielleicht etwas mehr Anteilnahme als normalerweise ;-)

Und vielleicht hat sie auch das Gefühl, dass Du als kinderlose unschwangere Frau ihre Gefühle nicht richtig nachvollziehen kannst? (Was ich allerdings totalen Quatsch finden würde, aber man weiß ja nie...)

Vielleicht fühlt sie sich in ihrem Forum unter Gleichgesinnten einfach wohl und verstanden? Das muss ja nicht heíßen, dass sie Dich oder ihre Familie nicht mehr lieb hat? Sie kann doch beides haben ;-)

Und ganz ehrlich, dass sie um den Geburtstermin rum ihre Ruhe haben möchte find ich mehr als verständlich, ich könnt mir da auch Schöneres vorstellen als die Familie die aus allen Himmelsrichtungen einfallen #schock
Ich geh nicht mal mehr ans Telefon inzwischen. Die wissen, dass ich mich melde und wer was WICHTIGES hat kann mir ne SMS schreiben aber bei diesen "Unnnnnnnnnnnd tut sich schon was?"-Anrufen lauf ich Amok, ich mags nicht mehr hören :-[

Gebt ihr einfach die Zeit, die sie braucht, für sie ist das alles wahnsinnig aufregend und neu und sie muss sich auch erstmal in ihrer neuen Rolle zurecht finden.

Sei ihr nicht böse ich glaub nämlich nicht, dass sie es böse meint.

GLG

Beitrag von liebesmaedel 07.09.08 - 17:11 Uhr

Danke für Deine nette Antwort.

Wir telefonieren ja auch immer mindestens einmal in der Woche. Ich finde es halt nur sehr schade, dass sie sich nicht mal von sich aus meldet.
Sie hatte vor kurzem Wehen und war sogar schon im Kreissaal und dachte es geht los.
Das haben wir dann erst ein paar Tage später erfahren. So etwas kann ich, 800 km entfernt, nicht wissen, wenn man es mir nicht sagt.

Wir hatten es gut gemeint mit unserem Urlaub dort, weil sie ja sonst niemanden dort haben und sie waren ja auch einverstanden. Nur war es für uns auch ein Schlag vor den Kopf als wir plötzlich "ausgeladen" wurden.
Wir wären auch die einzigen gewesen die zu dem Zeitpunkt bei ihnen sind.

Naja, wir werden sie dann wahrscheinlich erst im Dezember sehen, wenn sie an Weihnachten nach Hause kommen #heul

Danke nochmals für Deine Antwort :-)

LG

Beitrag von ichclaudia 07.09.08 - 19:34 Uhr

Hallo,

ich wollte um den Geburtstermin rum auch niemanden mehr sehen. Die letzten 2 Wochen vor dem Termin, klingelte schon jeden Tag das Telefon mit Fragen nach dem Motto: Wie du bist immer noch zu Hause und das Kind ist immer noch nicht da ?? Total nervig. Dann hatte ich eine sehr anstrengende und komplikationsreiche Geburt, so dass ich die ersten 3-4 Wochen gar keinen Besuch ertragen hätte. Habe die ganzen Freunde und Verwandten rausgeschmissen, weils mir so schlecht ging.
Gib ihr einfach die Zeit, sich an das Kind zu gewöhnen, dann könnt ihr sie immer noch besuchen..;-)

LG Claudia

Beitrag von urlaubschnitte 07.09.08 - 20:04 Uhr

Hallo,

um den Geburtstermin rum möchte Frau meistens ihre Ruhe haben. Auch in den ersten Tagen mit Kind gibt es soviel neues, auf das die Frau sich einstellen muss, einen enormen Schlafmangel und evtl. noch wochenbettdepressionen etc. Gib deiner Schwester die Zeit, die sie benötigt. Wenn Sie dich gern sehen möchte, wird sie sich schon bei dir melden.


LG

Beitrag von mondfrau 08.09.08 - 08:41 Uhr

Hallo!

Das sie von sich aus nicht mal anruft kann ich nicht ganz verstehen, 800km einfach fahren würde ich auch nicht ständig, aber alles andere versteh ich schon ein bischen.

Das die im Forum alles eher wissen, als die eigene Familie ist bei mir ähnlich. Irgendwen will man sich mitteilen, aber es muß nicht unbedingt jemand sein, den man näher kennt, weil man ständig drauf angesprochen wird. Mein Mann und ich haben z. B. beschlossen fürs 2. Kind zu basteln, das weiß aber außer hier im Forum niemand. Ich mußte es mal erzählen, aber ich hab keinen Bock auf die ständigen Fragen: "Und? Hat es schon geklappt?" Die ja dann zwangsläufig aus dem Umkreis kommen.

Und dass sie Euch um den Geburtstermin ausgeladen hat, ist nur logisch. Ich selber bekam mein Kind in unserem Heimatort per Kaiserschnitt morgens um 7 Uhr. Meine Schwiegereltern saßen nachmittags schon bei mir im Krankenhaus, das Kind war bei Schwiegermutter im Arm. Ich hätte so gerne geschlafen, mit meiner Kleinen Maus am Bauch. Sie war ja 9 Monate da und jetzt lag sie bei Oma. Die Kraft ein Machtwort zu sprechen hatte ich nicht. Abends ist dann mein Vater mit der großen Fotoausrüstung aufgelaufen und hat mich mitsamt dem Kind in schicken OP-Klamotten fotografieren müssen. Schrecklich. Die nächsten Tage sind Freunde ein und ausgegegangen. Denen wars scheißegal, ob ich das Baby in Ruhe stillen wollte oder nicht. Es kamen sogar welche, die ich im Jahr vielleicht nur 2x sehe. Und da hätte ich dann die Brust auspacken sollen um das Kind zu stillen, andere Wahl wäre das Stillzimmer gewesen und "unanständig" den Besuch sitzen zu lassen. Zu Hause gings weiter. Ständig Verwandtschafts- und Freundesbesuch. Ungefähr so 3 Wochen lang. Man hat selber den ganzen Tag mit sich und dem Kind zu tun, teilweise bin ich bis mittags noch nicht mal zum Zähne putzen gekommen, geschweige denn in die Dusche und dann sollte man auch noch Besuch empfangen. Auch wenn sie nur ne Tasse Kaffee wollten - es war einfach nervig!

Ich habe mir geschworen, beim nächsten Kind will ich im Krankenhaus erstmal niemanden sehen und nach 2 oder 3 Tagen dürfen mal die Großeltern anrücken. Freunde dann zu Hause, aber auch erst nach ein paar Wochen. Und ich lass sie eben sitzen und geh ins Stillzimmer um die Zeit in Ruhe mit dem Baby zu verbringen. Und ich verbitte mir dass da jemand meint, dass er mit müßte.

Also seh das nicht so eng. Die Schwangerschaft ist ein wunderschönder Ausnahmezustand, den Deine Schwester sicher genießt, aber es ist eben ihre Schwangerschaft und nicht die der ganzen Familie und man möchte eben viel Zeit mit sich und dem kleine Wunder dass da im Bauch entsteht verbringen. Und auch bei der Geburt und in den ersten Wochen ist es nicht anders. Und die Geburt ist sowieso was, was nur deine Schwestern, dem Papa des Kindes und dem kleinen Zwerg was angehen und da gehört ihr als Verwandtschaft eben nicht dazu. Auch wenn das Verhältnis vorher noch so gut war.

Und ja, in der Schwangerschaft spielen die Hormone verrückt und man ist mal zickiger als sonst und liebesbedürftiger und man will auch mal mit sich allein sein. Eben heute so und morgen so.

Ist ein bischen lang geworden.

Cati

Beitrag von chi2110 08.09.08 - 09:00 Uhr

Juhu....

es wird sicherlich von Frau zu Frau unterschiedlich sein... aber aus eigener Erfahrung bin in der 35. SSW muß ich zugeben das ich mich sehr verändert habe und hoffe das es nach der Schwangerschaft wieder so wird wie vorher... gehe mir schon selbst manchmal auf die Nerven ;-)... hätte das vor der Schwangerschaft nie für möglich gehalten das man sich nur durch ein paar Hormone so verändern kann...

jetzt wo Du das so sagt... ich habe hier im Forum auch bescheid gegeben was es wird bevor die komplette Familie bescheid wußte... aber absolut unabsichtlich...

ich denke einfach mal man sollte das alles nicht so eng sehen und zu persönlich nehmen...

es verlangt ja auch keiner das ihr sie ständig besuchen sollt... aber ich denke schon das sie sich freut wenn du mal anrufst... und dich natürlich als erstes erkundigst wies ihr und dem Baby geht... ;-)

das mit den besuchen um den Geburtstermin rum... das ist so ne Sache für sich...

ich bin der Meinung das wenn Sie das nicht möchte sollte man dafür auf jedenfall verständnis aufbringen... ich hoffe da auch in meiner Familie und in der von meinem Schatz auf viel Verständnis... habe nämlich auch keine Lust auf die Familie die einem dann die Bude einrennt...

kann es verstehen das alle das Baby sehen möchten... aber wenns mir zuviel wird würde ich auf jedenfall was sagen... Schatzi und ich sind uns da einig .... Besucher die über mehrere Tage her kommen möchten können das gern später machen aber die ersten Wochen wollen wir doch schon für uns sein und erstmal sehen wie es so läuft wie man so zurecht kommt...

das wird grade seine Eltern wohl ziemlich gegen den Strich gehen da die weiter weg wohnen und wenn Sie dann zu Besuch kommen auch bei uns übernachten... aber da sind wir hart... so auf große Bewirtung und Übernachtungsgäste und Baby... also das funktioniert so nicht... bin schon gespannt wie das so aufgenommen wird...

lg