Hilfe, bräunlicher Ausfluss in der 6. SSW, schlimm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frieda85 07.09.08 - 16:42 Uhr

Hallo an alle,

ich benötige ganz dringend eure Hilfe.

Ich bin jetzt in der 6. Woche und hatte gerade bräunlichen Ausfluss. Bisher war es immer nur ganz wenig und auch nur ganz hell. Und jetzt war es auf einmal mehr und dunkler. Ist das jetzt bedenklich?

Beitrag von 6117 07.09.08 - 16:48 Uhr

Hallo, sorry aber das klingt nicht gerade gut. Hast Du das öfter? Warst Du schon beim Arzt deswegen?
Ich würde an Deiner Stelle sofort zum Arzt gehen, spätestens morgen früh.
Bei mir hat es auch mal so angefangen, gab kein gutes Ende.

Kann natürlich auch ganz harmlos sein, vielleicht ist es auch eine Gelbkörperschwäche, dagegen wird Utrogest verschrieben. Also nicht verrückt machen.

Drück die Daumen das alles ok ist!

LG Tanja

Beitrag von 121178 07.09.08 - 16:49 Uhr

Hattest Du diese Woche einen Termin beim FA? Wenn ja hatte er dich Vaginal untersucht? Dann könnte es davon kommen das es nur getrocknetes Blut ist das jetzt rausgeschwemmt wird. Hatte ich auch in der 5. Woche bin damals aber sicherheitshalber ins KH gefahren um nachsehen zu lassen.

Aber wenn Du Dir nicht sicher bist geh ins nächste Krankenhaus und lass es abklären.

Mach dir keinen Kopf aber nimm es auch nicht auf die leichte Schulter lieber einmal zu viel ins Krankenhaus als einmal zu wenig.

Viel Glück

Beitrag von dianabrennig 07.09.08 - 16:50 Uhr

so etwas solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kann harmlos sein, kann aber auch eine beginnende Fehlgeburt sein. Ich will dir keine angst machen, aber fahre schnell ins Krankenhaus.
Alles Gute, Diana!

Beitrag von cindy090209 07.09.08 - 16:50 Uhr

hallo frieda!
ich würde dir raten ins krankenhaus zu fahren!ist immer die beste lösung,und bräunlicher ausfluss könnte auch blut sein.
kann schlimm sein bissl blut ist aber auch normal am anfang!
fahr lieber ins krankenhaus dann hast du gewissheit!
also los los und viel glück!!#klee

lg cindy

Beitrag von smilax2 07.09.08 - 16:50 Uhr

Hallo frieda85,
erstmal vorab ich hatte das auch bin jetzt 8+3 und hatte ab 5+2 2 Wochen lang braunen Ausfluß. Ich bin gleich zum Arzt habe absolute Ruhe und Magnesium verschrieben bekommen inzwischen gehts mir und dem Krümel gut aber ich würde an deiner Stelle es Ernst nehmen und vom Arzt abklären lassen aber es muß nicht gleich das schlimmste sein bei mir war es wahrscheinlich ein Hämatom.
Ich wünsch dir alles Gute und viel#klee
Gruß Smilax2

Beitrag von 20baby08 07.09.08 - 16:50 Uhr

Also ganz ehrlich, das hört sich nicht gut an fahr lieber heute noch ins krankenhaus und lasse nach gucken dann bist du auch viel beruigter...
ich würde nicht bis morgen warten...


Lg Vani 30ssw

Beitrag von nicoleabe 07.09.08 - 17:12 Uhr

hallo frieda

ich hatte das auch in der 5. und in der 9. woche das ist das alte blut was raus muß geh aber trotzdem zum arzt und lass dich untersuchen bei mir war alles i.o bin jetzt 11. woche das kann noch öffters vorkommen mach dich nicht verrückt es ist sicher nichts schlimmes

ich wünsche dir viel glück
lg Nicole

Beitrag von benaura 07.09.08 - 17:32 Uhr

Hallo, ich habe seit der 5 SSW braune Schmierblutungen und keiner wußte woher.In der 13 SSW habe ich dann extreme rote Blutungen gehabt und man hat ein Hämatom in der Plazenta festgestellt.Mach dir nicht soviele Sorgen und geh zum Artzt und lasse es abklären.Alles Liebe.

Beitrag von frieda85 09.09.08 - 17:15 Uhr

Danke für eure Hilfe.

Ich bin am Sonntag direkt in das Krankenhaus gefahren. Es wurden keine Herzaktivitäten bei dem Baby festgestellt. Gestern ist dann auch noch der Hormonspiegel gefallen und heute Nacht habe ich das Baby verloren. Die Ärzte meinten, dass das in diesem Stadium völlig normal wäre und 50 % aller Schwangerschaften in den ersten 6 Wochen verlorgen gehen. Das ist zwar kein Trost, aber ändern kann ich es nun auch nicht mehr. Wenigstens geht es mir körperlich so weit ganz gut. Dann eben auf ein Neues.