Verdauungsprobleme normal?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stellarjay 07.09.08 - 17:13 Uhr

Hallo Mamis,

meine Kleine ist jetzt 11 Tage alt und ich bin mir noch als Erstmami sehr unsicher:

- sie wird gestillt und jeweils eine halbe Stunde nach der Mahlzeit fängt sie an zu jammern und schreit immer kurz und zieht die beinchen an... manchmal mit pupsen... sind wohl blähungen, oder?

- ist das normal das säuglinge so viel blähungen haben? und was kann ich genau dagegen machen? Kirschkernsäckchen hab ich schon probiert, aber das funzt nicht, weil sie so arg strampelt

- immer wenn sie Stuhlgang hat fängt sie auch an zu schreien... hat sie da Schmerzen, ist das normal?

LG Stellarjay + Lene 11 Tage

Beitrag von cocoloni 07.09.08 - 17:20 Uhr

Hi,

Das ist ganz normal. Das sind 3-Monatskoliken und hat fast jedes Baby. Das liegt daran das Baby's Verdauung noch nicht ausgereift ist. Meine Tochter hatte das auch ab und zu und hat dann viel geschrien.

In der Apotheke kanns du dir Sab Simplex Tropfen holen und ihr die zu der Milch ins Fläschchen tun. Nicht mehr als 5 x 10 tropfen pro Tag. Ich habe ihr bei jeder 2ten Flasche ungefähr 5 Tropfen reingetan. Das hilft sehr viel. Danach machen die sofort in die Windeln und der Stuhlgang wird farblich dunkel grün.

LG Marion

Beitrag von christina2202 07.09.08 - 17:39 Uhr

Hallo!

Also ich kann da auch nur die Sab Simplex Tropfen empfehlen! Die sind absolut nicht schädlich für Babys und schmecken lecker nach Himbeer ;-)! Aber soweit ich mich erinnere haben wir immer 15 Tropfen vor jeder Mahlzeit mit einem Plastiklöffelchen gegeben!(Steht aber bestimmt in der Packungsbeilage wieviel man geben darf).

lg Christina

Beitrag von rennschnecke 07.09.08 - 17:46 Uhr

Hi Du,

hört sich nach Blähungen an ...

Versuch mal:

Radlfahren mit ihren Beinchen

Fliegerhaltung, rumtragen und das Bäuchlein von unten fest (!) mit dem Handballen massieren. Mein Kinderarzt hat mir erklärt, dass man wirklich recht fest massieren kann und soll, das mögen die Babys.

Sab Simplex kann man auch auf den Schnuller träufeln, meine liebt den Geschmack!

Was am besten hilft bei uns: Fußreflexzonenmassage. Die Verdauungs-Punkte sind in der Mitte der Fußsohle, unter dem Fußballen, und zwar an der Innenseite des Füßchens. Dort mit dem Daumen relativ fest reindrücken und ein bisschen massieren / gedrückt halten. Es gibt auch eine spezielle Massagetechnik, ist aber schwer zu beschreiben, frag doch mal Deine Nachsorgehebamme nach den wichtigen Reflexzonen für die Verdauung.

Bei meiner Kleinen funzt das so gut, dass sie direkt nach dem Drücken der Punkte fröhlich pupst und Stuhlgang hat und dann ist es wieder gut.

Wir nennen die Punkte nur noch die "Kackpunkte" ;-)

Alles Liebe!
Barbara

Beitrag von stellarjay 07.09.08 - 19:40 Uhr

Oki... dann bin ich ja beruhigt, dass das nix ungewöhnliches ist.
Hilft Fencheltee fütter auch ein wenig?

LG Stellarjay