wohung unter 25 keine maßnahme HILFEEEEE

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von maron007 07.09.08 - 17:29 Uhr

ein liebes hallo an alle,

es geht um "eigene wohnung und noch nicht 25"


mein freund lebt mit seiner mutter und seinen zwei brüder in einer wohung, seine mutter bekam leistungen vom amt und nun wurde dort einiges gestrichen wie viel und was genau weiß weder ich noch mein freund. unterhalt an die kinder wird nicht gezahlt nur ein kind bekommt unterhalt.

mein freund macht nun eine maßnahme vom amt um einen ausblindungsplatz zu bekommen, die maßnahme geht 10 monate und beinhaltet das man pratikas macht!

das problem ist jedoch das, wenn keine unterstützung vom amt bekommt er diese maßnahme nicht weiter machen kann. also: um zu erklären... sein mutter bekomm nur wenig leistung und kann werde alle wirklich durchfüttern noch die miete richig bezahlen, mein freund bekommt ca.250 euro bei der maßnahme und wenn er dann nicht noch eine unerstützung vom amt bekommt muss er diese maßnahme abbrechen. (sagt seine mutter da er dann nicht genung geld mit nach haus bringt) er soll dann einen 1000 euro job machen, dabei sind ausbildungen heut zu tage sehr wichtig.

aber wie sähe es nun aus wenn er sagt er zieht von zu hause aus? würde er dann eine unterstützung bekommen? und könnte er trotzdem die maßnahe weiter machen?

als mein freund das letzte mal rausgeworfen wurde von seiner mutter hatte er zwar alles daran geben eine eigene wohung zu bekommen doch das amt blieb stuhr und lies ihn "auf der stratße" sitzen...bis seine mutter ihn nach ca.1 monat doch wieder daheim reinlies.

mein freund ist 20 will eine ausbildung und hält den stress nicht mehr daheim aus... was machen?

ich selber kann ich nicht aufnehmen, ich lebe bei meinen eltern bin 21 jahre alt und mache eine ausbildung.

ich würde mich freunen wenn ich hilfe bekomme denn ich und mein freund wissen langsam nicht mehr weiter.

liebe grüße maron

PS: seine mutter ist nicht bereit uns in sachen amt und unterlagen des amtes zu helfen... es ist wirklich dringend!!!!

Beitrag von xoey 07.09.08 - 18:00 Uhr

Hey,

also er kann trotz Maßnahme nicht einfach so ausziehen. Er muss wie jeder andere auch die bürokratischen Wege gehen, d.h. zum Jugendamt.

Er muss seine Lage erklären und die rufen dann seine Mutter an oder kommen vorbei. Heißt aber nicht, dass sie ihr okay geben.

Wenn doch, muss die Arge immernoch zustimmen.
Die können- tun sie meist jedoch nicht- trotz Okays des Jugendamtes nein sagen.

Wenn sie dann ja sagen, dann kann er sich eine Wohnung suchen, die im Regelsatz liegt.

Die 250 Euro werden ihn teilweise angerechnet.

D.h. die dienen seinem Lebensunterhalt.

Wenn noch Fragen sind, kannste mich auch gerne über PN anschreiben. Mache das Gleiche gerade mit meiner Schwester durch.

LG

Xoey

Beitrag von aggie69 08.09.08 - 13:48 Uhr

Könnte er sich nicht einen Nebenjob suchen, den er neben seiner Maßnahme macht? Dann könnte er etwas Geld verdienen und ein WG-Zimmer beziehen. Warum muß es gleich eine Wohnung sein?