Mückenstich

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wuermchen47 07.09.08 - 18:16 Uhr

Hallo

Meine Kleine 3 Jahre ist gestern morgen mit einer dicken Hand aufgemacht. Ein Mückenstich.

Heute morgen dann konnte sie die Hand kaum noch bewegen, so geschwollen waren die Finger.

Nun ist die Schwellung an den Fingern weg, dafür aber zieht sie Richtung Arm und der ganze Unterarm und das Handgelenkt sind betroffen.

Bin ein wenig unwissend in diesem Thema.

Und hätte mal ein paar Fragen.

Sollten wir damit heute noch zum Arzt, wenn die Schwellung höher zieht oder reicht es, wenn wir es morgen abklären lassen?

Wenn Kinder auf Mücken allergisch reagieren, reagieren sie dann auch auf Wespen und Bienen allergisch?

Kühlen hilft bei ihr nicht. Was darf man noch benutzen?

Beitrag von le_sheep 07.09.08 - 18:24 Uhr

hi,

an sich würde ich es mit fenistil probieren.

ABER:
Wenn es wandert, würde ich mich schon mal im KKH schlau machen! Vielleicht erstmal anrufen und fragen! Kostet ja nix!

LG

Beitrag von janamausi 07.09.08 - 21:53 Uhr

Hallo!

So spät würde ich jetzt nicht mehr ins KH fahren, aber wenn es morgen nicht besser wird, auf alle Fälle zum Arzt.

Die Mücken werden immer aggressiver und es ist keine Seltenheit mehr das ein Mückenstich so anschwillt. Das hat nicht unbedingt etwas mit einer Allergie zu tun, sondern geht mehr in Richtung Entzündung.

LG und alles Gute
janamausi