Mai-Mama: Ich brauche Ablenkung von diesem Ziehen !!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von azorenmaus 07.09.08 - 18:30 Uhr

Nachdem gestern mal ein Tag deutlich ruhiger war, ist heue wieder so ein Tag, wo es ständig und überall im Bauch zieht, so dass ich mich frage, ob diese berüchtigten Mutterbänder eigentlich überall im Bauchraum sind??? #kratz

Wenn doch erst Mittwoch wäre, mein nächster FA-Termin, damit ich weiß, dass alles I.O. ist....

Sorry, für das #bla mußte einfach raus!

Gehts euch Mai-Mamas auch so????

Beitrag von minou 07.09.08 - 18:38 Uhr

Hallo Süße,

oja, kommt mir auch bekannt vor.... #kratz. Es zwickt und zwackt und ich fühle mich total aufgebläht #hicks
Geht's Dir auch so ?
Weiss nicht, ob dieser Blähbauch besonders schlimm ist, weil ich ja auch noch Utrogest (habe leichte GKS) nehmen muss... jedenfalls soll dadurch auch die Verdauung usw. nicht ganz so optimal sein...
Tja, so renne ich also jetzt schon mit "Kugelbauch" durch die Gegend und der eigentliche Babybauch kommt ja erst noch... #schock
Wir wollten es eigentlich unserer Familie erst sagen, wenn die kritische Zeit (3 Mon.) um ist, aber so wie ich jetzt schon Bauch habe, werden sie mich wohl sogar von selbst drauf ansprechen.... #gruebel

Mein nächster FA Termin ist übrigens am Dienstag abend. Bin auch schon total aufgeregt... hoffentlich geht diesmal alles gut #schwitz

Was mir gegen das Zwicken und Ziehen im Bauch meist hilft... ich lege mich öfter am Tag mal hin oder schau zumindest, dass ich öfter mal die Beine hochlegen kann.... ;-)

Versuchs doch mal :-).

Wünsche Dir eine schöne Kugelzeit.

Alles Liebe,
minou (ET 29.04.09 lt. Urbia - meiner Berechnung nach 02.05.09).... wird sich noch rausstellen... *g*

Beitrag von azorenmaus 07.09.08 - 18:46 Uhr

Fühle mich auch total aufgebläht, sobald ich nur ein wenig esse, habe ich das Gefühl zu platzen!

Da es meine 1.SS ist, bin ich natürlich total aufmerksam auf jedes ziehen und zwacken und rede mir ein, dass es normal ist. Aber teilweise ist es schon heftig!

Bin Mittwoch auch gespannt, was meine FÄ für einen ET berechnet, sollte dann ja gemacht werden, oder?

Beitrag von hei28 07.09.08 - 18:56 Uhr

mir geht es genauso.Wir wollen eigentlich auch die 12 Wochen abwarten.Doch ich wurde jetzt schon darauf angesprochen,weil ich so einen Blähbauch habe. Ich weiß ja,daß alles ab dem zweiten Kind schneller geht,ist aber schon peinlich wenn man in der sechsten Woche gefragt wird.Ich habe erst morgen in ner Woche einen Termin beim Arzt. Ich bin sooooo ungeduldig.

Beitrag von minou 07.09.08 - 19:06 Uhr

Hallo Du,

bin ja schon ein bißchen erleichtert, dass ich wohl doch nicht die einzige mit "Blähbauch" bin... *g*

Aber glaub mir, ich habe mit den selben Dingen zu kämpfen wie Du... d.h. bis jetzt hat mich eigentlich nur mein Mann drauf angesprochen, aber stell Dir vor - ich bin heute extra nicht mit zur Schwiegermutter, nur damit sie nicht Lunte riecht.... #hicks
Kann mich ja nun auch nicht zu Hause verstecken, oder ? #kratz

Muss mir noch irgendein kaschierendes Outfit aus dem Schrank zaubern... sonst sehe ich schwarz für die nächsten 5 Wochen... *lach*

Erwarten übrigens auch unser Zweites.... und diesmal bin ich mir sicher, dass ich schon bald auf Umstandsmode umsteigen darf...
Bleibt nur abzuwarten... :-)

Drücke Dir für Deinen nächsten FA-Termin die Daumen #pro #pro #klee
Ich darf am 09.09. wieder hin und bin jetzt schon durch den Wind #schwitz...

Alles Liebe für Dich & Deinen Bauchzwerg,
minou


Beitrag von ingweb 07.09.08 - 18:40 Uhr

Hallo,

mir gehts auch so, dauernd ziept und ziehts und dazu ist mir mit jedem Tag mehr oft so richtig hundeelend. Aber ich weiss ja, das geht vorbei, auch wenns erst mal noch schlimmer wird :-p
Tröste Dich also, wenn die ersten 3-4 Monate rum sind kommt dafür ne richtig schöne Zeit!
LG
Ingrid

Beitrag von azorenmaus 07.09.08 - 18:48 Uhr

Ich wage es noch gar nicht, mich richtig über die SS zu freuen und warte erstmal möglichst entspannt die ersten 3.Monate ab.

Glaubst du wirklich, das wird noch schlimmer???

Beitrag von ingweb 07.09.08 - 18:54 Uhr

Hallo,
ich glaub es nicht, ich weiss es. Zumindest war es bei mir so in der 1. Schwangerschaft. Das liegt am Hcg, das die ersten 3 Monate stetig ansteigt, und dann langsam wieder weniger wird. Es ist das Hormon, das für den Erhalt der Schwangerschaft so wichtig ist. Also ists eigentlich wieder gut, wenn uns so schlecht ist, dann steigt der Spiegel *g*
Und trau Dich ruhig, Dich zu freuen, der kleine Zwerg in Deinem Bauch braucht das Gefühl, gewollt zu sein und mit Freude erwartet zu werden.
Weisst Du, wenns nicht klappen sollte, wirst Du traurig sein, ob Du Dich nun gefreut hast oder nicht. Denk gar nicht drüber nach und geh davon aus, dass alles gut geht. Immerhin ist dies bei über 90 % der Schwangerschaften der Fall.
LG

Beitrag von shortcake 07.09.08 - 18:47 Uhr

hallo...
mir geht es genauso... mal gibt es tage an denen es ruhig ist dann mal wieder tage wo man ständig ziepen und ziehn hat...
ich hab erst am 15.9. wieder termin..... ich bin doch auch sooo ungeduldig!!!

lg ela ET 2.9.09 lt fa

Beitrag von azorenmaus 07.09.08 - 18:53 Uhr

Hallo zurück!

Und ich hab gedacht, das hibbeln hört mit nem postiven Test auf :-p Jaja, irgendwie wird das hibbeln nicht besser, sondern nur von anderen Sorgen geprägt, dass auch alles gut ist.

Hast du schon ein US bild? Mein 1. ist auf der VK eingestellt, nur außer der Fruchthöhle und Dottersack erkennt man nicht viel...

Beitrag von arerissa2008 07.09.08 - 18:53 Uhr

Dann will ich Euch mal ein bissl Mut machen ;-)

Bei mir war es zw. der 6. und 11. Woche auch ganz schlimm mit dem ziehen. Auf einmal war es von heute auf morgen weg nun mache ich mir ständig Gedanken ob alles i.O. ist, weil nix mehr zeiht :-p -is auch nicht so doll...

LG

Sabrina + Würmchen SSW14+3

Beitrag von azorenmaus 07.09.08 - 18:55 Uhr

Das war die Antwort, die mich zum :-) gebracht hat, denn egal, wie man es dreht, es gibt wohl immer was, was einen Sorgen bereitet, ob alles gut ist, nicht wahr?

#danke#danke

Beitrag von arerissa2008 07.09.08 - 19:02 Uhr

#cool Klar :-p
Wenn man dann die ersten Bewegungen bemerkt und dann plötzlich ein, zwei Tage nicht gerät man auch in Panik...
Und so geht das dann auch nach der Geburt weiter -ein Teufelskreis :-p :-) ;-)

Beitrag von rennmausi 07.09.08 - 19:12 Uhr

Mir gehts genau gleich! Es zwickt und zwackt und brennt und zieht. Und ich versuche den ganzen Tag meine Sorgen und Ängste zu verdrängen und positiv zu denken. #schein

Leider war ich noch nicht beim Arzt, aber morgen mache ich einen Termin aus. Ich hoffe, dass ich mich nach dem Termin etwas ruhiger fühle.

Liebe Grüße,
Rennmausi