Er woltte es doch auch! =(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ich weiß nicht weiter! 07.09.08 - 19:04 Uhr

Ich muss mich mal ausheulen!!

Mein Mann und ich haben schon eine Tochter und wir wollten immer ein Zweites! Das war von vorne herein klar!

Nun hatte ich mich mit meinem Mann mal hingesetzt ab wann wir wieder dran üben. Da meine Kleine jetzt 1 1/2 Jahre alt und ich finde der beste Zeitpunkt. Aus meiner Sicht!

Nun haben wir in meinen fruchtbaren Tagen ohne Verhütung geschlafen und da war uns beiden klar das ich auch davon schwanger werden kann!

Nun hat er nach einer Woche gesagt er wollte doch nicht mehr und er wäre für eine Abtreibung!:-(

Nun war ich 2 Tage drüber und nun ist der Schwangerschaftstest POSITIV!!!

Ich weiß nicht mehr weiter! Er ist immer noch gegen das Kind!
Nur mir ist klar, weil wir es drauf angelegt haben behalte ich dieses Kind!
Es ist einfach nur feige, in meinen Augen, wenn man es drauf anlegt, dann schwanger und dann abtreibt!

Ich weiß auch nicht was ich machen soll!?

Ich liebe meinen Mann und er ist ein guter Vater. Wenn ich manchmal alles lese hier in Urbia ist er ein super Vater, weil er hat sich nie geklagt wegen irgendwas.

Ich wollte eigentlich nur mal ausheulen!
Ihr könnt mir auch Tipps geben was ich machen kann um ihn umzustimmen!

Ich will ihn ja nicht verlassen, aber so wie es jetzt aussieht fahren wir zur Ziellinie der Trennung!

Beitrag von evi-ma 07.09.08 - 19:09 Uhr

mann, mann, mann...
ich kann dir jetzt keinen großartigen rat geben, aber ich wollt dir sagen, dass ich es total stark finde, dass du so entschieden zu eurem kleinen baby stehst, und dass ich dir ganz viel kraft wünsch, dieser entscheidung auch treu zu bleiben. #liebdrueck
ich hoffe echt, dass dein mann seine meinung noch ändert und sein ausspruch "nur" eine unüberlegte schockreaktion war... vielleicht braucht er ein bisschen zeit, sich an den gedanken zu gewöhnen? wenn er sieht, dass du so entschieden für das baby bist, wird er vielleicht auch ins nachdenken kommen.
alles liebe dir,
evi

Beitrag von cristmas 07.09.08 - 19:14 Uhr

Hallöchen .......

Ich glaube das beste ist es deine Meinung so weiterzu vertreten wie du es oben im Text geschrieben hast. ...... Ich mein das Leben ist kein Ponyhof aber man entscheidet doch nicht heute so morgen so.....! So wie du schreibst ist es dir egal ob du ihn umstimmen kannst oder nicht, den du hast deine Entscheidung getroffen. Und ich muss sagen ich finde es toll...... vielleicht ging ihm das alles doch zu schnell .... ich denke du kannst ihn nur possitiv überzeugen wenn ihr über die erneute Schwangerschaft redet und über seine Ängste und Sorgen redet. Und gemeinsam versucht diese aus der WElt zu schaffen .....

Alles lieb für dich und deine Familie

cristmas

Beitrag von ich auch 07.09.08 - 19:38 Uhr

Genau in der Situation bin ich auch grade....

Nur ist es bei uns das dritte,und es war auch nicht geplant,also wir wollten eigentlich kein drittes...

Tja wir haben aber in den fruchtbaren Tagen auch ohne Kondom zwar mit "vorher aussteigen" gemacht und ich habe ihm gesagt das ich in den fruchtbaren Tagen bin und auch vom Lusttropfen schwanger werden kann,er hats trotzdem gemacht....

Jetzt bin ich schwanger und er hat mich grade vor die Wahl gestellt,er oder das Baby....:-[

Beitrag von elocin2808 10.09.08 - 14:16 Uhr

:-[ Also ich bin echt schockiert!!! Das kann dein Mann doch nicht ernst meinen, oder? Hat sich einfach in seiner Geilheit (sorry für den Ausdruck, ist aber so) gedacht "Ach, passiert schon nix" und dann darfst du alleine die Konsequenzen trage?! #gruebel Es ist eine Unverschämtheit von deinem Mann, dich vor so eine Entscheidung zu stellen!!! Bin echt sprachlos...
Hoffe für dich, es wird sich alles zum Guten wenden.

Beitrag von tauchmaus01 08.09.08 - 08:46 Uhr

Liebe "von ich weiß nicht weiter" ;-)

ihr habt beide gewußt dass man von Geschlechtsverkehr ohne Verhütung schwanger werden kann, und nun bist du es.
In Deinem Bauch, unter Deinem Herzen, wächst nun ein neues Leben heran, jede Minute ein kleines Stückchen weiter.

Das Verhalten Deines Mannes ist nicht unüblich. Viele Männer bekommen dann erstmal einen riesen Schreck. Für uns Frauen ist dass ein gant anderes Gefühl wenn man schwanger wird, wir sind ab dem postiven Test am meisten betroffen, denn es wächst ja in unserem Bauch, es ist für uns schon real, während es für den Mann einfach nur ein Strich auf dem Test ist, der das LEben verändert.

Wenn du Dein Kind fortschickst, dann wird es einen solchen Bruch in Eurer Ehe geben, kann gut sein, dass sie dann in die Brüche geht, denn du möchstest das Kind ja haben, du wirst ihm immer und ewig die Schuld daran geben......
Wenn du es austrägst, dann hat er die Wahl, nicht Du! Er kann gehen, wenn er will, aber oft ist es doch so, dass mit dem wachsenden Bauch der Verstand beim Mann wieder einsetzt :-D

Wie magst du das Deinem Kind erklären, warum du auf einmal so traurig bist? Eines Tages dann wenn es mal rauskommst, dann mußt du erklären warum du das Geschwisterchen nicht bekommen hast, die Folgen einer Abtreibung sind sehr weitreichend.

Dein Herz hat doch schon ja gesagt......und als Mutter sollte man auf sein Herz hören.

Mona

Beitrag von pupsi-hupsi 08.09.08 - 09:55 Uhr

"Er woltte es doch auch!"
- RICHTIG !!! - und deshalb soll er VERDAMMT NOCH MAL auch dazu stehen ...

Bei so einer "Diskussion" könnte ich echt K..... - Mann ... hat seinen SPASS ... und jetzt ... achhh - nöööö ... wenn DU schwanger bist ... achhhh ... nöööö ... ich möchte doch kein Kind mehr ... schaust halt mal ... wie Du damit zu recht kommst ... *kofpschüttel*

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 13:18 Uhr

oh man...lass Dich mal ganz fest drücken #liebdrueck

Sorry, aber ich finde das verantwortungslos :-( dazu gehören immernoch 2. Lass Dich nicht unter Druck setzen. Rede mit ihm...sag ihm, dass das EUER Kind ist und Du keine Abtreibung möchtest... dass Du sowas nicht verkraften könntest. Ich denke Dein Mann braucht etwas Zeit... Warum er aber auf einmal sagt, dass er doch nicht will...hmmm... er hat bestimmt Angst...Angst vor einer größeren Verantwortung. Sprich mit ihm und sag ihm, dass Ihr das gemeinsam durchsteht. Und zwei Kinder...also ich denke nicht, dass das für nen Mann eine Überforderung sein kann.

Ich wünsche Dir alles, alles Gute #klee #klee

LG Mausi

Beitrag von mausikaka86 08.09.08 - 13:21 Uhr

grrr ... sorry #klatsch #klatsch

KEINE Überforderung .. jetzt passt´s #freu

Beitrag von elocin2808 10.09.08 - 14:22 Uhr

Das kann dein Mann doch nicht ernst meinen, oder? Bin echt sprachlos...
Er war sich doch bewußt, dass du bei ungeschütztem GV schwanger werden kannst!!! Man kann doch nicht so einfach mit einem Menschenleben spielen (meiner Meinung nach). #gruebel
Hoffe für dich, es wird sich alles zum Guten wenden.