welcher job ist mit kind gut möglich?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sana789 07.09.08 - 19:04 Uhr

Hallo an alle,

bin momentan noch in elternzeit die im märz nächstes jahr endet. dann würde ich gerne wieder arbeiten.

ich bin gelernte kinderpflegerin und alleinerziehend, möchte aber trotzdem nicht im kindergarten arbeiten. (als notlösung auch das)

ich habe zur Zeit keine Idee was ein passender job sein könnte indem ich geld verdiene das ich überleben kann und gleichzeitig mein kind im kindergarten unterbringe.

vielleicht weiß jemand etwas das man gut mit kind machen kann,... denn schichtdienst fällt ohne partner ja flach

lg sandra

Beitrag von elli799 07.09.08 - 19:55 Uhr

ich habe zwei Putzstellen. Meine Tochter ist in der Zeit bei der Tagesmutter. Es wird vom JA bezuschusst, und somit zahle ich nur einen geringen Teil.

Gruß

N.

Beitrag von kuecken1980 07.09.08 - 20:03 Uhr

Hallo,

im Kindergarten ist doch optimal, da kannst du dein Kind mitgeben.

Ich habe als ich mit den Kleinen alleine war umgesattelt, auf Büro, denn als Verkäuferin kannst du es echt vergessen. Bekommst kaum Lohn und die Zeiten sind der Hammer.

Das Problem ist das es halt in der Bürowelt hart ist überhaupt was zu finden. Gerade mit einen kleinen Kind ist man nicht die erste Wahl.....

Beitrag von talinna 07.09.08 - 21:57 Uhr

Ist nicht in jedem Kiga möglich sein Kind mitzunehmen.
Habe es auch schon oft erlebt, das es unerwünscht ist.
Warum, frag mich nicht. Gibt viele Gründe für und wieder!

Beitrag von rine74 07.09.08 - 21:09 Uhr

Arbeite doch als Tagesmutter. Die Ausbildung dazu hast du ja und so kannst du Kind und Beruf unter einen Hut bringen.

Warum willst du nicht im Kindergarten arbeiten?

Ich selber geh 30 Stunden arbeiten.


LG Rine74

Beitrag von emmy06 08.09.08 - 08:31 Uhr

Hallo...

ich bin gelernte HEP und arbeite mittlerweile in der ambulanten Pflege (war vorher in der Behindertenhilfe/ Kinder- und Jugendhilfe tätig)

Mit meiner Chefin sind folgende Punkte abgesprochen
- 25Std. in der Woche
- fahre unter der Woche nur die Spättour (mein Partner betreut dann unseren Sohn)
- an jedem 2. WE früh und spät (arbeitet mein Partner Sa. auch, dann ist der Kleine bei meinen Eltern bis Mittags)
- Touren Morgens und Mittags nur als Urlaubsvertretung, so das frühzeitig geplant werden kann, wohin mit unserem Sohn.

Da ich weiß, dass solch eine Vereinbarung selten ist, habe ich bei diesem Angebot nicht gezögert und meine Elternzeit vorzeitig beendet.


LG Yvonne

Beitrag von manavgat 08.09.08 - 10:30 Uhr

Tagesmutter?

Gruß

Manavgat