Ist das noch die Impfung oder is er krank?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tabanegra 07.09.08 - 20:16 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe schon die Forumssuche bemüht, aber so richtig aufschlussreich war das leider nicht.

Mein Kleiner (fast 4 Monate) hatte am Do die erste Impfung (5fach, ohne Hep B aber plus Rotaviren-Schluckimpfung). Seitdem ist er ein bisschen quengelig, schläft viel und trinkt nicht ganz so gut. So weit, so logisch. Allerdings hatte er heute, also bereits 4 Tage nach der Impfung, plötzlich einen ca. 1stündigen Schreikrampf, was extrem selten vorkommt. Er hatte Hunger, wollte aber nicht trinken. Nachdem ich ihn schließlich doch gestillt bekommen habe, hat er die Windel vollgeschissen, und zwar grün. Nun weiß ich, das kann ein Durchfallzeichen sein, und der Arzt sagte, in seltenen Fällen kommts nach der Rotavirenimpfung zu Durchfall. Aber...vier Tage später? Liegt das noch daran? Ich mache mir jetzt doch ein bisschen Gedanken, ob er nicht vielleicht noch mehr hat. Krankheitsanzeichen sind ja wie gesagt da, die ich aber auf die Impfung geschoben habe.

Ach ja, Fieber hat er nicht.

Entschuldigt, das waren viele Worte um eine vielleicht blöde Frage. Aber ich nehme mir mal raus, hier in diesem Forum auch blöde Fragen zu stellen.

Vielen Dank für jede Antwort!

lg
Tabanegra

Beitrag von juli-m 07.09.08 - 20:23 Uhr

Hallo und guten Abend,

zunächst mal finde ich gar nicht, daß das eine blöde Frage ist.

Wir haben unsere Tochter auch gerade gegen Rotaviren impfen lassen. Parallel dazu (hatte nichts mit der Impfung zu tun) hatte sie 10 Tage lang Durchfall, heute denke ich zum ersten Mal, daß wir "über den Berg" sind und es besser wird. Natürlich waren wir beim Arzt und haben auch Medikamente bekommen.

Meiner Meinung nach ist es nach 4 Tagen zu spät für eine Impfnebenwirkung. Vielleicht ist es eine einmalige Sache bei deinem Sohn und morgen schon wieder okay. Wenn der Durchfall länger dauert (länger als 3 Tage), solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen.

lg, m

Beitrag von tabanegra 07.09.08 - 20:45 Uhr

Danke für die Antwort! Ja, denke, ich werd das mal beobachten. Er ist ja sonst sehr pflegeleicht...

Übrigens, deine Tochter ist ja megasüß!!! Wann genau is sie denn geboren?

Beitrag von juli-m 07.09.08 - 21:01 Uhr

:-) am 16. April. (ET war der 6.4.) Sie wird jetzt schon bald 5 Monate alt ... Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Sie ist ein Traumkind, super pflegeleicht, lieb und fröhlich. Der Durchfall jetzt lässt sie irgendwie auch kalt, obwohl er fast zwei Wochen gedauert hat.

Gute Besserung für deinen Krümel! (Schöner Name übrigens)

Lg, m