Trinken angewöhnen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ann-mary 07.09.08 - 20:29 Uhr

Hallo allerseits,

da mein Sohn seit einigen Wochen schon Beikost bekommt, habe ich ein Problem.

Er mag bsp.weise zum Karotten-Kartoffel-Brei (selbstgekocht) nichts zusätzliches trinken.

Ich habe es mit Apfelschorle, Wasser, Tee versucht. Nichts nimmt er an, verzieht das Gesicht jedes Mal.

Er bekommt innerhalb von 24 Stunden noch 3 Flaschen 200 ml 2-er Milch.

Reicht diese Menge an Flüssigkeit überhaupt noch aus ?

Für Vorschläge ihm Flüssigkeit - außer Milch - schmackhaft zu machen, bedanke ich mich schon jetzt.

LG ann mit jan, 7 1/2 Monate #baby

Beitrag von purzel-79 07.09.08 - 22:22 Uhr

Hallo ann-mary,

ob 3x 200ml an Flüssigkeit / Milch zusätzlich zum Brei ausreichen, kann ich dir leider auch nicht sagen.
Wenn du möchtest das er mehr Flüssigkeit zu sich nimmt, dann verdünne doch den Brei mit zusätzlich Wasser. ;-) Dann bist du nicht gezwungen ihm noch etwas anderes "schmackhaft" zu machen. Biete ihm nach und nach immer wider Tee (ungesüßt!) oder Wasser an. Apfelschorle würde ich persönlich noch nicht geben.

purzel-79

Beitrag von ann-mary 09.09.08 - 09:54 Uhr

Es geht ja nicht nur um das Trinken während der Brei-Mahlzeiten, sondern auch für zwischendurch.

Apfelschorle habe ich nur einmal gegeben, aber da er sowieso kein Apfel mag, hat sich die Schorle erledigt.

Dein Tipp ist nicht sehr hilfreich (sorry!#hicks), da ich ihm natürlich stets Wasser anbiete.

Aber Danke trotzdem für deine Antwort.

Wie man sieht bzw. liest haben andere noch weniger Vorschläge als du. ;-)

ann