Pille ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von firneregiel 07.09.08 - 20:41 Uhr

Hallöchen,

ich unterhalte mich grade mit meinem Kollegen. Sie haben einen Kinderwunsch und der Frauenarzt seiner Freundin meinte, dass sie für einen Monat die Pille nehmen soll. Er selbst kann mir aber nicht sagen aus welchem Grund sie die Pille nehmen soll.

Ist es nicht so, dass die Pilleneinahme - und sei es nur für einen Monat - den Zyklus durcheinanderwirbelt?

Sie hat bisher die Pille nicht genommen. Hat aber schon ein Kind. Sie ist 39.

Liebe Grüße
Heidi

Beitrag von mausikaka86 07.09.08 - 20:48 Uhr

Hi,

ich denke der FA möchte damit die Regulierung des Zyklusses erzielen...und das macht man oft mit der Pille #kratz Wenn man die Pille nimmt, dann hat man in der einen regelmäßigen und normalne Zyklus.

LG Mausi

Beitrag von mausikaka86 07.09.08 - 20:49 Uhr

sorry...hab n Wort vergessen #klatsch

... in der Regel... einen regelmäßigen und normalen Zyklus...jetzt passt´s :-)

Beitrag von hasitchen 07.09.08 - 20:52 Uhr

also so kurz pille nehmen halt ich f.bescheuert.und regulieren tut das gar nix,der körper wird durch die zugeführten hormone gesteuert aber das hat wenig mit dem normalen zyklus zu tun meiner meinung nach.nach absetzen ist wieder alles durcheinander und d.körper muss lernen seine normalen funktionen wieder aufzunehmen.

Beitrag von mausikaka86 07.09.08 - 20:57 Uhr

jahaaa...sie hat aber gesagt, dass der Freund auch nicht weiß, warum sie die Pille nehmen soll. Ich spreche nur aus Erfahrung...ich sagte...der FA will das wohl damit erzielen!

Beitrag von firneregiel 07.09.08 - 21:05 Uhr

Hallöchen,

was würde die Pilleneinnahme für einen Monat überhaupt bringen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man durch eine Pillenpackung den Zyklus regulieren kann.

Im Prinzip ist es doch so, dass der Körper sich nach der Pilleneinahme von den Hormonen erstmal wieder erholen muss. Oder versteh ich da was falsch?

Ich hab ihm jetzt geraten, dass sie vielleicht eine zweite Meinung einholen sollte.

LG
Heidi

PS: Und ich bin mir nicht sicher, ob sie weiß, wie lange ihr Zyklus überhaupt geht.

Beitrag von mausikaka86 07.09.08 - 21:12 Uhr

naja... Mir hat mein FA damals geraten ich soll noch 3 Monate lang die Pille nehmen...aber aus anderen Gründen..hatte Probleme mit Zysten :-(

Vielleicht sollte sie zu einem anderen FA gehen und den dann fragen, wie sie das am besten angehen soll.

LG Mausi