Stillen, abpumpen - welcher Sauger?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rennschnecke 07.09.08 - 21:09 Uhr

Ihr Lieben,

ich stille voll, möchte aber bald mal abpumpen und mein 6 Wochen altes Kind dem Papi für 4 Stunden anvertrauen, weil ich auf ein Konzert gehe.

Ich habe schon eine Milchpumpe gekauft und einen Fläschchenwärmer gibt es auch.

Aber ich bin überfordert mit der Wahl des Saugers!

Meine Fragen:

a) Die sind genormt, oder? Passen auf jedes Fläschchen? Bei der Pumpe ist ja auch eins dabei.

b) Für ein ca. 2 Monate altes Baby - welcher Sauger? Und muss ich die auch immer 15 Minuten kochen?

c) Wie viele brauche ich, wenn ich etwa ein Mal die Woche eine Portion abpumpen und per Fläschchen geben möchte?

d) Wie viel Milliliter soll ich abpumpen für eine Mahlzeit?

Sorry für die blöden Fragen, ich bin echt ahnungslos.

Danke vielmals, LG
Barbara

Beitrag von crazyberlinerin 07.09.08 - 21:14 Uhr

hi barbara

ich hatte mir die sauger von schlecker geholt
die haben eine runde form und da kommt nicht so viel raus (also müssen die mäuse trotzdem noch arbeiten und ich finde runde form besser als diese typische saugerform wenn man stillt)
hatte auch angst wegen saugverwirrung und da ist nie was passiert =)
du musst auf jeden fall vorher testen ob sie überhaupt aus der flasche trinkt!
und eigentlich passt jeder sauger auf jede flasche soweit ich weiß
du musst nur drauf achten ob weithals oder normale flaschen ;)
mit den mililitern kann ich dir leider nicht helfen

lg sarah + leon *15.05.08

Beitrag von dodo0405 07.09.08 - 21:16 Uhr

a) Nein, die sind nicht genormt. Weil man damit nicht so ein tolles Geschäft machen könnte

Tipp: Wir hatten stets die Avent Flaschen plus Sauger (in deinem Fall empfehle ich die 1-Loch-Sauger) da gab es keine Probleme mit Saugverwirrung, weil sich meine Tochter ähnlich "schinden" musste wie an der Brust. B

b) Ich würde Avent nehmen, und die 1-Loch-Sauger (sind standardmäßig auf den Flaschen drauf. 5-10 Minuten in heißem Wasser abkochen. Flasche übrigens auch

c) So circa 120-140 ml, denke ich mal grob geschätzt

d) So viel wie raus geht. Kann manchmal nicht mehr als 30 ml sein, weil die Pumpe nur "pumpt" und nicht so viel raus bekommt wie dein Baby, das "melkt" nämlich :-)

Was hast du für eine Pumpe? Medela? Da sind so kleine Plastik-Auffangbehälter dabei, die man auch als Fläschchen verwenden kann, ja. Hab ich nie gemacht weil darauf nur die Nuk-Sauger gepasst hätten und die nahm meine Tochter nicht, weil sie nicht nach Brustwarze ausgesehen haben


lg

Beitrag von simplejenny 07.09.08 - 21:32 Uhr

Hallo Barbara,

mensch da haste ja viele Fragen. In einigen Punkten kann ich dir helfen, da ich nämlich 2 Tage pro Woche arbeiten gehe und selbst pumpe wie ne große. Der Vati gibt bei uns dann auch immer Fläschchen.

ICh hab mir zwar ne elektrische Pumpe in der Apotheke geliehen (für 1 Euro am Tag) aber ne Handpumpe ist für gelegentliches Ausgehen völlig ausreichend.

Zu a.) Ja einige passen (kann ich aber auch nicht für alle sprechen, da ich ja nur zwei verschiedene Marken hab. Ich finde den Tipp aber richtig, dass du es vorher ausprobieren musst, ob sie überhaupt ne Flasche nimmt.

Zu b.) Ich hatte einen antikoliksauger, also Weithals. Der Brust am ähnlichsten. Auskochen reicht denke ich, wenn du es einmal am Tag machst.

Zu c.) Wie viele Mahlzeiten kommen den in den 4 Stunden? Zwei? Ich denke einer reicht.

Zu d.) Ich habe bei mir im Tiefkühler vorsichtshalber immer die doppelte Menge vorrätig, als der Vati braucht. Sicher ist sicher. Pro Mahlzeit trinkt unsere Maus 140 ml. Sie ist jetzt 3 Monate alt, vor einem Monat hat sie noch nicht so viel geschafft. Aber sicherheitshalber würde ich so ne 140 ml Packung abfrieren.

Viel Glück beim pumpen. Sei nicht verunsichert, wenn du mal nicht so viel abpumpen kannst. Das ist normal und habe ich auch so gehabt mit der Handpumpe. Die elektrischen sind etwas effektiver.

Beste Grüße
Jenny

Beitrag von michelle85 07.09.08 - 21:33 Uhr

Hallo,

also ich Pumpe immer ab,ich nehme auch die von Avent.Die sind super,vor allem weil das besonders gut ist wenn man noch dazu stillt.Die Sauger sind echt super!Kann ich nur weiterempfehlen!!!Wenn ich appumpe bekomme ich immer so um die 120ml raus,trinken tut meine Maus immer so 100-110.Das ist von baby zu baby unterschiedlich.Versuche es vorher am besten wie viel dein Baby trinkt.Nicht das es nicht reicht.

Viel Spass auf dem Konzert
lg Michelle

Beitrag von orsa 07.09.08 - 22:46 Uhr

hallo!
ich pumpe auch ab, um gelegentlich mal raus zu kommen#huepf.
habe pumpe, fläschchen, und sauger von avent, und finde es perfekt.
habe einen ausreichenden vorrat angelegt, weil ich es einfacher finde, regelmässig zu pumpen, wegen der milchmenge. so kann ich auch immer gleich eine gesamte portion abpumpen. das sind so um die 120 ml, sehr viel weichen babys in dem alter nicht davon ab.
(tipp: wenn du "sammelst" musst du immer erst alle portiönchen abkühlen#snowy, und erst dann zusammenkippen, wenn sie die gleiche temperatur haben, sonst wird es keimig!)
wenn du beim pumpen mal nicht zurecht kommst, also keine milch fliesst, kannst du die brustwarze zwischen den fingern rollen (vorher, oder die auf der anderen seite), und ans baby denken, oder es anschauen, um den milchfluss anzuregen. wenn du sehr müde bist, versuch es garnicht erst;-).
du solltest auf jeden fall die einloch-sauger nehmen, auch wenn meistens altersstufen angegeben sind, nimm tee-sauger, oder einloch-sauger, oder neugeborenen-sauger, und in brustwarzen form, um ne saugirritation zu vermeiden.
viel erfolg, und viel spass beim konzi#sonne

Beitrag von rennschnecke 07.09.08 - 22:54 Uhr

Wow, so viele tolle Antworten.

Ich danke Euch allen sehr, Ihr habt mir riesig geholfen.

:-)

Merci!
#herzlich
Barbara