JUHU!Seit ihrem 8 Monat kein berg in der windel!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleenezaubermaus 07.09.08 - 21:27 Uhr

Hi,

ich muss mal meine Freude los werden.
Seitdem meine kleine (mittlerweile 12,5 Monate alt) sitzen kann, setz ich sie bei jedem windeln wechseln auf's Töpfchen. Das klappt super gut.
Seit sie nun 8 Monate alt ist, gab es keine vollgesch... Windel mehr. Sie macht immer ins Töpfchen.
Und vorallem macht sie sich bemerkbar, entweder wird sie quengelig oder sie pupst ganz viel, dann weiß ich bescheid...es geht los...

Nun warte ich noch ab, bis sie mir mitteilt, das sie pieseln muss und dann bleibt die windel weg.

FREUFREUFREU

musst ich euch mal mitteilen...

Grüße kleenezaubermaus

Beitrag von rine74 07.09.08 - 21:30 Uhr

Na dann viel Spass mit deiner Maus und neid, meiner macht immer noch stinkerwindeln;-)#huepf

Beitrag von thea21 07.09.08 - 21:34 Uhr

Klasse das antrainierte Töpfchengehen :-) Ich freu mich für euch!

Beitrag von bine3002 07.09.08 - 21:46 Uhr

Ist doch scheißegal. Ich bin mir sicher, dass kein Baby gerne in seinen Exkrementen sitzt. Und so lange der "Gang" aus Töpfchen ohne Zwang und stundenlange Sitzungen abläuft, sondern lediglich beim Wickeln Routine ist, ist das doch total OK.

Beitrag von thea21 07.09.08 - 21:51 Uhr

Hallo erstmal,

habe ich in einem Wort erwähnt, dass es andersrum besser ist sein Kind in eine Windel kacken zu lassen?

Beitrag von bine3002 07.09.08 - 21:53 Uhr

Nein, hast Du nicht, aber dieses "antrainierte Töpfengehen" klang so negativ. Sorry, wenn es nicht so gemeint war.

Beitrag von thea21 07.09.08 - 21:58 Uhr

Es ist auch antrainiertes Töpfchengehen, allerdings nicht im geringsten negativ gemeint.

Beitrag von nijura 07.09.08 - 21:35 Uhr

Hallo,

12,5 Monate und schon auf´s Töpfchen?? Mein kleiner ist nun über 16 Monate alt und ich hab so ein Teil noch nicht mal zu Hause#kratz

Wenn´s bei euch schon klappt, ist das prima...ich allerdings warte, bis mein kleiner von allein auf´s Töpfchen oder die Toilette möchte:-p

LG
Ela

Beitrag von gabi2211 07.09.08 - 22:06 Uhr

Super ... wobei ich nicht sicher bin, dass das von Dauer sein wird.

Lennard (heute genau 14 Monate) hat noch keinerlei Interesse am Töpfchen. Hab ihn einmal draufgesetzt und er hat geschrien als wären Nägel außenrum ;-) Aber egal ... er hat alle Zeit der Welt ...

Beitrag von brausepulver 07.09.08 - 23:41 Uhr

huhu

wenn das alles freiwillig abläuft und ohne Zwang ist das doch klasse :-) Kein mensch mag es in seiner sche*** zu sitzen #schock

Meine Tochter ist nun schon trocken und sie ist 20 Monate. Sie sagt jedes Geschäft an :-) Und das auch schon mehr als die Hälfte ihres Lebens :-)

LG

Beitrag von chrissie25 08.09.08 - 07:43 Uhr

Ich hab auch so ein Exemplar hier! Florian geht auch seit dem er sitzen kann auf den Topf. Aber bei ihm war es weil er nie in die Windel gemacht hat erst wenn ich sie abmachen wollte drückte er los! Der Kiarzt hat immer gesagt er hätte was mit dem Darm da er keinen Stuhlgang hat bzw. selten aber Florian wollte es einfach nicht in der Windel haben und somit hatte ich die Anfangszeiten ihm einfach beim Windelwechseln etwas Zeit gelassen und dann wo er sitzen konnte kam er auf den topf! Nun braucht er zu Hause keine Windel mehr nur wenn wir wegfahren oder unterwegs sind dann bekommt er eine um! Die aber meist trocken ist.

LG christiane