17.woche fliegen muss ich irgendwas bedenken?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yve85 07.09.08 - 21:31 Uhr

Hi werde in der 17.woche nach bayern fliegen.

muss ich irgendwas beachten? muss ich am flughafen bescheit sagen oder kommen sonstige sachen auf mich zu?

danke

yve + aurel 2j + #ei 15 w.

Beitrag von arerissa2008 07.09.08 - 21:36 Uhr

Du kannst dem Bordpersonal bescheid sagen beim Einstieg, aber da es ja ein kurzstrecken flug ist, ist es eher unbedenklich. Lass dir am Check-in nach möglichkeit einen Platz mit Beinfreiheit geben (ist ja bei vielen Maschinen nicht immer gegeben) Notausgang oder 1. Reihe -oder reservier dir einen dieser Plätze.

Beitrag von amys_nana 07.09.08 - 21:37 Uhr

Hallo!

Nö, mußt du gar nichts beachten. Ich war auch in der Zeit mit dem Flieger unterwegs und da ist es noch völlig problemlos. Erst ab der 30.Woche brauchst du glaub ich ein Attest vom Arzt.

Guten Flug! #blume

Petra

Beitrag von mamajustine 08.09.08 - 08:18 Uhr

Sag dem Bordpersonal bescheid, bei einigen fluggesellschaften darf die schwangere nämlich dann in der ersten klasse sitzten wenn was frei ist. ;-) Sind zwar wirklich nur ausnahme fluggesellschaften aber man weiß ja nie.

Meine Arbeitskollegin ist auch schwanger geflogen ich glaub so um die 25 ssw. Als sie dann während des fluges gefragt wurde was sie trinken möchte, stellte die bordangestellte fest, das meine kollegin ss war und meinte gleich, hätten sie was beim einsteigen gesagt, ich hatte da nicht acht drauf gegeben, dann hätten sie in die erste klasse wechseln können. Ja da war der flug aber schon kurz vorm ziel. :-ppech gehabt.

Aber beachten musste sonst eigentlich nix. Ich freu mich auch schon, werde auch so in der 17 woche endlich in urlab fliegen. Kanns kaum abwarten. Sonne Strand und etwas ruhe.

LG

Beitrag von hurricane81 08.09.08 - 09:08 Uhr

Ich kann dir nur Raten - lass dir lieber zur Vorsorge ein Attest vom Arzt geben. Meiner Freundin ist es passiert, das sie schon eingecheckt hatte und dann da noch mit ihrem Freund ne weile stand. Dann ist dem am Schalter aufgefallen das sie schwanger ist und sie wollten sie nicht mitnehmen. Dabei hatte sie vorher extra telefonisch gefragt ob das möglich ist. Leider weiß ich nicht mehr in welcher Woche sie war, aber auch so in dem Dreh wie du...

Fazit war halt - sie ist problemlos von Stuttgart nach Berlin geflogen, kam aber eine Woche später nicht mehr zurück und musste mit dem ICE fahren und hat auch das Fluggeld nicht erstattet bekommen!