Geburtsbericht von Jonas - laaang ;-)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von lakeisha24301 07.09.08 - 21:36 Uhr

Huhu!

So da ich nun endlich dazu komme mal ein wenig zu schreiben nutze ich die Gunst der Std gleich mal um den Geburtsbericht zu schreiben.

ET wäre der 26.8 gewesen. bis dahin und auch die Tage danach tat sich leider nichts.
am 2.9 hatte ich Abends alle 15 Min Wehen und ich dachte schon das es endlich los ging aber nix....
Am 3.9 gings Abends wieder los, auch wieder alle 15 Min aber ich bin wieder ins Bett und sie gingen wieder weg.

Am 4.9. , 9 Tage nach ET wachte ich morgends auf um 6 Uhr und hatte beim austehen ein komisches Gefühl, dachte mir aber noch nichts dabei! Bin dann noch mal zu meiner Großen ins Bett, weil wir morgends immer noch ein wenig kuscheln. Da bin ich auch noch mal mit eingeschlafen und bin um 8:20 Uhr wach geworden! Nach 5 Minuten aufwachen und kurz guten Morgen sagen zu Lakeisha drehte ich mich um und wollte aus dem Bett als ich merkte das ich ziemliche Bauchschmerzen hatte. Ich dachte schon, super will er dich wieder ärgern. Er kommt ja eh wieder nicht! Tja da hatte ich falsch gedacht. ;-)

sie zog sich an und inzwischen zog ich auch Hannah an und merkte das es echte Wehen waren. Sie kamen auf einmal alle 5 min... #schwitz

Ich weckte meinen Lebengefährten auf und sagte ihm er solle sich beeilen sein Sohn möchte wohl auf die Welt.
Danach bin ich runter und hab die Kinder dann bei der Oma geparkt ;-) Das war um 8:45Uhr. die Wehen kamen da schon alle 3 Minuten und sie kamen auch schon ganz gut. Um 9 uhr kamen wir endlich los!

In der Klinik waren wir um 9:15 Uhr. Ich wurde ans CTG geschlossen und da nahmen die Wehen erstmal wieder ab. Wurden aber zum Glück wieder stärker! Die Hebamme schaute nach einer Std CTG und der MuMu war 2-3 cm offen.
Da ich eine PDA wollte gings nun in den Kreisaal. Ich durfte noch rum laufen oder was ich eben gern machen wollte bis mir die PDA gelegt wird. Die Anästisiten waren verständigt und auf dem Weg zu mir.

Irgendwann kamen sie endlich und es ging langsam voran. Allerdings dauerte das legen der PDA etwas weil 2 mal ein Einstich gemacht werden musste. Nun gut irgendwann war dann das Problem gelöst die PDA in mir und ich merkte nichts mehr und mir gings gut. Das ganze hin und her vorbereiten der PDA etc dauerte dann bis ca 13 Uhr.

Es wurde noch mal nach dem MuMu geschaut, der war dann bei 6-7 cm. Meine Fruchtblase war allerdings immer noch zu.
Nun hatte ich die Wahl sie zu zu lassen oder sie auf machen zu lassen. Ich ließ sie öffnen.
Die Hebamme meinte sie schaut dann in einer halbe std ca noch mal rein ob es gut weiter voran ginge.
Das war so gegen 13:20 Uhr.
Hebamme und Hebammenschülerin hatten dann Mittagspause, waren aber dennoch unten auf Station und jeder Zeit erreichbar ;-)

Also war ich nun mit meinem Schatz alleine und wir unterhielten uns, ich meinte noch das es nun sicherlich nicht mehr lange dauert und mein Schatz hatte vorher noch gemeint die Geburtstzeit ist so ca 13:55 Uhr ;-) War mehr als Witz gemeint, das er gar nicht so schlecht lag wussten wir da noch nicht. Auf jeden Fall wars dann 13:30 Uhr und Hape meinte : Naja mit 13:55 Uhr wirds wohl knapp da müsste er sich jetzt ja ganz dolle beeilen.

5 Min später hatte ich ein ziemlichen Druck nach vorne bzw unten und weitere 5 Min und im Darmbereich.
Ich ließ von meinem Schatz die Hebamme holen und meinte das ich denke es geht los.
Die guggte nach und tatsächlich war der Mumu da ganz weg und der Kopf war schon zu sehen :-D

Nun hatte ich aber noch die volle PDA Wirkung und hatte also keine Schmerzen diesmal. also hieß es pressen ohne wirkliche Schmerzen. Ich hatte nur einen leichten Druck. Dadurch dauerte es etwas aber um 14:13 Uhr war es endlich geschafft und unser Kleiner Prinz war auf der Welt! #huepf

Papa durchschnitt die Nabelschnur und dann bekam ich ihn gleich auf den Arm. Leider nur kurz weil er ziemlich viel Fruchtwasser intus hatte und das erstmal abgesaugt werden musste.
Danach bekam ich ihn aber wieder! Dann wurde noch die Plazenta geholt und geschaut ob ich Risse hatte, aber ich hatte keine.
Er ist zum Glück ganz gesund und hat bis auf die kleine Spalte alles was er haben muss! :-) Punkte hatte er 10 von 10 und wir sind beide wohl auf und munter!

Er war 49 cm lang, 3200 Gramm schwer und sein KU waren 33,5 cm.

Wir sind seeeehr stolz auf ihn und können uns nicht satt sehen an ihm!

LG Anna + Jonas (3 Tage alt)

Beitrag von vonny26 07.09.08 - 21:57 Uhr

Das war ja wohl eine Traumgeburt!!! Ich möchte dieses mal auch eine PDA. Bei den anderen beiden hieß es jedesmal: ... dazu ist es schon zu spät....

Sollte man das am besten gleich bei der Aufnahme sagen????

Gibt es Nach- bzw. Nebenwirkungen bei der PDA???

Vonny (34)
mit Lukas (7), Niklas (3) & Bauchzwerg 39. Ssw ET -12

Beitrag von lakeisha24301 07.09.08 - 22:32 Uhr

Hallo!


Ja war auch wieder ne schöne geburt! Ich bin da ganz zufrieden damit jedesmal gewesen !;-)

Hm ich habs bei der Aufnahme gesagt weil man dann gleich das schriftliche machen kann und sch das durchlesen kann alles.

Klar gibts es beides bzw es kann beides geben.
Hatte bei beiden Mädels nichts ausser gaaanz wenig Rückenschmerzen paar tage danach wenn ich eben lange im Hohlkreuz zb stand oder so. Aber das war auch schon alles. Sonst hatte ich nix.
Ausser diesmal. Die hatten einmal zu tief gestochen und am nächsten Tag hatte ich mega Kopfweh und war steif wie ein Brett am Hals und rücken. Musste ne eigenbluttransfusion machen aber einen Tag später ging alles wieder und ich durfte wieder heim! Sowas steht aber im Aufklärungsbogen und es KANN eben passieren! Es kann allerdings noch viel mehr passieren, ist eben ein Eingriff ins Rückenmark aber meistens passiert gar nix und die meisten haben wohl auch gar nix danach.

Ich weiss nur das ich beim 4. auch wieder eine möchte wenn die Zeit reicht ;-)


LG Anna

Beitrag von vonny26 07.09.08 - 22:39 Uhr

Danke für die Info!

Vielleicht klappt es ja dieses mal .... oder es geht so schnell, so daß es wirklich nicht nötig ist!!!!

Umso näher der Termin, umso mehr Gedanken mache ich mir wegen den verflixten Schmerzen!!! Nach 2en, da weiß man ja was auf einen zukommt!!!!


Vonny (34)
mit Lukas (7), Niklas (3) & Bauchzwerg 39. Ssw ET -12